Motorola will Einsteiger mit 50-Euro-Smartphones überzeugen

Teile es mit deinen Freunden ➜

Der Hersteller Motorola plant ein breites Angebot der eigenen Smartphone-Reihe und fordert somit einige Konkurrenten heraus. Vor allem mit Einstiegsmodellen, die für weniger als 50 Euro verkauft werden sollen, sorgt Motorola derzeit für Aufsehen.

Mit dem Moto X und dem Moto G präsentierte Motorola vor einigen Monaten durchaus interessante Smartphones mit eigenwilligen Konzepten. Nun gab Motorola-Chef Dennis Woodside die zukünftigen Pläne der Tochter des Internetkonzerns Google bekannt. Demnach soll der Markt nach unten aufgerollt werden, was dafür spricht, dass künftig mit sehr preiswerten Smartphones von Motorola zu rechnen sein wird. Als Beispiel für Woodside in einem aktuellen Interview den Preis vom Motorola Moto G mit 179 US-Dollar an. Dieser Verkaufspreis sei für Menschen in bestimmten Ländern sehr hoch, so der Chef der Mobilfunksparte Motorola. Indirekt meint Woodside vor allem die Schwellen- und Entwicklungsländer, denn hier könnte Motorola mit einem Smartphone, das für nicht mehr als 50 US-Dollar verkauft wird, einen echten Coup landen. „So etwas ist auf jeden Fall möglich. Wir werden ein solches Smartphone forcieren“, bestätigte der Motorola-Chef.

Motorola Moto G

Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für Smartphone-Nutzer

Abseits der günstigen Modelle plant Motorola aber auch noch weitere Geräte für den Bereich der Mittel- und Premiumklasse. Demnach würde die Kunden eine große Auswahl verschiedener Displaygrößen fordern. Woodside erklärt unterschiedliche Optionen zur individuellen Anpassung der Smartphones als ein Ziel von Motorola. Dies soll vor allem auch abseits der Farben der Gehäuse und Chassis möglich sein. Konkret erwähnt der Motorola-Chef dabei das Display und auch diverse Funktionen, für die sich die Kunden in Zukunft entscheiden können.

Sehr wahrscheinlich wird Motorola also weiter eine Art Baukastensystem forcieren und den Kunden somit die Möglichkeit zur Verfügung stellen, das eigene Smartphone anhand verschiedener Faktoren gestalten zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>