Blockchain: Startup Contractus und DXC bauen I-4.0-Plattform

Böblingen (ots) – 67 Prozent der Industrie-Manager in Deutschland gehen davon aus, dass mit Industrie-4.0 neue Sicherheitsrisiken entstehen, die das eigene Haus nicht abschätzen kann. Dennoch wollen 62 Prozent Smart-Factory-Lösungen künftig dafür nutzen, gemeinsam mit vernetzten Partnern an automatisierten Lieferketten teilnehmen zu können. Auf der Hannover Messe präsentiert der weltweit führende unabhängige End-to-End IT-Dienstleister DXC Technology zusammen mit dem Dresdner Startup Contractus ein sicheres dezentrales I-4.0-Netzwerk, dass auf Blockchain-Technologie basiert und die von den Managern geäußerten Sicherheitsbedenken lösen hilft.

„Die Industrie-4.0-Plattform wird von uns gemeinsam mit dem Dresdner Blockchain-Spezialisten Contractus entwickelt und bietet ein sicheres dezentrales Netzwerk, in dem die teilnehmenden Firmen flexibel interagieren können“, sagt Martin Rainer, Manufacturing Industry Leader, DXC Technology North & Central Europe.

Das neue Ökosystem ermöglicht beispielsweise die rechtssichere Interaktion zwischen den Partnern (Smart Contracts), automatisiert Vertragsabschlüsse, dokumentiert deren Erfüllungsgrad oder dient als Plattform vernetzter Produktion.

„DXC Technology wird uns mit seiner internationalen Erfahrung und Fachexpertise wichtigen Input für die gemeinsamen Projekte liefern und wir freuen uns sehr, die im letzten Jahr gestartete Zusammenarbeit erfolgreich fortzusetzen“, sagt Contractus-Mitgründer Thomas Müller. „Als technische Basis unserer neuen Industrie-4.0-Plattform dient das evan.network. So wird eine sichere Interaktion zwischen Mensch, Maschinen und Unternehmen über die Blockchain im Netzwerk abgebildet.“

Eine erste Projektdurchführung von DXC Technology, Contractus und weiteren Industrie- und Forschungspartnern stellt die effiziente, auftragsbezogenen Produktion am Beispiel der additiven Fertigung dar. Ziel ist, dass Partner freie Produktions-Ressourcen miteinander teilen können. Die digitale Beauftragung mit Lieferantenauswahl, Produktion und vollautomatischer Qualitätskontrolle lässt sich bis hin zur Bezahlung direkt zwischen den vernetzten Teilnehmern abwickeln.

DXC TECHNOLOGY und Contractus auf der Hannover Messe 2018

Am Stand B46 in Halle 6 präsentieren DXC Technologyund Contractus auf der Hannover Messe 2018 an einem Praxisbeispiel die Smart Contracts bei der Auftragsübergabe zwischen Produktionsstandorten. Am Stand D24 in Halle 8 zeigen DXC Technology und Contractus mit weiteren Partnern die auftragsgesteuerte Fertigung – alles basierend auf Blockchain-Technologie.

Über DXC Technology

DXC Technology (DXC: NYSE) ist der weltweit führende unabhängige End-to-End IT-Dienstleister. Das Unternehmen betreut knapp 6.000 privatwirtschaftliche und öffentliche Organisationen mit einer weitverzweigten Branchenexpertise in 70 Ländern. Die Technologieunabhängigkeit von DXC Technology, globales Talent und ein umfangreiches Partnernetzwerk liefern transformative digitale Angebote und Lösungen, die Kunden dabei unterstützen, die Kraft von Innovationen zu nutzen, um von Veränderungen zu profitieren. DXC Technology gehört zu den besten Corporate Citizens weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter dxc.technology.

Quellenangaben

Textquelle:DXC Technology, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126139/3928658
Newsroom:DXC Technology
Pressekontakt:Carolin Treichl
Director Marketing und Communication North & Central Europe
Dresdner Strasse 47
1200 Wien
Telefon: +43 1 20777 1060
Mobil: +43 664 325 33 60
E-Mail: ctreichl@dxc.com

econNEWSnetwork
Carsten Heer
Tel. +49 (0) 40 822 44 284
E-Mail: redaktion@econ-news.de

Das könnte Sie auch interessieren:

VHV Holding AG: Aufsichtsrat beruft Bernd Scharrer zum Vorstand Operations Hannover (ots) - Die Aufsichtsräte der VHV a.G. und der VHV Holding AG haben Bernd Scharrer (52) mit Wirkung zum 01.05.2018 zum Vorstand für das Ressort Operations/IT berufen. Neben seinen Vorstandsaufgaben übernimmt Scharrer zudem die Sprecherfunktion innerhalb der Geschäftsführung der VHV solutions GmbH. In der Servicegesellschaft VHV solutions GmbH bündelt die VHV Gruppe gesellschaftsübergreifend mit ca. 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Vertrags- und Schadenbearbeitung sowie die Informatik. In beiden Funktionen folgt Bernd Scharrer Dr. Christian Bielefeld (48) nach, der Scharrer...
Radikalisierungsexperte Ritzmann: „Müssen Extremisten-Propaganda stören“ Berlin (ots) - Der Radikalisierungsexperte Alexander Ritzmann, Berater des Counter Extremism Project (CEP), wird am Donnerstag, 26.4.2018, vor dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages zum Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz auftreten und eine Stellungnahme zum Thema "Gewaltbereiter Islamismus und Radikalisierungsprozesse" abgeben. Er stellt dabei vier Ansätze und Konzepte zur Prävention und Deradikalisierung vor. Unter der Überschrift "Propaganda stören" fordert der Radikalisierungsforscher, dass illegale bzw. gegen die Nutzungsbedingen sozialer Medien verstoßende Propaganda un...
BDI zu Exportzahlen: Handelskonflikt zwischen den USA und China zieht nicht unbemerkt an … Berlin (ots) - Zu den Exportzahlen äußert sich BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Handelskonflikt zwischen den USA und China zieht nicht unbemerkt an Deutschland vorüber" - "Die aktuellen Exportzahlen deuten darauf hin: Der Handelskonflikt zwischen den USA und China zieht nicht unbemerkt an Deutschland vorüber. Es droht eine weltweite Protektionismusspirale. Diese würde die Weltkonjunktur als Ganzes empfindlich abschwächen. Umso wichtiger ist es, dass sich die Bundesregierung mit aller Kraft dafür einsetzt, den Handelskonflikt zu deeskalieren. - In Deutschland hängt jeder vierte Arbeitspl...