Samsung präsentiert den Hybriden Galaxy K Zoom

Teile es mit deinen Freunden ➜

In Singapur enthüllte der Hersteller Samsung mit dem Galaxy K Zoom ein Smartphone mit einer optimierten Kamerafunktion. Im Vorfeld kursierten bereits angebliche Designs vom Galaxy K Zoom. Diese wurden zum Großteil bestätigt. Das Modell basiert demnach auf dem Designkonzept vom aktuellen Flaggschiff-Smartphone Galaxy S5.

Das Galaxy K Zoom erinnert aufgrund der starken optischen Parallelen sehr stark an das neueste Galaxy S5. Im Vergleich zum Vorgänger gestalten die Südkoreaner den Hybriden deutlich schlanker. Selbst der verbaute optische Zoom sorgt dabei nicht dafür, dass das Galaxy K Zoom im Alltag nicht optimal zu verstauen ist. Beim Vorgängermodell konnte dies noch bemängelt werden.

Die Kamera auf der Rückseite löst Fotos in einer maximalen Auflösung von 20,7 Megapixeln auf. Zudem integrierte Samsung einen 10-fach optischen Zoom sowie einen optischen Bildstabilisator. Der Sensor ist genauso groß wie beim Galaxy S4 Zoom. Zudem kommt auch weiterhin derselbe Xenon-Blitz zum Einsatz. Abseits der technischen Daten zur Kamera aktualisierte Samsung des Weiteren die Software. Die Kameraprogramme wurden mit einigen neuen Funktionen bestückt, wie zum Beispiel die Option für eine manuelle Steuerung vom Autofokus. Auf der Front wird wiederum dieselbe Kamera wie bei der Galaxy Camera 2 verbaut. Diese sorgt für hochwertige Selbstportraits.

Galaxy K zoom

Details zur Videofunktion

Die Rückseitenkamera vom Galaxy K Zoom zeichnet Filme mit einer Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 bei 60 fps auf. Samsung integriert hierbei ebenso ein weiteres Feature zum sofortigen Zoomen mit der Kamera beim Filmen. Des Weiteren ist auch der neue Zeitlupenmodus zu erwähnen.

Das Smartphone Galaxy K Zoom

Aufgezeichnete Bilder und Videos können bequem auf dem 4,7-Zoll großen Display angesehen werden. Der Bildschirm löst in Full HD mit 1.280 x 720 Pixel auf und bietet somit eine solide Pixeldichte. Im Innern vom Galaxy K Zoom arbeitet ein Hexa-Core-Prozessor, der über vier Kerne verfügt, die allesamt bestimmte Aufgaben übernehmen und somit äußerst energieeffizient arbeiten. 2 GB RAM Arbeitsspeicher kommen des Weiteren zum Einsatz. Der interne Flash-Speicher misst 8 GB und kann komfortabel mit einer microSD-Karte auf maximal 64 GB erweitern.

Wann das Galaxy K Zoom zur Verfügung stehen wird und wie hoch der Preis des Smartphone-Kamera-Hybriden ist, teilte Samsung noch nicht mit. Zunächst erfolgt der Marktstart zudem in Asien. Eine Veröffentlichung in Europa sowie in den USA wird jedoch erwartet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>