Heribert Prantl: bayerisches PAG ist »schärfstes Polizeigesetz der Nachkriegsgeschichte«

Berlin (ots) – Im Wochenendgespräch mit der Tageszeitung junge Welt (12./13. Mai 2018) kritisiert Heribert Prantl, Leiter des Meinungsressorts bei der Süddeutschen Zeitung, das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz (PAG) scharf: »Das neue Polizeiaufgabengesetz ist das schärfste, umfassendste, grundrechtefressendste Polizeigesetz der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte«, so Prantl. Es räume der Polizei Rechte »in einer Zahl und Eingriffstiefe ein, die es in dieser Dimension noch nie gegeben hat.« Die Rechtfertigung der Novelle des PAG der CSU erinnere ihn an »die Parolen der inneren Partei im Orwells 1984«.

In eine ähnliche Richtung gehe auch das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz: »Das vom Ministerrat beschlossene Gesetz erklärt psychisch Kranke zu Gefährdern, es macht ihre Ärzte zu Hilfspolizisten und die psychiatrischen Krankenhäuser zu Verwahranstalten im Auftrag der Sicherheitsbehörden«, kritisiert der renommierte Publizist .

Lesen Sie das Wochenendgespräch mit Heribert Prantl in der Wochenendausgabe der jungen Welt am 12. Mai 2018.

Pressevertretern senden wir gerne vorab den Interviewtext zu.

Quellenangaben

Textquelle:junge Welt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/82938/3940603
Newsroom:junge Welt
Pressekontakt:junge Welt
Redaktion
Telefon: 030 / 53 63 55-0
redaktion@jungewelt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

NRW überprüft Schutz jüdischer Einrichtungen Düsseldorf (ots) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) will den Schutz jüdischer Einrichtungen in NRW überprüfen. "Ich glaube nicht, dass wir den Schutz jüdischer Einrichtungen in NRW verstärken müssen, weil der Schutz heute schon auf hohem Niveau erfolgt. Trotzdem werden wir vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse nochmals prüfen, ob wir etwas verbessern können", sagte Reul der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe).QuellenangabenTextquelle: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/30621/3921630Newsroom: Pressekontak...
Graf Lambsdorff: Trumps mangelnde Ernsthaftigkeit macht sprachlos Düsseldorf (ots) - Der Vize-Chef der FDP-Fraktion im Bundestag, Alexander Graf Lambsdorff, zeigte sich entsetzt über die Drohung von US-Präsident Donald Trump gegenüber Russland. "Der Mangel an Ernsthaftigkeit, den der amerikanische Präsident als Oberkommandierender der stärksten Streitkräfte der Welt zeigt, macht einen sprachlos", sagte Lambsdorff der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Es sei sehr besorgniserregend, dass der US-Präsident Russland wie einen Schuljungen provoziere. Man sei aber gut beraten, die Worte Trumps ernst zu nehmen, betonte Lambsdorf...
Länder lassen mehr als eine viertel Milliarde Euro an Fördermitteln liegen Osnabrück (ots) - Länder lassen mehr als eine viertel Milliarde Euro an Fördermitteln liegen Hohe Summen seit 2014 aus GAK-Topf nicht abgerufen - Linke fordern Reform Osnabrück. Die Bundesländer haben seit 2014 Fördermittel in Höhe von mehr als einer viertel Milliarde Euro nicht abgerufen. Das teilte die Bundesregierung auf Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag mit, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Allein vergangenes Jahr wurden demnach 77,7 Millionen Euro aus dem Topf der sogenannten Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes", kurz GAK, ...
Tags: