OMRON gründet die OMRON SINIC X Corporation, um die „Designs für morgen“ zu finden: OMRONs …

Kyoto, Japan (ots/PRNewswire) – Die OMRON Corporation, die ihren Sitz in Kyoto hat, hat die Gründung der OMRON SINIC X Corporation, ein Forschungsunternehmen mit Sitz in Hongo, Tokio, das für das Design von morgen sorgen soll, bekannt gegeben. Den vollen Betrieb hat das Unternehmen am 26. April 2018 aufgenommen. OMRON SINIC X wird Forschungsarbeit leisten, mit deren Hilfe die OMRON Group bis 2020 einen Umsatzvolumen von 1 Billion JPY, einen Betriebsertrag von 100 Milliarden JPY und weitere geschäftliche Ziele erreichen soll, die im VG2.0, dem mittelfristigen Managementplan des Unternehmens, festgelegt sind. Zudem soll es die Entwicklung von Technologien und neuen Geschäftsfeldern beschleunigen, die das Wachstum nach 2020 ankurbeln sollen.

Das Forschungsunternehmen ist ein strategischer Eckpfeiler, der die Grundlage dafür liefert, was OMRON als die „Designs für morgen“ betrachtet. Zu diesem Zweck wurden prominente Fachleute aus den verschiedenen Arbeitsfeldern, in denen modernste Technologien im Vordergrund stehen, eingestellt. So etwa aus den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Robotik, Internet der Dinge (IoT), Fertigungsbranche und Finanzdienstleistungen. Jeder dieser Wissenschaftler wird die „Designs für morgen“ erschaffen und dabei auch Geschäftsmodelle, Technologiestrategien sowie Strategien zum geistigen Eigentum mit einbeziehen. Alles zusammen soll dann in eine konkrete Geschäftsarchitektur einfließen, die auf technologischen Innovationen aufbaut, um darüber gesellschaftliche Probleme zu lösen, die sich in den jeweiligen Fachgebieten ergeben. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf vier Hauptbereichen liegen: Automatisierung in der Produktion, Gesundheitswesen, Mobilität und Energiemanagement. Das Unternehmen wird darüber hinaus auch den Ansatz verfolgen, allgemein zugängliche Innovationen in Zusammenarbeit mit Universitäten und anderen, externen Forschungseinrichtungen voranzubringen und so die Entwicklung der „Designs für morgen“ zu beschleunigen.

OMRON leistet seit seiner Gründung einen Beitrag zur Entwicklung der Welt, indem es schon früh gesellschaftliche Veränderungen erkennt und Automatisierungsprozesse über technische Entwicklungen und neue Geschäftsfelder in die Gesellschaft einführt. Technologien wie KI, IoT und Robotik haben sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt und haben in der Gesellschaft Veränderungen angestoßen, die nicht immer geradlinig verlaufen.

Vor diesem Hintergrund hat OMRON, insbesondere seitdem es 2015 den Posten des Chief Technology Officer (CTO) eingerichtet hat, Anstrengungen unternommen, die Weiterentwicklung der Gesellschaft mithilfe von technischen Entwicklungen und neuen Geschäftsfeldern zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf der Verbesserung von OMRONs einzigartigem „Technologiemanagement“, das die Welt von morgen auf der Grundlage technologischer Innovationen gestalten soll. Dabei werden klare Vorstellung über die zukünftigen Entwicklungen formuliert, die für die Umsetzung und Einführung von Designs dringend nötig sind. Zu der Verbesserung des „Technologiemanagement“ hat OMRON im März 2018 sein Zentrum für die Erkundung von Innovationen (Innovation Exploring Initiative Headquarters) eröffnet. Das Innovation Exploring Initiative Headquarters, das als Plattform für erweiterte Kapazitäten des Konzern im Hinblick auf die Entwicklung von Innovationen dienen soll, übernimmt dabei Aufgaben, die von den „Designs für morgen“ bis hin zur Entwicklung von Strategien und Geschäftsfeldern reichen. Zu diesem Zweck wurden das Pionierzentrum für die KI-Entwicklung (AI Development Center) in Shinagawa, Tokio, und das Entwicklungszentrum für Robotik (Robotics Development Center) an der US-amerikanischen Westküste gegründet. In Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Organisationen, wie dem Keihanna Technology Innovation Center, aber auch im Grunde allen Geschäftsstandorten, wird OMRON konzernweite Anstrengungen unternehmen, um die Entwicklung von Strategien, Geschäftsfeldern, Technologien und Produkten voranzubringen. Grundlage dafür werden stets die „Designs für morgen“ sein, über die die Kapazitäten zur Erzeugung von Innovationen ausgebaut werden sollen.

