Illegale Waffenlieferung nach Mexiko von Heckler & Koch?

Berlin/Stuttgart (ots) – Prozessbeginn am 15. Mai 2018 Hintergründe und Informationen auf www.rosalux.de/waffenexporte

Am 15. Mai beginnt vor dem Landgericht Stuttgart der Prozess gegen sechs ehemalige Manager des Rüstungsunternehmens Heckler & Koch wegen möglicher illegaler Waffenexporte nach Mexiko. Für die Rosa-Luxemburg-Stiftung wird der Waffenexperte Jan van Aken den Prozess vor dem Landgericht Stuttgart von Anfang bis Ende beobachten und tagesaktuell Prozessprotokolle erstellen. Am ersten Prozesstag, dem 15. Mai wird Jan van Aken ab 8.30 Uhr vor Ort anwesend sein.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, von 2006 bis 2009 an der Lieferung von über 10.000 G-36 Sturmgewehren beteiligt gewesen zu sein und dabei gegen das Kriegswaffenkontroll- und das Außenwirtschaftsgesetz verstoßen zu haben. Die Waffen wurden offenbar auch in mexikanische Bundesstaaten geliefert, für die es keine deutsche Exportgenehmigung gab. Die Anklage richtet sich gegen einen früheren Verkaufsrepräsentanten von Heckler & Koch in Mexiko, gegen eine Vertriebsmitarbeiterin, zwei ehemalige Vertriebsleiter sowie gegen zwei ehemalige Geschäftsführer, darunter der ehemalige Präsident des Landgerichts Rottweil.

Auf der Website der Rosa-Luxemburg-Stiftung finden Sie unter www.rosalux.de/waffenexporte Hintergrundinformationen rund um den Prozess sowie ab dem 15. Mai die Prozessprotokolle. Ihre themenspezifischen Anfragen können Sie ab sofort an waffenexporte@rosalux.org richten. Jan van Aken steht für Fragen und Interviews zur Verfügung.

Von Mai bis Oktober sind bislang 25 Verhandlungstermine angesetzt: 15. und 17. Mai 5., 7., 14. und 19. Juni 5., 10., 12. und 26. Juli 1. und 16. August 3., 10., 11., 18., 20., 24. und 26. September 8., 10., 16., 18., 23. und 25. Oktober

Quellenangaben

Textquelle:Rosa-Luxemburg-Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/128021/3938983
Newsroom:Rosa-Luxemburg-Stiftung
Pressekontakt:Jannine Hamilton
Presse | Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1 | 10243 Berlin
Tel.: 030 44310-479 | Mobil: 0173 6096103
E-Mail: jannine.hamilton@rosalux.org | www.rosalux.de

Das könnte Sie auch interessieren:

LG Hamburg verurteilt Sparkasse Harburg-Buxtehude bei Neuvertrag Hamburg (ots) - Mit Urteil vom 24. April 2018 - 303 O 109/17 - hat das Landgericht Hamburg die Sparkasse Harburg-Buxtehude zur Rückabwicklung eines Immobilien-Darlehensvertrages vom 01. Oktober 2010 über 550.000,00 Euro verurteilt. Das Landgericht stellte Fehler in den Vertragsunterlagen der Sparkasse fest, die dem Kläger eine Widerrufsmöglichkeit eröffneten. Dieses Widerrufsrecht hatte der Kläger unter Berufung auf die fehlerhaften Unterlagen erklärt und setzte sich nun erfolgreich gegen die Sparkasse Harburg-Buxtehude durch. Die Sparkasse verteidigte sich erfolglos mit dem Umstand, ihr Kund...
Deutsche U-Boote für eine Krisenregion Hamburg (ots) - Deutschland liefert nach wie vor U-Boote in die Türkei. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die dem ARD-Hauptstadtstudio exklusiv vorliegt. Die Bundesregierung lässt weiterhin die Lieferung von Teilen für den Bau von U-Booten in die Türkei zu und ermöglicht so die Produktion dort. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Sevim Dagdelen sagte, während die Aufrüstung von Panzern einstweilen gestoppt wurde, gehe der Export von Jagd-U-Booten weiter. Der Konzern ThyssenKrupp Marine Systems TKMS hat 2009 ...
Ist Adressen kaufen mit der DSGVO überhaupt noch möglich? Weingarten (ots) - Im Mai 2018 wird die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) EU-weit bindend. Für Datenhändler bedeutet das strengere Auflagen und personenspezifische Daten können im Prinzip nicht mehr gehandelt werden. Die Address-Base GmbH & Co. KG, zu finden unter https://www.address-base.de, bietet jetzt Beratung über legale Möglichkeiten Adressen zu kaufen. Mit der DSGVO entfällt das Listenprivileg, auf dessen Grundlage Adresshandel mit personenbezogenen Daten bisher möglich war. Zwar gibt es in der DSGVO den Erwägungsgrund 47, der die werbliche Verarbeitung personenbezogener Daten einr...