Google Play Store: Selbstaktualisierende Apps nicht mehr zugelassen

Teile es mit deinen Freunden ➜

Google Play Store

Selbstaktualisierende Apps stellen ein Sicherheitsrisiko für Smartphone-Nutzer dar, da unkontrolliert Erweiterungen der Applikationen eingespielt werden können. Unter anderem aus diesem Grund will Google zukünftig keine selbstaktualisierenden Apps im Google Play Store mehr zulassen.

Von dieser Neuerung ist Berichten zufolge auch die Facebook App betroffen, welche bis dato selbstständig Aktualisierungen eingespielt hat. Diese Regelung ist für Desktop-PC Nutzer bereits bekannt, jedoch ist sie für Smartphones noch nicht die Regel.

Doch wie wird dies gemacht? Eine App darf laut Google nicht den APK Binary Code modifizieren, sofern dies nicht im Zuge eines Updates geschieht. Im Zuge eines automatisiert ausgeführten Updates hat Facebook in der Vergangenheit beispielsweise Adressbücher modifiziert und mit Daten angereichert bzw. für die eigene App genutzt. Dieses Update wurde zwar offiziell als Fehler  deklariert, wurde jedoch nie rückgängig gemacht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>