OMRON wird sein „Technologiemanagement“ weiter stärken, um noch schneller Innovationen für die Lösung von gesellschaftlichen Problemen mithilfe der geschäftlichen Aktivitäten des Konzerns voranzutreiben.

Die wichtigsten Angaben zur OMRON SINIC X Corporation

– Name des Unternehmens: OMRON SINIC X Corporation – Vertreter: Masaki Suwa, Präsident und CEO, Direktor – Adresse: 3rd Floor, Kadokawa Hongo Building, 5-24-5, Hongo, Bunkyo-ku, Tokyo – Zahl der Beschäftigten: 12 – Gründung: Eingetragen am 1. Februar 2018 und seit dem 26. April 2018 vollständig im Betrieb – Kapital: 130 Millionen JPY (Kapital: 65 Millionen JPY, Kapitalreserve: 65 Millionen JPY)

Hauptaufgabe von OMRON SINIC X

Die Entwicklung von „Designs für morgen“ durch die Erstellung von Plänen, die auf die Zukunft ausgerichtet sind und die technische Innovationen und gesellschaftliche Veränderungen berücksichtigen. Es soll ein Überblick geschaffen werden, der die geschäftliche und technologische Perspektive und Fragen zum geistigen Eigentum mit einbezieht, es sollen gesellschaftlich realistische Hypothesen zu den Werten von Kunden aufgestellt werden und zudem sollen neue Schlüsseltechnologien geschaffen werden, indem Trends bei technologischen Innovationen, die für die Umsetzung der Designs für morgen nötig sind, rasch erkannt werden.

Ursprung des Firmennamens OMRON SINIC X

„SINIC“ ist der Name einer Theorie über Zukunftsprognosen, die der Gründer der OMRON Corporation, Kazuma Tateisi, 1970 veröffentlicht hatte. Die Idee dahinter ist, dass es für die Leitung eines Betriebs, unter Berücksichtigung von kommenden sozialen Bedürfnissen, nötig ist, die Zukunft einer Gesellschaft vorhersagen zu können. Der Name des neuen Unternehmens steht für eine Kombination aus „SINIC“, als Zeichen für die unmittelbar bevorstehende Zukunft, und „X“ für die bislang unbekannte Technologie.

Kurzvorstellung der Wissenschaftler bei OMRON SINIC X

– Masaki Suwa Präsident und CEO, Direktor, OMRON SINIC X Corporation Bevor er die jetzige Stelle antrat, war er für die OMRON Corporation tätig. Einer seiner Schwerpunkte lag auf Studien zu Grundlagen von 3D-Bildvermessungen sowie Algorithmen im Zusammenhang mit Signalverarbeitung und Maschinellem Lernen.

– Satoshi Kurihara Technischer Berater, OMRON SINIC X Corporation Professor an der Graduate School of Information Systems der University of Electro-Communications Gast-Wissenschaftler am Dwango Artificial Intelligence Laboratory Als technischer Berater stellt er seine Expertise zu Fragen des Designs für die Technologiearchitektur, die auf den Designs für morgen und relevanten Technologien basieren, bereit und entwickelt Pläne, die allgemein zugängliche Innovationen einbeziehen.

– Yoshitaka Ushiku Technischer Berater, OMRON SINIC X Corporation Harada-Ushiku Laboratory, Graduate School of Information Science and Technology an der Universität Tokio Gegenstand seiner Forschung ist die harmonische Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

– Atsushi Hashimoto Wissenschaftler, OMRON SINIC X Corporation War vor dieser Tätigkeit Assistenzprofessor an der Graduate School of Education der Universität Kyoto. Spezialisiert auf Verarbeitung von Wahrnehmungsinformationen/intelligente Robotik. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Forschung ist die Beziehung Mensch/Maschine in der Fertigungsbranche von morgen.

