„Fit statt faul – Wie Sport gesund macht“

Mainz (ots) –

Donnerstag, 17. Mai 2018, ab 20.15 Uhr, 3sat Erstausstrahlungen

Ein Wundermittel, das gegen Parkinson, Demenz und Krebs helfen könnte – das gibt es tatsächlich: Bewegung. Sie hat eine viel größere Macht über das Gehirn und die Gesundheit, als wir ahnen. Die Dokumentation „Fit statt faul – Wie Sport gesund macht“ am Donnerstag, 17. Mai 2018, 20.15 Uhr, stellt im Rahmen von „Wissenschaft am Donnerstag“ neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Konzepte vor. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, beschäftigt sich Gert Scobel mit dem Thema Selbstsabotage.

Wer krank ist, soll sich schonen, so lautet oft die Devise der Ärzte. Doch inzwischen zeichnet sich ab, dass nicht die Schonung, sondern die Stärkung des Körpers bei der Heilung im Vordergrund stehen sollte. Immer häufiger verordnen Ärzte Bewegung statt Pillen und OP. Bewegung fördert die Reparatur von Defekten in der Erbsubstanz – und die gelten als Auslöser für Krebs. Zudem verbrennt man beim Sport Zucker, und wenn der Blutzuckerspiegel sinkt, fällt es den Krebszellen schwerer, sich zu vermehren und auszubreiten. Doch gerade bei Krankheiten wie Krebs kann Bewegung noch mehr: Sie schenkt den Patienten das nötige Selbstbewusstsein, um die Krankheit zu besiegen.

Von vielen Ärzten wird Bewegung als Wundermittel angesehen, als Universalmedizin vor allem gegen chronische Krankheiten: Blutdruckprobleme, Diabetes, Osteoporose, Depressionen und viele andere Erkrankungen lassen sich durch körperliche Aktivität wirksam behandeln. Eine Sportart fordert den Körper in besonderer Weise: Tanzen. Die Bewegungsfolgen im Takt der Musik mit einem Partner auszuführen, beansprucht die Koordination zwischen Gehirn und Bewegungsapparat besonders.

Im Anschluss an die Dokumentation folgt um 21.00 Uhr im Rahmen von „Wissenschaft am Donnerstag“ die Erstausstrahlung „scobel – Selbstabotage“. Der Mensch weiß zwar, was gut für ihn ist – für die eigene Gesundheit, für seine Umwelt, die Gesellschaft. Trotzdem handelt er oft nicht danach. Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen, warum das so ist. Gibt es Möglichkeiten, das System Selbstsabotage – zumindest gelegentlich – auszuschalten?

„Wissenschaft am Donnerstag“: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet die Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen zum Thema.

Die Dokumentation „Fit statt faul – Wie Sport gesund macht“ als Video-Stream: http://ly.zdf.de/61Za/

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wad

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Quellenangaben

Bildquelle:obs/3sat/ZDF/Adnane Korchyou
Textquelle:3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6348/3939594
Newsroom:3sat
Pressekontakt:Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Trezeguet zu LaPresse: Marokko ist die richtige Wahl für die Fußballweltmeisterschaft 2026 Mailand (ots/PRNewswire) - Als Weltmeister von 1998 und Finalist von 2006 mit der französischen Nationalmannschaft hat David Trezeguet Ahnung von Fußballweltmeisterschaften. In seiner neuen Rolle als Botschafter für Marokko sieht der ehemalige Stürmer von Juventus und Monaco Marokkos Chance, die Fußballweltmeisterschaft 2026 auszurichten, als große Möglichkeit. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/658771/LaPresse_Logo.jpg )Frage: Glauben Sie, dass Marokko die richtige Wahl für die Fußballweltmeisterschaft von 2026 ist? Antwort: Aber sicher. Ich bin hier in diesem Land viele Male als Spie...
Assistierte Reproduktion Ärzteschaft übernimmt weiter Verantwortung – und fordert dies auch von … Berlin (ots) - Berlin, 01.06.2018 - Die Bundesärztekammer (BÄK) hat heute die "Richtlinie zur Entnahme und Übertragung von menschlichen Keimzellen im Rahmen der assistierten Reproduktion" veröffentlicht. Mit der vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesärztekammer im Einvernehmen mit dem Paul-Ehrlich-Institut erstellten Neufassung wird die bisherige "(Muster-)Richtlinie zur Durchführung der assistierten Reproduktion" gegenstandlos. Dazu Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery: "Mit dieser Richtlinie übernimmt die Ärzteschaft weiter Verantwortung für die medizinisch-wissens...
„Händel und die Champions – das große Finale“: das ARD-Schulkonzert live in TV, Radio und Netz Leipzig (ots) - Beim großen Abschlusskonzert des ARD-"Händel-Experiments" am Donnerstag, 3. Mai, in Händels Geburtsstadt Halle an der Saale werden die spannendsten Schülerkompositionen vom MDR SINFONIEORCHESTER uraufgeführt. Das Konzert in der Händel-Halle wird von 11.15 Uhr bis 12.00 Uhr live im MDR-Fernsehen, bei MDR KULTUR im Radio sowie in allen anderen dritten TV-Programmen und Kulturradios der ARD übertragen. Die komplette Veranstaltung kann per Livestream auf www.händel-experiment.de verfolgt werden. Beim "Händel-Experiment" waren Schülerinnen und Schüler deutschlandweit aufgerufen, sic...