MovieCoin: Start eines revolutionären Fonds und einer Plattform für Blockchain-basierte …

Das innovative System wird Investitionsmöglichkeiten in Hollywood allgemein zugänglicher machen und den Finanztransaktionen der Industrie beispiellose Transparenz und verbesserte Zahlungsprozesse zur Verfügung stellen.

Los Angeles (ots/PRNewswire) – MovieCoin (das „Unternehmen“) hat einen Finanzierungsfonds für die Unterhaltungsindustrie aufgelegt, der qualifizierten Investoren eine beispiellose Möglichkeit bietet, in Hollywood-Filme, Fernsehprogramme und andere strategische Vermögenswerte zu investieren. Dazu werden eine Blockchain-basierte Finanzierungsplattform und kryptographische Token verwendet, die die Transparenz der Interessengruppen drastisch erhöhen und die Buchhaltungs- und Zahlungspraktiken der Branche erheblich verbessern werden.

Die Gesellschaft gibt ein Token (das „Fonds-Token“) aus, um Kapital zu beschaffen, das in Filme, Fernsehprogramme und andere Vermögenswerte der Unterhaltungsindustrie investiert wird. Jedes Fonds-Token stellt eine Beteiligung an den vom Fonds finanzierten Projekten dar. Das Unternehmen geht davon aus, dass diese Token den Anlegern im Vergleich zu den bestehenden Anlageinstrumenten der Branche eine unendliche Teilbarkeit und erhöhte Liquidität bieten. Die Token werden ausschließlich an zugelassene Anleger gemäß Regulation D und an Nicht-US-Personen gemäß Regulation S der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (SEC, Securities Exchange Act) verkauft.

Die Finanzierungsplattform MovieCoin wird die Filme und Fernsehprogramme, die das Unternehmen finanziert, mit Hilfe des Proof-of-Asset-Protokolls von BANKEX, Smart Contracts und Smart Asset Assembly tokenisieren. Die Plattform bietet Kapitalgebern und anderen Institutionen ein unveränderliches, transparentes Geschäftsbuch über alle Ausgaben, Einnahmen, Ansprüche und das Eigentum an jedem Projekt, das vom Unternehmen finanziert wird.

Neben dem Fonds-Token gibt das Unternehmen auch ein Token namens „Moviecoin“ heraus, mit dem Verbraucher Kinokarten, Filme oder Fernsehprogramme auf DVD und Blu-ray oder über Transactional Video on Demand (VOD)-Dienste kaufen bzw. mieten und Programme anderer VOD- und Pay-TV-Anbieter abonnieren können. Die mit Moviecoin geleisteten Zahlungen werden in der Blockchain erfasst und umgehend an die Kreditgeber, Investoren, Verleiher, Gilden und Gewinnbeteiligten des jeweiligen Projekts verteilt, wobei die Engpässe und Zwischenhändler, die derzeit die Buchhaltungssysteme in Hollywood belasten, umgangen werden. Gemeinsam bieten die MovieCoin-Plattform und das Moviecoin-Token allen Finanzteilnehmern eines Projekts einen durchgängigen Überblick über die Finanzierung, den Vertrieb und die Verwertung dieses Projekts, von der Akquisition bis zu jeder Transaktion von Verbrauchern, die den Inhalt kaufen, mieten oder abonnieren.

„Die Möglichkeit, in die jährlich 2 Bio. US-Dollar der globalen Unterhaltungsindustrie zu investieren, war traditionell auf eine Handvoll Banken und privilegierte Insider beschränkt“, so Christopher Woodrow, Chairman und CEO von MovieCoin. „Unsere Plattform und unser Token werden die Art und Weise, wie Kinofilme, Fernsehprogramme und andere Medienprojekte finanziert werden, radikal verändern.“

Igor Khmel, Gründer und CEO von BANKEX, fügte hinzu: „Die durch die Plattform erzielte verbesserte Transparenz macht die tokenisierte Anlage für institutionelle Investoren und die professionelle Finanzwelt klar und verständlich. Dies ist weltweit und in den USA die erste kommerzielle Real-Asset-Tokenisierung. Sie ist eine der deutlichsten Beispiele dafür, wie erstklassige Technologie und innovatives Denken kombiniert werden können, um einen hartgesottenen Industriesektor wie die Filmproduktion mit Hilfe der Blockchain-Technologie und der Digital Asset Economy komplett neu zu gestalten.“