– Felix von Drigalski Wissenschaftler, OMRON SINIC X Corporation Hat das Doktorandenprogramm des Nara Institute of Science and Technology abgeschlossen. Forschungsgegenstand ist das Design von morgen für die Robotik in der Fertigungsbranche.

– Yoshihisa Ijiri Wissenschaftler, OMRON SINIC X Corporation Vorübergehender Wechsel von der OMRON Corporation. Forschungsgegenstand ist das Design von morgen für die Robotik in der Fertigungsbranche.

– Mitsuharu Konishi Wissenschaftler, OMRON SINIC X Corporation Vorübergehender Wechsel von der OMRON Corporation. Nutzt seine Arbeitserfahrungen aus der Finanzbranche zur Entwicklung von Designs für morgen aus einer größeren Perspektive.

Informationen zur OMRON Corporation

Die OMRON Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen im Automatisierungsbereich. Seine Lösungen basieren auf der OMRON-Kerntechnologie „Sensing & Control + Think“. Gegründet 1933, beschäftigt OMRON weltweit zirka 36.000 Mitarbeiter, die in 117 Ländern Produkte und Dienstleistungen anbieten. Die Geschäftsfelder des Unternehmens decken ein breites Spektrum ab – industrielle Automatisierungslösungen und Elektronikkomponenten, Automobilelektronik, Systeme der sozialen Infrastruktur, bis hin zu Lösungen für das Gesundheitswesen und den Umweltbereich. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von OMRON: http://www.omron.com/.

Quellenangaben

Textquelle:Omron Healthcare Europe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53112/3942266
Newsroom:Omron Healthcare Europe
Pressekontakt:+81-75-344-7175

Das könnte Sie auch interessieren:

Präsident von Sanpower Group begrüßt Treffen mit Erster Ministerin Sturgeon Shanghai (ots/PRNewswire) - Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, führte während Ihrer Chinareise am Donnerstag, den 12. April, in Shanghai Gespräche mit dem Inhaber von House of Fraser und dem Präsidenten der Sanpower Group, Yuan Yafei, mit dem Ziel, schottische Unternehmen vorzustellen und Beziehungen in den Bereichen Exporte, Tourismus und Wissenschaft zu fördern. Yuan Yafei begrüßte das Treffen mit der Ersten Ministerin Sturgeon als Gelegenheit, das schottische Erbe von House of Fraser im Rahmen des 25-jährigen Bestehens von Sanpower zu feiern. Die bei dem Treffen erörterten T...
Supermicro kündigt auf dem OpenStack Summit 2018 neue Cloud-Systeme für Großunternehmen an Diese Multi-Node-Einrichtungen für BigTwin(TM), SuperBlade® und 1U Cloud Storage, die sich bereits bei den anspruchsvollsten E-Commerce-, Social-Media und Cloud-Anwendungen bewährt haben, bieten Rechenzentren von heute eine flexible Effizienz und Leistungsfähigkeit in der Cloud Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) - Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein weltweit führendes Unternehmen in Rechen-, Speicher- und Netzwerktechnologien und Green Computing, kündigte heute an, dass es bewährte Systemeinrichtungen für Großunternehmen im Bereich Cloud-Anwendungen auf den Markt bringt. D...
Immer mehr Nutzer kennen digitale Zertifikate Hannover / Berlin (ots) - Hannover Messe: Bundesdruckerei zeigt Lösungen für sichere Maschinenidentitäten Ob bei der Identifikation von Maschinen, beim Online-Banking, in sozialen Netzwerken oder bei der Anmeldung in digitalen Rathäusern: Fast überall im Internet werden digitale Zertifikate eingesetzt. Mit ihnen kann jede Person, jeder Server oder jedes Gerät in der digitalen Welt seine wahre Identität nachweisen. Fast jeder User profitiert täglich von ihnen, privat wie beruflich. Doch nur jeder vierte deutsche Internetnutzer (27 Prozent) kann den Begriff erklären. Gut 37 Prozent von ihnen hab...