Kommentar zu FDP

Stuttgart (ots) – Lindners „Projekt Zweistelligkeit“ unterscheidet sich deutlich von der albernen Spaßfassade, mit der die FDP 2002 das Bundeskanzleramt stürmen wollte. Partei und Fraktion sollen in der Opposition präzisieren, wofür die FDP steht, sollen Freiheits-, Innovations- und Fortschrittsgedanken in allen Themenbereichen durchbuchstabieren. Raus aus der Nische, rein in die Mitte.

Quellenangaben

Textquelle:Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/48503/3942220
Newsroom:Stuttgarter Zeitung
Pressekontakt:Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Ausländer rein?“: ZDFzoom über den Streit ums Einwanderungsgesetz Mainz (ots) - Deutschland hat ein Fachkräfteproblem. Abhilfe sollen Einwanderer schaffen, darin sind sich die Koalitionsparteien einig. Doch darüber, wie der Zuzug geregelt werden soll, herrscht Streit. Am Mittwoch, 4. April 2018, 22.45 Uhr, beleuchtet "ZDFzoom" in "Ausländer rein? - Der Streit ums Einwanderungsgesetz" die aktuelle Debatte. Denn im Koalitionsvertrag stehen unter der Überschrift "Erwerbs-Migration" kaum mehr als Absichtserklärungen. Nun soll ein "Regelwerk zur Steuerung von Zuwanderung" erarbeitet werden. Fast 80 Prozent der Deutschen sind für ein Einwanderungsgesetz. Länder wi...
Zum Vorhaben der drei Verfassungsorgane, der NPD den Geldhahn zuzudrehen Berlin (ots) - Die Frage, warum ein Staat Parteien auch noch finanzieren soll, die ihm feindlich gesinnt sind, ist logisch. Das Vorhaben der drei Verfassungsorgane daher folgerichtig, staatliche Finanzierung der NPD zu kappen. Doch damit wird nur am Symptom gedoktert. Dem Ungeheuer, das man loswerden will, werden die Flügel gestutzt. Selbst dagegen sind Einwände zu bedenken. Wird doch die grundgesetzlich vorgeschriebene Gleichbehandlung der Parteien verletzt. Da ist nicht einmal die Warnung von Belang, dass im Handumdrehen auch linke Parteien in den Fokus rücken könnten, sobald sie radikale Ve...
Andrea Nahles zur neuen SPD-Vorsitzenden gewählt Tradition und Erneuerung Thomas Seim Bielefeld (ots) - Der 22. April ist ein historischer Tag für die älteste Partei Deutschlands. Zum ersten Mal wird die SPD von einer Frau geführt. Knapp 140 Jahre nach August Bebels Emanzipationsschrift "Die Frau und der Sozialismus" ist ein Teil des Versprechens sozialdemokratischer Traditionen eingelöst. Andrea Nahles ist die neue Parteivorsitzende. Sie bekleidet nun zusammen mit dem Fraktionsvorsitz im Bundestag die beiden wichtigsten Ämter der Partei. Das gibt ihr eine große Chance zur Erneuerung der Sozialdemokratie. Indes: Nur zwei von drei Parteitagsdelegierten haben sich für Nahles ents...
Puigdemont darf Deutschland nicht verlassen Osnabrück (ots) - Puigdemont darf Deutschland nicht verlassen Katalane hat Meldeauflagen zu erfüllenOsnabrück. Sollte Carles Puigdemont gegen Zahlung der Sicherheitsleistung von 75.000 Euro das Gefängnis verlassen, muss er sich regelmäßig einmal pro Woche bei der Polizei in Neumünster melden. Auch darf der katalanische Separatistenführer die Bundesrepublik nicht ohne Zustimmung der Generalstaatsanwaltschaft verlassen, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitag) unter Berufung auf Details des Beschlusses des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts von diesem Donnerstag. Auch einen...
