Die Fantastischen Vier: gemischte Gefühle gegenüber Echo-Aus

Baden-Baden (ots) –

Interview mit den Fantastischen Vier in SWR3 am 25. April 2018

Der Bundesverband der Musikindustrie e. V. (BVMI) schafft den renommierten Preis ab, darüber gab es einen aktuellen Beschluss des Vorstands in einer außerordentlichen Sit-zung in Berlin. Die Fantastischen Vier sehen das Aus für den Echo mit gemischten Gefühlen, darüber sprachen sie heute, 25. April 2018, im SWR3 Interview.

Thomas D.: „Ein bisschen wie ein Rückzieher“; Smudo fordert Neuanfang Thomas D. sagte dem Radiosender SWR3: „Es kommt so ein bisschen wie ein Rückzieher. So ein bisschen wie: ‚Wir geben auf‘ und das finde ich schade.“ Smudo sieht das ähnlich: „Ich finde es auch keine richtige Reaktion, aber ich hätte auch wirklich keinen guten Tipp. Es wurde immer sehr viel kritisiert. Es wurde wenig Gutes beim Echo gefunden. Man muss einen Neuanfang machen.“ Konsequenzen aus Kritik an der diesjährigen Preisvergabe Grund für das Aus des Echos ist die Kritik an der diesjährigen Preisvergabe an die Rapper Kollegah und Farid Bang. Den beiden wird Antisemitismus in einigen Textzeilen ihres prämierten Albums vorgeworfen. Nach der Echo-Verleihung hatten zahlreiche Musiker aus Protest ihre Echos zurückgeben – darunter Marius-Müller Westernhagen und Stardirigent Daniel Barenboim. Zitate frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle SWR3.

Fotos über ARD-Foto.de, weitere Informationen auf www.SWR3.de, www.SWR3.de/presse und www.SWR.de/kommunikation

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3927174
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Corinna Scheer
Tel. 07221 929 22986

corinna.scheer@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Ehemaliger Weltbank-Ökonom: Die deutsche Mittelschicht ist Verlierer der Globalisierung Köln (ots) - Laut Branko Milanovic steht die Welt aktuell vor tiefgreifenden Problemen: "Eine breite Mittelschicht ist für eine friedliche und demokratische Gesellschaft unerlässlich," sagt Branko Milanovic, der langjährige Chefökonom in der Forschungsabteilung der Weltbank in der ARD/WDR-Dokumentation "Ungleichland - Wie aus Reichtum Macht wird" (Ausstrahlung Montag, 7. Mai 2018, 20:15 Uhr in der Reihe "Story im Ersten: Was Deutschland bewegt"). "Die fortschreitende Polarisierung der Gesellschaft und die immer kleiner werdende Mittelschicht wird zu Problemen führen. Wir betreten hier Neuland....
Programmhinweise-änderungen für das SWR Fernsehen von Dienstag, 08. Mai 2018 (Woche 19) bis … Baden-Baden (ots) - Dienstag, 08. Mai 2018 (Woche 19)/04.05.2018 Nachgelieferte Gäste beachten! Tagestipp23.00 SWR3 Comedy Festival mit Mirja Boes, Christoph Sonntag und Oropax 03.10 SWR3 Comedy Festival (WH) mit Mirja Boes, Christoph Sonntag und Oropax Für BW + RP nachgelieferte Gäste beachten!05.25 BW+RP: SWR3 Comedy Festival (WH) mit Mirja Boes, Christoph Sonntag und Oropax Dienstag, 15. Mai 2018 (Woche 20)/04.05.2018 Nachgelieferte Gäste beachten! 23.00 SWR3 Comedy Festival mit Gernot Hassknecht, Idil Baydar und Matze Knop"SWR3 Comedy Festival 2018" - Folge zwei von vie...
„Quizduell“ mit Jörg Pilawa: Die Stars der Woche und ein Jubiläum Montag bis Donnerstag, 18:00 … München (ots) - Die prominenten Kandidaten, die in der kommenden Woche beim "Quizduell" gegen das "Team Deutschland" antreten, sind: am Montag, 9. April: Sven Martinek und Ingo Naujoks. Unmittelbar nach dem "Quizduell", um 18:50 Uhr beginnt die neue Staffel "Morden in Norden" mit den beiden Schauspielern in den Hauptrollen. am Dienstag, 10. April: Peter Lohmeyer und sein Sohn, der Moderator Louis Klamroth, kommen in die 200. Ausgabe des "Quizduells". am Mittwoch, 11. April: Axel Prahl und Tanja Wedhornam Donnerstag, 12. April: Sandra Maischberger und Natalia WörnerWer mitspielen und mitgewinne...