Bei Jobwechsel: Umzug?

Eschborn (ots) – Aktuelle Umfrage von Monster belegt: 43 Prozent aller Deutschen sind bereit für ein gutes Jobangebot innerhalb von Deutschland umzuziehen

– Je jünger, desto mobiler: Schon ab 25 Jahren geht die Umzugsbereitschaft zurück – Auch das Ausland ist attraktiv – allen voran die Schweiz

Die Deutschen nehmen ihren Job und die Chance auf Weiterentwicklung sehr ernst, ein großer Teil ist sogar bereit, dafür umzuziehen. Das Karriereportal Monster wollte wissen „Wohin, warum und wann?“ und hat die Antworten darauf in einer aktuellen Umfrage*, die in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov entstand, gefunden.

Umzug? Ja, aber …

Rund 43 Prozent der Deutschen sind bereit für einen spannenden Job die Stadt zu wechseln und innerhalb Deutschlands ein neues Leben zu beginnen – trotz bestehender Freundeskreise oder ortsansässiger Familien. Das Alter spielt dabei aber eine wichtige Rolle: Rund 60 Prozent der unter 24-Jähringen sind umzugswillig – besonders wenn der Ortswechsel in eine der deutschen Metropolen führt. Aber auch ein Umzug in eine kleinere Stadt, in der Wohneigentum noch erschwinglich ist, kommt für 23 Prozent dieser Altersgruppe infrage. Mit dem 25. Lebensjahr ändern sich langsam die Vorlieben: In der Altersgruppe 25 bis 34 Jahre sind zwar noch 58 Prozent der Befragten bereit umzuziehen, sie bevorzugen dann allerdings Kleinstädte. Ab 35 Jahren sinkt der Anteil derjenigen, die bereit sind umzuziehen, auf 46 Prozent und die ländlicheren Regionen sind das Wunschziel. Ab dem Alter von 45 Jahren ist nur noch jeder Dritte bereit, den Wohnort für einen Job zu wechseln – präferiert werden landschaftlich attraktive Regionen.

Singles in the City!

Die deutschen Metropolen sind besonders für ledige Menschen interessant, rund 21 Prozent der befragten ledigen Personen, wünschen sich einen Umzug dort hin. Kunst, Kultur, Party und Vielfalt sind attraktive Merkmale für diese Zielgruppe. Im Gegensatz dazu zieht es verheiratete Paare eher in kleinere Städte und ländliche Regionen. Allgemein ist in dieser Zielgruppe der Umzugswille geringer, 48 Prozent schließen einen Umzug für den Job aus. Einer der Gründe dafür ist, dass die Entscheidung für den Wohnort dann nicht nur von einer Person abhängt, sondern eine Paar- oder Familienentscheidung wird, was die Flexibilität erschwert.

Meine Welt sind die Berge…

Sind es die Berge, die Seen, Raclette, Heidi oder das berühmte Taschenmesser? Fakt ist: Die Schweiz ist für diejenigen, die sich vorstellen können im Ausland zu arbeiten, das beliebteste Ziel. 15 Prozent der Männer und 9 Prozent der Frauen haben das Nachbarland zum Top-Favoriten erklärt. Österreich liegt mit 10 Prozent bei den Männern und 7 Prozent bei den Frauen nur knapp dahinter und belegt den zweiten Platz. Die Beliebtheit unserer Nachbarn lässt sich durch die sprachliche und regionale Nähe beider Länder zu Deutschland erklären, was die Hemmschwelle des Auslandswechsels deutlich senkt. Auf Platz drei der beliebtesten Arbeitsorte im Ausland, findet sich übrigens Spanien – das auch eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen ist.

Einfach weg – monsterstark!