Ministerin Schulze warnt Koalition vor mangelnder Erneuerung und schließt Bruch zur Halbzeit nicht … Düsseldorf (ots) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die große Koalition vor Nachlässigkeit bei der versprochenen politischen Erneuerung gewarnt und einen Bruch zur Halbzeit der Legislaturperiode nicht ausgeschlossen. "Es muss natürlich eine Verständigung darüber geben, ob wir unsere Zukunftsversprechen eingehalten haben. Es darf nicht passieren, dass Absprachen irgendwo im Kanzleramt verhungern", sagte Schulze der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Die vereinbarte Zwischenbilanz nehme die SPD sehr ernst. "Die Vereinbarung steht ja nicht einfach nur so im ...
Omid Nouripour: „Trump legt Tonnen von Gewicht auf die transatlantische Brücke“ – „Er zwingt uns, … Heilbronn (ots) - Der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour nennt die Lage in und um Syrien nach der Aufkündigung des Iran-Atomabkommens durch US-Präsident Donald Trump "extrem besorgniserregend". "Ein symmetrischer Krieg wird immer wahrscheinlicher", sagte er der "Heilbronner Stimme" (Samstag). Der Grünen-Politiker fügte hinzu: "Das Abkommen ist das wichtigste Hindernis für eine nukleare Aufrüstung des Nahen Ostens. Deshalb müssen nun alle anderen Unterzeichner des Abkommens versuchen, es ohne die USA zu erhalten. Trump bringt uns damit in die schwierige Situation, zusammen mit den Russen un...
Özil und Gündogan bei Erdogan Bielefeld (ots) - Bei dieser Unterstützung kann der türkische Präsident Erdogan gut und gerne auf den ihm untersagten Wahlkampf in Deutschland verzichten. Die für die deutsche Fußballnationalmannschaft spielenden Mesut Özil und Ilkay Gündogan sind Idole für viele Türken und Deutsch-Türken, die hier leben - und die bei der anstehenden türkischen Parlamentswahl ihre Stimme abgeben dürfen. Den Adler auf der Brust tragen, aber bei »Einigkeit und Recht und Freiheit« den Gesang verweigern - und jetzt auch noch das Bekenntnis zu Erdogan. Da kann der DFB noch froh sein, dass die türkischstämmigen Spie...
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 6. Mai 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Interview mit Tina Hassel Es ist sein erstes TV-Interview seit seiner Rolle als Vermittler in der Regierungsbildung. In seiner Antrittsrede kündigte er an, er wolle parteiisch sein für die Sache der Demokratie, den Menschen zuhören, durch das Land reisen. Wie ist es um die Verfasstheit der Demokratie bestellt? Erlebt Steinmeier mehr Kitt oder mehr Spaltung? Welche Begegnungen haben ihn geprägt und wie sieht er Deutschlands internationale Rolle inmitten neuer und alter komplizierter Konfliktherde. Weitere Informa...
Kommentar zur Einigung beim öffentlichen Dienst Stuttgart (ots) - Während der Bund auch hohe Tarifabschlüsse verkraftet, müssen die Kommunen wieder an ihre Schmerzgrenze gehen. Dafür gab es diesmal so gute Argumente wie selten zuvor. Trotz aller Rekordüberschüsse in ihren Kassen sind die Städte verpflichtet, ihr Geld zukunftsträchtig zu investieren. Dazu gehören gute Gehälter in Bereichen, in denen die Städte und Gemeinden zu wenige gute Bewerber anlocken. Im Wettstreit mit der freien Wirtschaft um die Fachkräfte können es sich die Städte und Gemeinden nicht leisten, nachzugeben und die Personallücken immer größer werden zu lassen.Quellenan...
