MKM expandiert in den Markt für Elektromobilität

Hettstedt (ots) –

– Bis zu eine Mio. Teile pro Monat mit anspruchsvoller Produktqualität – Kupferbauteile mit besonders hoher elektrischer Leitfähigkeit – MKM beliefert Newcomer NIO mit Spezialprodukten für ein leistungsstarkes SUV

Die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM), Hettstedt, ist auf dem Weg, sich als Automobilzulieferer in einem echten Zukunftsmarkt zu etablieren – dem Markt für Elektromobilität. Nach mehreren erfolgreichen Probelieferungen wird MKM monatlich künftig rund eine Mio. Teile für den chinesischen Neukunden NIO liefern, der vor dem Serienstart eines leistungsstarken SUV mit vollelektrischem Antrieb steht. MKM ist weltweit ein Technologieführer für Kupfer- und Messinghalbzeuge.

MKM hat sich gegen internationale Wettbewerber durchgesetzt

Das MKM-Produktionsvolumen für den Neukunden entspricht pro Monat einer Stranglänge von 135 Kilometern hochreinem, sauerstofffreien Kupfer mit besonders hoher elektrischer Leitfähigkeit. „Ein Riesenerfolg für MKM: Wir haben uns innerhalb von sieben Monaten nach dem Projektstart als Zulieferer für die Serienfertigung in der Elektromobilität etabliert“, so CEO Roland Harings. Das Unternehmen habe sich dabei gegen internationale Wettbewerber durchgesetzt. „Wir haben gezeigt, dass wir in allen Dimensionen auch in der Automobilindustrie weltweit ganz vorne mitspielen können: ob Festigkeit, elektrische Leitfähigkeit, Toleranzen, Geometrie, Ebenheiten, Gratfreiheit und Prozess-Sicherheit. Wir sind stolz, an einem solchen Zukunftsprojekt mitzuarbeiten“, betont Harings.

Über MKM:

MKM ist ein weltweiter Technologieführer für Kupfer- und Messinghalbzeuge. Seit 1997 hat MKM mehr als 400 Mio. Euro investiert. Als einziger Hersteller weltweit bietet das Unternehmen Draht, Band, Rohre, Stangen und Blech aus einer Hand an. Im vergangenen Jahr hat MKM mit über 1.200 Mitarbeitern mehr als 270.000 Tonnen Kupfer verarbeitet. Weltweit vertrauen rund 1.000 Kunden aus 60 Ländern auf MKM. Damit ist MKM Partner weltweit führender Unternehmen in der Elektronik- und Bauindustrie, der Solarbranche, dem Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, aus der Raumfahrt und der Telekommunikation.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/MKM Mansfelder Kupfer- und Messing GmbH
Textquelle:MKM Mansfelder Kupfer- und Messing GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/54069/3929357
Newsroom:MKM Mansfelder Kupfer- und Messing GmbH
Pressekontakt:Ansprechpartner für die Medien:
Tobias M. Weitzel
Tel.: +49 177 721 576 0
Mail: weitzel@kommunikation-bsk.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Schumacher gegen Fittipaldi in der ADAC Formel 4 München (ots) - Zwei Piloten mit renommierten Nachnamen in der Formel 1, eine Teamchefin mit Formel-1-Erfahrung, ein Auftritt im Rahmen des Formel-1-Grand Prix von Deutschland und junge Nachwuchstalente mit dem Fernziel Formel 1. Die Königsklasse des Motorsports prägt die vierte Saison der ADAC Formel 4. In der Highspeedschule des ADAC treten mit David Schumacher (Bergheim), dem Sohn von Ralf Schumacher, und Enzo Fittipaldi (Brasilien), dem Enkel des zweimaliger Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, zwei Talente mit klangvollem Namen an. Die ehemalige Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn b...
Kfz-Gewerbe wirbt für den Diesel Bonn (ots) - "Mein Diesel - sparsam und sauber!" Das ist die klare Botschaft auf dem runden, blau-weißen Aufkleber des Kfz-Gewerbes. Damit können Autofahrer für ihren Diesel werben. Den Aufkleber gibt es kostenlos in vielen Autohäusern und Werkstätten, die den bundesweit 235 Kfz-Innungen angehören. "Der Diesel ist zu Unrecht in die Kritik geraten", sagt ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. "Er ist die sparsamste Antriebsart, die wir haben - ein Hightech-Produkt, ohne das der ab dem Jahr 2020 geltende CO2-Grenzwert der Europäischen Union von 95 Gramm CO2 pro Kilometer kaum einzuhalten sein wird." De...
Hamburger Start-up Evertracker zählt zu vielversprechendsten Logistik-Start-ups Europas und wird … Hamburg (ots) - Das Hamburger Software-Start-up Evertracker ist jetzt von Europas größter Innovationsplattform "Startup Autobahn" in Stuttgart ins Programm aufgenommen worden. Die Innovationsplattform "Startup Autobahn" wurde vom Autokonzern Daimler, dem weltweit größten Start-up-Accelerator im Silicon Valley Plug and Play, der Universität Stuttgart und der Forschungsfabrik ARENA2036 ins Leben gerufen mit dem Ziel, gemeinsame Projekte zwischen jungen Technologieunternehmen und etablierten Unternehmen zu ermöglichen. Nur einen Monat zuvor, im Februar 2018, ist Evertracker bereits als einziges d...