Informationen zu MovieCoin

MovieCoin ist eine auf der Blockchain-Technologie basierende Finanzierungsplattform der nächsten Generation für die Unterhaltungsindustrie. Das Unternehmen bietet Investoren eine beispiellose Möglichkeit, sich direkt an der Finanzierung von Hollywood-Filmen und -Fernsehshows zu beteiligen. Die Investoren erhalten völlige Transparenz darüber, wo ihr Geld ausgegeben wird und wie sich ihre Investitionen entwickeln. MovieCoin wird die Anlegerrendite beschleunigen, die Liquidität erhöhen und veraltete Buchhaltungs- und Zahlungsprozesse eliminieren, die in der Vergangenheit Investitionen verhindert und die Rendite negativ beeinflusst haben. Das Unternehmen wird von einem sehr erfahrenen Team versierter Branchenexperten geleitet, die über umfassende Kompetenz in den Bereichen Investment Banking, Portfoliomanagement, Gesellschafts- und Entertainmentrecht sowie Filmfinanzierung, Produktion und Vertrieb verfügen. Weitere Informationen finden Sie unter www.moviecoinco.com.

Informationen zu BANKEX

BANKEX ist ein führendes Bank-as-a-Service- und Finanztechnologieunternehmen, das das Proof-of-Asset-Protokoll, eine Art Liquiditätsprotokoll einsetzt, um Asset-Besitzern die Umwandlung und den Verkauf ihrer Assets als digitale Produkte zu ermöglichen. Mithilfe von standardisierten Fintech-Lösungen will BANKEX die Lücke zwischen dem aufstrebenden Blockchain-Sektor und dem traditionellen Finanzwesen mit geschickten IT-Lösungen schließen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bankex.com.

Quellenangaben

Textquelle:MovieCoin, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130575/3937303
Newsroom:MovieCoin
Pressekontakt:Aidan O’Connor
Prosek Partners im Auftrag von MovieCoin
+1 (646) 402-6642
aoconnor@prosek.com
William Brawner
Qnary im Auftrag von BANKEX
+1 (202) 329-1389
william.brawner@qnary.com
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/687165/MovieCoin_Logo.jpg

Das könnte Sie auch interessieren:

Thementag: „Angelockt und abgezockt“- Dienstag, 01. Mai 2018, 13.30 Uhr Bonn (ots) - Produkte, von denen man nicht weiß, was drinsteckt, Branchen, deren Geschäftsgebaren intransparent ist und die Konkurrenten verdrängen oder Knebelverträge anbieten - in jedem Fall hat der Verbraucher den Schaden. Er wird zum Kauf gelockt und oftmals abgezockt. Er zahlt und viel zu oft zahlt er drauf. Die Dokumentationen des phoenix-Thementages am Dienstag, 1. Mai 2018 liefern umfangreiche Informationen zu Themen, die alle angehen. 13.30 Uhr | Die Tricks der GesundheitsbrancheFragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker: Die Reportage nimmt die Aufforderung beim Wort. In der Dokumentati...
Ad Alliance-Vermarkter setzen das Bübchen Pflege-Einmaleins in Szene – Nina Bott ist … Köln (ots) - Für Babys Schutz und Hautschmeichler, für Eltern ein Ritual - dafür stehen die Pflegeprodukte von Bübchen. "Fühlt sich gut an" garantiert Bübchen für die Schwangerschaft, die Zeit nach der Geburt und auch für die ersten Lebensjahre. Die Vermarkter der Ad Alliance garantieren das gleiche Motto für die groß angelegte Crossmedia-Kampagne, die die Vermarkter IP Deutschland und G+J e|MS gemeinsam mit den Agenturen Path und Faktor 3 für Nestlé kreiert haben. Ab dem 1. Mai sind die Vermarkter der Ad Alliance von Kopf bis Fuß auf Bübchen eingestellt. In der rund dreimonatigen Kampagnenlau...
„Solo: A Star Wars Story“ – die Preview Lübeck (ots) - Schon drei Wochen vor dem sehnsüchtig erwarteten Kinostart startet CineStar den Vorverkauf für die heiß ersehnte Preview von "Solo: A Star Wars Story". Vorpremierentermin ist Mittwoch, der 23. Mai um 20:00 Uhr, einen Tag vor dem Bundesstart. Die Karten sind an der Kinokasse und online unter cinestar.de erhältlich. Aldren Ehrenreich ist Han Solo! Und in dieser gigantischen neuen Hauptrolle wird er unter der Regie des zweifachen Oscar®-Preisträgers Ron Howard ("Apollo 13", "A Beautiful Mind", "Illuminati") dafür sorgen, dass wir endlich erfahren, wie sich Han Solo und Chewbacca ke...