Deutsche Arbeitgeber fordern Neustart der Handelsgespräche mit USA Osnabrück (ots) - Deutsche Arbeitgeber fordern Neustart der Handelsgespräche mit USA Kramer: Nicht den Kopf in den Sand stecken, weil wir TTIP nicht hinbekommen haben Osnabrück. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer fordert mit Blick auf den Zollstreit zwischen der EU und den USA einen Neustart der Gespräche über den transatlantischen Handel. Nachdem US-Präsident Donald Trump den Europäern einen weiteren Aufschub bei den US-Zöllen auf Stahl und Aluminium gegeben hat, sagte Kramer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch): "Ich kann nur dringend an die USA und die EU appellieren, neue Verhandlungen...
zur Rentenkommission Halle (ots) - Jeder weiß, dass Veränderungen nötig sein werden. Es ist auch nicht so, als wären die möglichen Werkzeuge ein Mysterium. Dennoch setzt die große Koalition erst mal eine Rentenkommission ein. Diese hat vor allem einen Zweck: nämlich den, dass CDU, CSU und SPD sich erst einmal nicht einigen müssen. Sie wollen nicht entscheiden müssen. Der Erklärung dafür ist einfach. Etwas für die Zukunftssicherung der Rente zu tun, bedeutet, Wählern etwas abzuverlangen. Das tut kein Politiker gern. Das Vorgehen der Koalition grenzt an Arbeitsverweigerung. Es gibt keinen Grund, die Probleme v...
Scheuer verfolgt Null-Verkehrstote-Strategie Düsseldorf (ots) - Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) strebt für Deutschland das Ziel an, die Zahl der Verkehrstoten auf null zu reduzieren. "Jeder Tote im Verkehr ist einer zu viel. Die Bundesregierung verfolgt eine Null-Verkehrstote-Strategie, durch die wir Jahr für Jahr die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr absenken wollen", sagte Scheuer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Scheuer will insbesondere die Radfahrer in den Blick nehmen. "Ich werde in meinem Ministerium eine eigene Stabsstelle Radverkehr einrichten, die sich im Schwerpunkt mit Sicherh...
Pressestimme zu Syrien Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert die Rolle Deutschlands im Syrien-Konflikt: Die Bundesrepublik ist das stärkste Land der Europäischen Union und hat allein daher eine Führungsverantwortung, die sie aber offenkundig nicht wahrnimmt. Wenn die anderen Großmächte nach den Waffen greifen, könnte eine geeinte europäische Großmacht die Stimme der Vernunft und der Diplomatie erheben - bevor die nächsten Raketen gezündet werden. Konkret hätte dies zum Beispiel bedeutet, vor dem von Donald Trump angekündigten Raketenangriff sofort ein Sondertreffen des Europäischen Rates, also der ...
Mehr als 200 Kandidaten für neue Pflegekammer in Niedersachsen Osnabrück (ots) - Mehr als 200 Kandidaten für neue Pflegekammer in Niedersachsen Verdi-Landeschef: Eklatanter Eingriff in die Berufsfreiheit - Pflegekammer-Chefin: Können Einfluss nehmen Osnabrück. Für die Wahl zur neuen niedersächsischen Pflegekammer haben sich 206 Kandidaten aufstellen lassen, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitag) berichtet. Ab dem 13. Juni stellen sie sich zwei Wochen lang der Briefwahl von rund 46.500 wahlberechtigten Pflegekräften in Niedersachsen. 31 Sitze soll die Kammerversammlung künftig umfassen. Die Wahl gilt als Gradmesser, denn viele Pflegekräfte, aber auch...
PolitikSachsen-Anhalt – Breitbandausbau stockt: Von 180 Millionen Euro Förderung sind erst … Halle (ots) - Die Kommunen in Sachsen-Anhalt sollen für den Breitbandausbau 180 Millionen Euro vom Bund erhalten. Wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonntagausgabe) berichtet, sind bisher jedoch erst 400 000 Euro Fördermittel ausgezahlt worden. Das zeige eine Aufstellung des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage der grünen Bundestagsfraktion. Laut Zeitung dauert es teilweise zwei Jahre, bis Kommunen die abschließende Fördermittelzusage des Bundes erhalten. Die Landesregierung kritisiert deshalb die Bürokratie beim Bund. "Das Verfahren dauert mitunter recht lange", sagte e...
