Zeit der Bilder ist vorbei

Berlin (ots) – Die Stimmung scheint bestens: Auf Deutschlands höchstem Berg stehen die drei führenden Politiker der Regierungsfraktionen und freuen sich. Teambuilding, das erklären Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU), CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und die SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles übereinstimmend, helfe, gute Arbeit und gute Politik zu machen. Doch es braucht mehr als die Gipfelstürmerbilder. Denn Union und SPD haben wochenlang verhandelt, herausgekommen ist ein sehr detaillierter Vertrag. Bislang ist jedoch noch nicht viel umgesetzt. Das Baukindergeld ist ein Anfang. Eine Einigung über den Haushalt, Klarheit bei der Flüchtlingspolitik, eine Strategie für Europa, Ideen für die Digitalisierung stehen aus. Wenn das auf der Zugspitze gelingt, hervorragend. Wenn nicht, dann kann man auf diese Bilder auch verzichten.

Quellenangaben

Textquelle:BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53614/3937563
Newsroom:BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt:BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Ausländer rein?“: ZDFzoom über den Streit ums Einwanderungsgesetz Mainz (ots) - Deutschland hat ein Fachkräfteproblem. Abhilfe sollen Einwanderer schaffen, darin sind sich die Koalitionsparteien einig. Doch darüber, wie der Zuzug geregelt werden soll, herrscht Streit. Am Mittwoch, 4. April 2018, 22.45 Uhr, beleuchtet "ZDFzoom" in "Ausländer rein? - Der Streit ums Einwanderungsgesetz" die aktuelle Debatte. Denn im Koalitionsvertrag stehen unter der Überschrift "Erwerbs-Migration" kaum mehr als Absichtserklärungen. Nun soll ein "Regelwerk zur Steuerung von Zuwanderung" erarbeitet werden. Fast 80 Prozent der Deutschen sind für ein Einwanderungsgesetz. Länder wi...
Der Literaturnobelpreis wird ausgesetzt Sexismus in Nobel-Kreisen Heike Krüger Bielefeld (ots) - Die Schwedische Akademie steckt in einer schweren Krise. Nicht der Literaturnobelpreis an sich ist angeschlagen, sondern auch das Gremium, das ihn verleiht. Es hat allen Grund, sich ein einjähriges Moratorium aufzuerlegen, um seine Angelegenheiten zu ordnen. Der Belästigungs- und Korruptionsskandal um den Ehemann des zurückgetretenen Akademie-Mitglieds Katarina Frostenson unterstreicht, was man längst weiß: Selbst ein so ehrwürdiges Konsortium wie die Schwedische Akademie ist vor Auswüchsen wie sexueller Belästigung und Korruption nicht gefeit. Nach Monaten der #MeToo-Debatte...
Die italienische Lunte – Leitartikel von Michael Backfisch Berlin (ots) - Man darf sich keine Illusionen machen: Die neue italienische Übergangsregierung unter dem Wirtschaftsprofessor Carlo Cottarelli wird nicht lange halten. Im Herbst wird es Neuwahlen geben. Und bis dahin werden politische Krawallmacher den Ton angeben und das Land in eine Dauer-Kampagne stürzen. Die Anti-Establishment-Bewegung Fünf Sterne und die rechts außen angesiedelte Lega haben sich bereits auf Staatspräsident Sergio Mattarella eingeschossen. Der hatte den beiden Möchtegern-Koalitionsparteien den Wunschkandidaten für das Amt des Finanzministers vermasselt. Fünf Sterne und Leg...
Tags: