Kleines Haus ganz groß – Wohntrend Tiny Houses exklusiv bei Tchibo!

Hamburg (ots) –

Weniger Wohnfläche, mehr Lebensqualität: Minimalismus im Alltag ist ein angesagter Lifestyle aus den USA. In Kooperation mit der Schreinerei Heinz Diekmann GmbH bietet das Handelsunternehmen Tchibo ab dem 15. Mai bis zum 26. Juni erstmals drei exklusive, bezugsfertige Tiny Houses ab 39.000 Euro an. Direkt zum Angebot: Tiny Houses bei Tchibo.

Tiny Houses sind mobile Häuser im Miniformat. Die Idee dahinter: Sich von unnötigem Schnickschnack befreien, flexibel sein und glücklicher wohnen. Denn die Häuser bieten auf minimaler Quadratmeterzahl alles, was es zum Leben braucht: Küche, Dusche, Couch und Bett. Egal ob als Feriendomizil, Kreativraum oder ständiges Zuhause – dank des cleveren Innenraumkonzepts lassen sich zahlreiche Visionen realisieren. Besitzer dürfen sich darüber hinaus auf maximale Freiheit freuen. Denn die Tiny Houses liegen auf einem Anhänger und können so problemlos den Standort wechseln. Der Käufer entscheidet also, ob er den Traum vom Haus am See oder von der eigenen Alpenhütte verwirklicht.

Tchibo ist das erste Handelsunternehmen in Deutschland, das den minimalistischen Wohntrend aufgreift. Mit der Schreinerei Diekmann hat der Hamburger Konzern einen kompetenten Partner gefunden, der den Tiny House-Trend in Deutschland maßgeblich prägt und jetzt für Tchibo drei exklusive Modelle entwickelt hat:

– Tiny House I: Ein gemütlicher Bau mit Spitzdach, bietet mit 10 Quadratmetern Wohnfläche plus kleiner Veranda und Staufläche Schlafplatz für zwei Personen und kostet in der Grundversion 39.999 Euro. – Tiny House II: Ein moderner Flachdachbau, bietet auf zwei Etagen eine Wohnfläche von 15,8 Quadratmetern und verfügt über vier Schlafplätze. Die Grundversion ist für 49.999 Euro erhältlich. – Tiny House III: Bietet in der ersten Etage eine Wohnfläche von 16,4 Quadratmetern plus ein Schlafloft unterm Spitzdach mit 4 Quadratmetern. Vier Personen können hier übernachten. Die Grundversion kostet 59.999 Euro.

Alle drei Holzhäuser bieten eine hohe Stabilität, sind hochwertig gedämmt und beheizbar. Im Preis enthalten ist ein verkehrstüchtiger Anhänger, mit dem das mobile Heim überallhin transportiert werden kann. Besonderer Vorteil für Tchibo Kunden: Sie erhalten einen kostenlosen Farbanstrich im Wert von bis zu 3.000 Euro.

So geht es zum Tiny House:

– Ab dem 15. Mai online über alle Angebote informieren unter: www.tchibo.de/tinyhouses. – Die Häuser sind bis zum 26. Juni verfügbar. – Telefonisch oder per Mail unverbindlich Informationsmaterial direkt bei unserem Kooperationspartner Heinz Diekmann GmbH anfordern oder Beratungstermin vereinbaren. – Die Experten des Fachbetriebs setzen sich umgehend mit den Interessenten in Verbindung.

Der neue Wohntrend kommt aus den USA. Nachdem viele Jahrzehnte lang ein großes Haus als Statussymbol galt, definieren sich inzwischen viele Menschen über persönliche Freiheit und einen individuellen Lebensstil. Der Trend hat jetzt auch Deutschland erfasst. Immer mehr Personen begeistern sich für das Leben auf kleinem Fuß. Entweder als dauerhaftes Zuhause, weil der Traum vom Eigenheim so keine jahrelange Verschuldung bedeutet. Oder als temporäre Lösung, zum Beispiel für einen Aufenthalt an einem anderen Wohnort. Viele nutzen die Tiny Houses zudem als Ferien- oder Wochenendhaus – mit festem Standort oder mobil. Gleichzeitig bieten die kleinen Häuser viele Vorteile für gewerbliche Zwecke, beispielsweise als Arbeitszimmer, als mobiler Ausstellungsraum oder als Pop-up-Friseursalon.

Unser exklusiver Partner

Die Schreinerei Heinz Diekmann GmbH ist ein Familienbetrieb in dritter Generation mit mehr als 60-jähriger Tradition. Seine Expertise bei Fenstern, Türen, Markisen und Überdachungen lässt das Unternehmen auch in die Entwicklung der Tiny Houses einfließen. Zudem werden bei der Produktion ökologische, nachhaltige und zertifizierte Werkstoffe verwendet und liefern so ein Produkt höchster Qualität. So ein Angebot gab es noch nie bei Tchibo.

Weiteres Bildmaterial finden Sie in unserem Tchibo Media Center unter dem Thema Non Food.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Tchibo GmbH
Textquelle:Tchibo GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9283/3942444
Newsroom:Tchibo GmbH
Pressekontakt:Weitere Informationen für Journalisten:
Helen Rad
Tchibo GmbH
Corporate Communications
Tel: +49 40 63 87 – 2120
E-Mail: helen.rad@tchibo.de
www.tchibo.com
www.tchibo.com/blog
www.twitter.com/tchibo_presse

Das könnte Sie auch interessieren:

Euler Hermes „Enabling Digitalization Index“ 2018: Deutschland auf Rang 2 in weltweitem … Hamburg (ots) - Euler Hermes hat für seinen "Enabling Digitalization Index" (EDI) 2018 in 115 Nationen analysiert, wie gut die Rahmenbedingungen für Unternehmen sind, um sich in einem zunehmend digitalisierten globalen Umfeld erfolgreich weiterentwickeln zu können. Der Index basiert auf Länderanalysen bezüglich der Regulierung, des digitale Bildungsgrads, der Vernetzung, der Infrastruktur und der Marktgröße. Die USA, Deutschland und die Niederlande führen das EDI-Ranking 2018 an. Ron van het Hof, CEO Euler Hermes DACH: "Der künftige Erfolg vieler Unternehmen hängt davon ab, wie schnell sie bei...
Umfrage: 64 Prozent der Autobörsen-Nutzer fühlen sich gegängelt – neue Plattform als Alternative Laatzen (ots) - Online-Autobörsen erfreuen sich großer Beliebtheit - doch die Nutzer sehen sich gegängelt: Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts INSA-CONSULERE, durchgeführt im Auftrag von auto4.you.de (www.auto4you.de). Auf Ablehnung stoßen dabei alle Maßnahmen von Seiten der Plattformbetreiber, die darauf abzielen, auf die Kaufentscheidung der Interessenten Einfluss zu nehmen. 37 Prozent nutzen Autobörsen bereits für den Fahrzeugkauf - oder sehen dies für sich grundsätzlich als Option. Nutzer und Aufgeschlossene schätzen die große Auswahl (67 Prozen...
Woody Harrelson im Lufthansa Magazin: „Viele Rollen kann ich einfach nicht ablehnen“ Hamburg (ots) - Woody Harrelson ist ein echtes Arbeitstier: Nach dem Oscar-Erfolg "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" ist der 56-Jährige derzeit in "Solo: A Star War's Story" in den deutschen Kinos zu sehen, im Herbst steht der Marvel-Film "Venom" an. Ein bisschen viel, findet auch Harrelson selbst. "Ich bin echt überarbeitet. Es sollte ein vorgeschriebenes Limit für die Zahl von Filmen geben, die man als Schauspieler dreht. Denn irgendwann nähert man sich der Erschöpfung - und das Publikum ja auch, das will einen dann nicht mehr sehen." Doch die Drehbücher seien so gut, dass er oft ni...