So sind Kinder sicherer mit dem Fahrrad unterwegs

München (ots) – Im vergangenen Jahr sind dreimal so viele Radfahrer unter 15 Jahren wie im Jahr zuvor im Straßenverkehr getötet worden. Laut Statistischem Bundesamt starben 2017 insgesamt 15 Rad fahrende Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr – 2016 waren es 5. Um das Unfallrisiko bei Kindern zu verringern, sollten Eltern das richtige Verhalten im Straßenverkehr früh im sicheren Umfeld mit ihren Kindern üben.

Ein Fahrradhelm verhindert zwar keine Unfälle, verringert aber die Schwere von Kopf- und Hirnverletzungen deutlich. Deshalb sollten sich weder Kinder noch Erwachsene ohne Helm aufs Fahrrad setzen. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ermittelte 2017 erschreckende Zahlen: Nur 17 Prozent aller Fahrradfahrer tragen einen Helm, aber immerhin 76 Prozent aller Kinder von sechs bis zehn Jahren. Generell sollten Eltern bei ihren Kindern darauf achten, dass der Helm gut sitzt und nicht rutscht. Auch der Kinngurt muss stets so eingestellt sein, dass er eng anliegt. Zudem sollte der Helm ein CE-Zeichen haben und dem Kind gefallen.

Wichtig ist darüber hinaus die Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen für Rad fahrende Kinder. Generell müssen Kinder bis zum achten Lebensjahr und können bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr mit dem Fahrrad den Gehweg benutzen. Mittlerweile dürfen Eltern ihr Kind bis zum vollendeten achten Lebensjahr mit dem Rad auch auf dem Gehweg begleiten und müssen nicht wie früher auf dem Radweg oder sogar auf der Fahrbahn fahren. Solange Kinder den Gehweg benutzen, müssen sie zum Überqueren der Straße absteigen und das Rad über die Straße schieben.

Weitere Informationen und neue Broschüren gibt es unter www.adac.de.

Diese Presseinformation finden Sie online unter www.presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter www.twitter.com/adac.

Quellenangaben

Textquelle:ADAC, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7849/3933710
Newsroom:ADAC
Pressekontakt:ADAC Newsroom
Tel. 089 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Norgine meldet FDA-Zulassung für PLENVU® (NER1006) – 1-Liter-PEG-basierte … Amsterdam (ots/PRNewswire) - - US-Starttermin: zweites Halbjahr 2018 -In Europa wird PLENVU® durch Norgine vertriebenNorgine B.V. gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) die Zulassung für PLENVU® (NER1006) erteilt hat. Bei dem Produkt handelt es sich um ein osmotisches Abführmittel zur Darmreinigung für die Vorbereitung von Koloskopien bei Erwachsenen. PLENVU® ist die einzige niedrigvolumige (1 l) vorbereitende Darmspüllösung auf Basis von Polyethylenglykol (PEG). (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/597589/Norgine_Logo.jpg...
GSK führt weltweites Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter ein München (ots) - GSK-Angestellte und ihre Familien haben Zugang zu bis zu 40 Vorsorgeleistungen GSK führt weltweit ein neues Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter und ihre Familien ein, mit dem diese bis zu 40 Vorsorgeleistungen kostenlos in Anspruch nehmen können. Das Programm soll sicherstellen, dass alle GSK-Mitarbeiter Zugang zu einem umfassenden Paket an Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge haben - und zwar unabhängig von ihrem Standort, ihrer Funktion oder ihrer Bezahlung. GSK ist damit der erste Weltkonzern, der ein solch umfassendes Gesundheitsprogramm an allen Standorten einführt. Gesundhei...
Kemin Nutrisurance lanciert PRALISUR(TM), ein natürliches Gesundheitsprodukt für Tiere, in Europa Des Moines, Iowa (ots/PRNewswire) - Kemin Nutrisurance, die Division für Tiernahrung und Rendering-Technologien von Kemin Industries, hat kürzlich PRALISUR(TM) in Europa eingeführt. Das natürliche Produkt beinhaltet 1.3-Betaglukane (ß-Glukane) und unterstützt dadurch ein gesundes Immunsystem und fördert die Darmflora bei Hunden. Es hat sich gezeigt, dass ß-Glukane, in den Zellen von Pflanzen, Getreide und Pilzen natürlich vorkommende Glukose-Polysaccharide, das Immunsystem von Hunden stimulieren und aktiveren.1 PRALISUR verfügt über eine der höchsten Konzentrationen von linearen 1.3-ß-Glukanen...