Zeit zu liefern Kommentar von Anita Pleic zu Jens Spahn Mainz (ots) - Jens Spahn eckt an. Das ist Teil seiner Taktik, denn es garantiert ihm Aufmerksamkeit. Jüngstes Beispiel: das Treffen mit der Hartz-IV-Empfängerin. Er formuliert bewusst provokativ, weil er sich als Merkel-Nachfolger positionieren und im konservativen Lager punkten will. Diesen Weg wird er weiter beschreiten, selbst wenn der Gegenwind aus allen Richtungen pfeift. Und ja, durchaus, wer markig formuliert, stößt damit Diskussionen an und kann Missstände aufzeigen. Jens Spahn, am Ende also noch der große Problemlöser der Bundesregierung? Mitnichten. Denn auf Dauer wird es nicht reich...
Kommentar zum neuen Bundeswehr-Traditionserlass: Das alte Lied Berlin (ots) - Pete Seeger schrieb und sang zehn Jahre nach dem letzten weltweiten Brand ein Lied, das seinen Ursprung im Ukrainischen hat: »Where Have All The Flowers Gone«. Man hört es seither in vielen Sprachen. Joan Baez sang es ebenso wie Bob Dylan, Marlene Dietrich ging damit auf Welttourneen. Als in Europa noch Hunderttausende allösterlich zu Friedensmärschen aufbrachen, wurde es zu einer Hymne. In dem Lied über Mädchen, die Blumen für Männer pflücken, die in den Krieg müssen, heißt es: »Sag, wo die Soldaten sind, über Gräbern weht der Wind ... Wann wird man je verstehen?« Seien wir tot...
Rentenpräsidentin Roßbach beziffert langfristige Rendite der Rente auf zwei bis drei Prozent Düsseldorf (ots) - Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, zeigt sich überzeugt, dass die gesetzliche Rente auch sehr langfristig eine Rendite von zwei bis drei Prozent bringen wird. "Die Rente im Umlagesystem hat schon viele Krisen überstanden", sagte Roßbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Sie sei ein enorm anpassungsfähiges System. "Nach unseren Prognosen wird die jährliche Rendite der gesetzlichen Rentenversicherung auch langfristig, also bis 2040, 2050 oder 2060, bei zwei bis drei Prozent liegen." Das könne sich im Vergleich ...
Röttgen kritisiert russisches Einreiseverbot für ARD-Dopingexperten Seppelt Berlin (ots) - Norbert Röttgen, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, fordert Russland auf, das Einreiseverbot für den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt aufzuheben. "Russland sollte die Verweigerung des Visums für Herrn Seppelt korrigieren", sagte Röttgen dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). https://www.tagesspiegel.de/politik/einreiseverbot-fuer-ard-doping experten-russland-sollte-die-entscheidung-korrigieren/21520892.html Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.QuellenangabenTextquelle: Der Tagesspiegel, ü...
Der Plan steht, bitte loslegen! Kommentar von Isabell Jürgens Berlin (ots) - Angesichts des enormen Sanierungsstaus, der sich in den vergangenen Jahren aufgebaut und dazu geführt hat, dass viele unserer Kinder in völlig vergammelten Gebäuden unterrichtet werden, scheint die Summe von 5,5 Milliarden Euro, die in den kommenden zehn Jahren in Sanierung und Neubau von Schulen fließen sollen, keinesfalls zu hoch gegriffen. Und es ist gut, dass der Senat nun endlich den Sanierungsfahrplan vorgelegt hat. Damit wird für Lehrer, Schüler und Eltern erstmals transparent gemacht, was, wann und an welcher Schule in Angriff genommen werden soll. Die Erwartungen an die...
Tags:

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück