Eisenreich: „Media Lab Bayern macht vor, wie Innovation im Digitalen funktioniert“

München (ots) –

Austausch zu den Herausforderungen der Digitalisierung für den Medienstandort Bayern: Bayerns neuer Minister für Digitales, Medien und Europa, Georg Eisenreich, hat heute Nachmittag die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) in der Rosenheimer Straße besucht. BLM-Präsident Siegfried Schneider stellte dem Minister die Aktivitäten der Landeszentrale im Bereich digitale Entwicklung und Strategie vor.

„Der Medienstandort Bayern war in Deutschland schon immer Vorreiter. Damit das auch so bleibt, ist die Weiterentwicklung ins Digitale für Anbieter und Akteure am Medienstandort Bayern unerlässlich. Um diese Entwicklungen besser unterstützen zu können, hat sich die Landeszentrale hier neu aufgestellt“, erklärte Schneider. Vor allem mit dem erst drei Jahre jungen Media Lab Bayern sei es gelungen, „mit kleinem Budget und großen Ideen bundesweit als Hub für Innovation in den Medien wahrgenommen zu werden. Diesen Weg wollen wir mit Unterstützung der bayerischen Staatsregierung konsequent weiter gehen. Mit dieser Förderung von Gründern bleibt Bayern auch bei den digitalen Medien Vorreiter.“

Minister Eisenreich diskutierte im Media Lab Bayern mit jungen Gründerinnen und Gründern über ihre Ideen, Projekte und Ziele für die digitalen Medien. „Bayern ist eine der innovationsstärksten Regionen der Welt und das soll auch so bleiben. Neue digitale Geschäftsmodelle ausprobieren, Mut zur Gründung, Netzwerken mit Innovatoren – das ist unser Weg, den wir konsequenter denn je einschlagen werden. Die Digitalisierung wartet nicht auf uns. Wir müssen hier weiter ein hohes Tempo vorgeben. Das Media Lab Bayern macht vor, wie das funktionieren kann.“

In den letzten Juli eröffneten BLM-Räumen in der Rosenheimer Straße 145e – einer Mischung aus Office- und Eventspace – sind neben dem Media Lab Bayern das MedienNetzwerk Bayern, die Medientage München GmbH, die Bayerische Medien Technik GmbH (BMT) und die Bayern Digital Radio GmbH (BDR) untergebracht.

Begleitet hat den Besuch des Ministers ein Filmteam von 17.30 SAT.1 Bayern. Ein Porträt über Georg Eisenreich läuft dort am 12. Mai um 17.30 Uhr.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Textquelle:BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/62483/3929448
Newsroom:BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Pressekontakt:Stefanie Reger
Telefon 089 63808-315
stefanie.reger@blm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Polit-Thriller „Kill the Messenger“ im ZDF Mainz (ots) - Der Journalist Gary Webb stößt in den 90er Jahren bei Recherchen auf einen ungeheuren Skandal: Der US-Geheimdienst CIA ist in den Import und Verkauf von riesigen Mengen Drogen verwickelt und unterstützt mit dem Geld die Contra-Rebellen in Nicaragua. Nach Webbs Enthüllungsbuch "Dark Alliance" entstand der Polit-Thriller "Kill the Messenger", der am Samstag, 19. Mai 2018, 23.00 Uhr, in der "Filmnacht im ZDF" zu sehen ist. Michael Cuesta inszenierte den Film mit Jeremy Renner, Rosemarie DeWitt, Ray Liotta, Michael Sheen und anderen. 1996: Der Journalist Gary Webb (Jeremy Renner) sch...
Psychologe und Autor Jorge Bucay in HAPPINEZ: „Eile ist die Herrscherin unseres Lebens – Aber nur, … Hamburg (ots) - Dr. Jorge Bucay ist Psychiater - und Geschichtenerzähler. Um mehr Menschen als seine Klienten zu erreichen, wurde er Autor. Heute ist er einer der einflussreichsten Gestalttherapeuten Argentiniens sowie einer der meistgelesenen Autoren der Welt. In der neuen Happinez (EVT 12.4.) teilt Jorge Bucay ein paar der 1.500 Geschichten, die er auswendig kennt, philosophiert über Routine, Träume und den Sinn des Lebens. "Um herauszufinden, wer du bist, musst du dir eine einzige Frage stellen: Wozu lebe ich?", lehrt Dr. Jorge Bucay. "Die Antwort findest du, indem du deinen Träumen lauschs...
Deutsche Video-Charts: Pünktlich zu Ostern knackt Fack ju Göhte den Startrekord 2018 Baden-Baden (ots) - Nach erfolgreichstem Kinostart des Jahres 2017 folgt jetzt auch bester Start einer DVD des laufenden Jahres Die Fack ju Göhte-Trilogie ist eine riesige, nicht enden wollende Erfolgsgeschichte: Nachdem man Ende 2017 vom offiziellem Chartermittler Media Control die Auszeichnung "erfolgreichster Kinostart des Jahres 2017" attestiert bekam - vermeldet der Marktforscher aus Baden-Baden bereits die nächste Superlative. Zum Start der DVD-Veröffentlichung erobert "Fuck Ju Göhte 3" auf Anhieb den ersten Platz der deutschen DVD-TOP 10 und hält mit der Höchstzahl verkaufter Einheiten ...