Lambsdorff (FDP): Europa und die USA müssen wieder miteinander sprechen

Berlin (ots) – Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei US-Präsident Trump hat der außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Alexander Graf Lambsdorff, vor zu großen Erwartungen gewarnt.

Die Wahrscheinlichkeit sei eher gering, dass Merkel bei ihrem Gespräch in Washington die angedrohten US-Zölle auf Stahl und Aluminium aus Europa noch verhindern kann, sagte Lambsdorff am Freitag im Inforadio vom rbb.

„Ein richtig großer Erfolg wäre es, einen neuen Deal zwischen Europa und Amerika bei Handelsfragen aufs Gleis zu setzen“, erklärte der FDP-Politiker. Es sei sehr schade, dass es derzeit keine Verhandlungen gebe, wie sie Trump derzeit mit den pazifischen Staaten begonnen habe. TTIP befinde sich im Tiefkühlfach. „Wir brauchen auch so einen Gesprächskanal, damit es nicht zu diesen willkürlichen Maßnahmen kommt, wie sie jetzt (mit den Zöllen) drohen“, so Lambsdorff.

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3928567
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Rundfunk Berlin- Brandenburg
inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Interner Umgang mit Hinweisen auf Belästigung: Unabhängige Prüfung durch Monika Wulf-Mathies Köln (ots) - Die frühere ÖTV-Vorsitzende und Mitglied der EU-Kommission a.D. Monika Wulf-Mathies wird auf Bitte von WDR-Intendant Tom Buhrow prüfen, wie der WDR mit Hinweisen auf sexuelle Belästigung umgegangen ist. Für ihre unabhängige Prüfung erhält Monika Wulf-Mathies uneingeschränkten Zugang zu allen Informationen, Vorgängen sowie Gesprächspartnern. Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Untersuchung veröffentlicht. Monika Wulf-Mathies begrüßt, dass der WDR seinen Umgang mit der Aufarbeitung sexueller Belästigung noch einmal unabhängig überprüfen lassen will: "Ich bin bereit, diese Aufga...
Wie bunt Schwarz sein kann: MDR KULTUR zeigt Vielfalt des WGT Leipzig (ots) - Ein umfangreiches Web-Spezial auf http://mdr-kultur.de/wgt zum 27. Wave-Gotik-Treffen (WGT) in Leipzig beleuchtet die "schwarze Szene". Aktuelle Beiträge gibt es vom 18. bis 21. Mai auch im Radio und im MDR-Fernsehen, u.a. ein "artour Spezial". Der MDR berichtet live und feiert auch in diesem Jahr mit, wenn die "Schwarze Invasion" am Pfingstwochenende die Leipziger wieder in ihren Bann zieht. Das MDR KULTUR-Web-Spezial (mdr-kultur.de/wgt) fängt die schaurig-schöne Atmosphäre des weltgrößten Treffs der "schwarzen Szene" in all ihren Facetten mit Live-Blog, Fotos, Videos, und Int...
„Vertell doch mal!“: Sieger des plattdeutschen Geschichtenwettbewerbs im Ohnsorg-Theater geehrt Hamburg (ots) - Schreibe etwas über das Thema "Wat för'n Dag" ("Was für ein Tag")! So lautete der Aufruf zum diesjährigen niederdeutschen "Vertell doch mal!"-Wettbewerb. Mehr als 1400 Geschichten waren beim NDR und bei Radio Bremen zu dem Thema eingegangen, eine Fach-Jury wählte die fünf besten aus. Und auch in diesem Jahr gab es den "Ü-18"-Preis für Kinder und Jugendliche unter ("ünner") 18 Jahren. Jetzt wurden alle Gewinnerinnen und Gewinner prämiert: Am Sonntag, 3. Juni, trugen in einer Gala im Hamburger Ohnsorg-Theater Schauspieler des Hauses die besten Erzählungen vor. Die Geehrten erhiel...
Tags: