Elena Baturinas Denkfabrik BE OPEN startet ihre nächste internationale offene Ausschreibung zum …

London (ots/PRNewswire) –

BE OPEN, eine von der internationalen Unternehmerin und Philanthropin Elena Baturina ins Leben gerufene kreative Denkfabrik, startet ihre nächste internationale offene Ausschreibung über alle soziale Medien hinweg.

Die offene Ausschreibung mit der Bezeichnung „BEOPEN Motion Design“ bietet kreativen Köpfen auf der ganzen Welt die perfekte Möglichkeit, Inspiration zu finden und daraufhin die Art und Weise zu verändern, wie wir die Alltagswelt um uns herum wahrnehmen. Mit der Bitte an die Teilnehmer, ihre Vision in höchst grafischer Form zu teilen, hat BE OPEN das Ziel, innovative Ansätze zu finden und neue kreative Verbindungen für die Menschen auf der ganzen Welt aufzubauen.

Dieses Mal lädt BE OPEN auf Instagram (https://www.instagram.com/beopenfuture/) unter dem Hashtag #BEOPENMotionDesign dazu ein, visuelle Momente zu teilen, die das Konzept der Bewegung in Architektur, Design oder einer sonstigen Manifestation menschlicher Tätigkeiten darstellen, um zu zelebrieren, wie Menschen die Realität um sie herum kreativ interpretieren.

Vorschläge können beim Wettbewerb bis zum 30. Juni 2018 eingereicht werden. Der Gewinner wird von den Mitgliedern der BE OPEN Community aus einer Liste der Vorschläge mit den meisten „Likes“ von Instagram-Benutzern ausgewählt. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 300 EUR.

BE OPEN (http://beopenfuture.com/) ist eine globale Initiative zur Förderung von Kreativität und Innovation, eine Denkfabrik mit dem Ziel, heute Menschen und Ideen zu fördern, die die Lösungen von morgen entwickeln. Es ist eine kulturelle und gesellschaftliche Initiative, die von der russischen Philanthropin, Geschäftsfrau und Unternehmerin Elena Baturina gegründet wurde und der ein internationales Team zur Seite steht. BE OPEN sieht seine Mission darin, kreative Intelligenz durch ein System von Konferenzen, Wettbewerben, Ausstellungen, Meisterkursen und Kulturveranstaltungen nutzbar zu machen.

Quellenangaben

Textquelle:BE OPEN, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/110656/3940214
Newsroom:BE OPEN
Pressekontakt:+749-593-723-62
press@beopenfuture.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Nana Mouskouri: „Ich war immer schon sehr optimistisch!“ Rastatt (ots) - Sie ist eine lebende Legende und hätte sich schon lange zur Ruhe setzen können - aber nun ist Nana Mouskouri mit ihrem neuen Album "Forever Young" noch mal richtig durchgestartet. Doch trotz ihres anhaltenden Erfolgs blickt die mittlerweile 83-jährige Sängerin durchaus zwiespältig auf ihre persönliche Geschichte. "Mein ganzes Leben bestand aus Herausforderungen und Rückschlägen. Ich bin ein Kind des Krieges, wuchs mit Angst, Grausamkeit und Drama um mich herum auf", sagt sie in einem Exklusiv-Interview der Zeitschrift "Meine Melodie" (5/2018; EVT: 19. April). "Aber ich war imme...
Victoria’s-Secret-Engel Adriana Lima exklusiv in JOY: „Ich gehe nie ohne Lippenstift aus dem Haus! … München (ots) - Adriana Lima ist eines der bestbezahltesten Models der Welt. Dabei sieht die 37-Jährige stets wie aus dem Ei gepellt aus. In der aktuellen JOY (EVT 01.06.) verrät der Victoria's-Secret-Engel exklusiv seine Beauty-Secrets. "Ich lebe in Miami - da scheint immer die Sonne. Sonnencreme ist also ein Muss", so die Brasilianerin über ihre Beauty-Routine. "Und ich habe eine richtige Obsession für Öl und benutze es als tägliche Feuchtigkeitspflege. Ich trage es schon unter der Dusche im Gesicht, auf dem Körper und in den Haaren auf. Außerdem ist viel Wasser trinken und ein regelmäßiges ...
Das holländische Medien-Gen schlug erneut zu – falls es dieses gibt Wien (ots) - Sind die Holländer Europas beste Medienmacher? Auch wenn erstaunlich vieles darauf hindeutet, lässt sich das nicht so ohne weiteres verallgemeinern. Immerhin gibt es auch in anderen Teilen Europas hervorragende Medien - und die dafür notwendigen Spitzenkräfte. Aber es sind längst nicht mehr nur die Skandinavier, die heute in Europa den Medientakt angeben. Und es sind dies zumindest auch noch nicht die Spanier und Portugiesen, wenngleich sie schon seit Jahren als hoch innovativ auffallen. Wer heute herausragende Medienarbeit sehen will, kann durchaus auch in die Niederlande gehen u...