„Die Welt wird immer kleiner: Kurze Flugdistanzen, fließende Englischkenntnisse und nicht zuletzt das Smartphone, über das man jederzeit und überall Kontakt nach Hause aufnehmen kann, sind Gründe, warum viele Menschen einem Job im Ausland offen gegenüberstehen“, so Marc Irmisch-Petit, Vice President General Manager bei Monster. „Mit der Jobsuche auf monster.de geben wir allen Wechselwilligen die Möglichkeit, national, zielgerichtet in einzelnen Ländern oder sogar allgemein international nach spannenden Jobs zu suchen – ganz egal ob per Computer, Tablet oder Smartphone.“

Und damit die Bewerbung im Ausland auch klappt, gibt es auf monster.de viele hilfreiche Tipps zur Erstellung eines internationalen Lebenslaufs – und auch Tipps zur Zusammenarbeit mit Schweizern – wenn die Bewerbung dann geklappt hat.

Über die Umfrage:

*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.036 Personen zwischen dem 17. und 20.11.2017 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Über Monster Deutschland:

Monster, www.monster.de, ist eines der bekanntesten privaten Online-Karriereportale in Deutschland mit einem umfassenden Service- und Informationsangebot rund um Beruf und Karriere. Seit über 20 Jahren unterstützt Monster weltweit Arbeitnehmer bei der Suche nach dem richtigen Job und Arbeitgeber bei der Suche nach den besten Talenten. Heute agiert Monster in über 40 Ländern und bietet umfassende, hochwertige Lösungen rund um Jobsuche, Karriereplanung, Rekrutierung und Talentmanagement. Als Pionier treibt Monster die Branchenentwicklung durch die Nutzung fortschrittlichster Technologien im Bereich Digital, Social und Mobile kontinuierlich voran. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in Weston, Massachusetts. Um mehr über monster.de zu erfahren, besuchen Sie die Website www.monster.de. Informationen über Monster Worldwide, Inc. , finden Sie unter http://about-monster.com.

Deutsche Presseinformationen finden Sie unter http://info.monster.de.

Quellenangaben

Textquelle:Monster Worldwide Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/31973/3942449
Newsroom:Monster Worldwide Deutschland GmbH
Pressekontakt:Ansprechpartner für die Medien:
Monster Worldwide Deutschland GmbH

Dr. Katrin Luzar
Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922;
E-Mail: katrin.luzar@monster.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Großer Schlag gegen organisierte Schwarzarbeit Vier Festnahmen im Rhein-Main-Gebiet Frankfurt M./ Gießen (ots) - Die Sonderkommission "Rhein-Main" des Zolls und die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main sind in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages im Rhein-Main-Gebiet und in vier weiteren Bundesländern in einer großangelegten Durchsuchungs- und Einsatzmaßnahme mit nahezu 1.000 Einsatzkräften von Zoll, Polizei und Bundespolizei gegen organisierte Schwarzarbeit vorgegangen. Bei dem unter dem Decknamen MIDAS geführten Einsatz wurde ein mutmaßlich illegales Netzwerk von Bau- und Scheinfirmen zerschlagen und vier mutmaßliche Haupttäter festge-nommen. Die Maßnahmen richteten ...
Mitarbeiterengagement weltweit auf Allzeithoch Mülheim a.d. Ruhr (ots) - Nach einem kurzen Rückgang im letzten Jahr hat das Mitarbeiterengagement im Jahr 2017 weltweit wieder einen Spitzenwert erreicht. Das hat das Beratungsunternehmen Aon Hewitt in seiner jüngsten Studie "2018 Trends in Global Employee Engagement" festgestellt. Dazu sind insgesamt über fünf Millionen Mitarbeiter in mehr als 1.000 Unternehmen und Organisationen rund um die Welt befragt worden. Die Kennzahl für das Engagement der Mitarbeiter stieg seit 2016 um zwei Prozent auf 65 Prozent. Der Anteil der Mitarbeiter mit hohem Engagement stieg von 24 Prozent im Jahr 2016 auf ...
Ungünstige Witterung belastet Bautätigkeit – Arbeitsvolumen und Bruttolohnsumme sinken im Februar … Wiesbaden (ots) - Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Februar saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat deutlich um 5,0 % gesunken ist. Bereits zu Jahresbeginn war das Arbeitsvolumen gesunken. Auch die Bruttolohnsumme ging kräftig zurück (- 6,0 %), während die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer konstant blieb. Dabei hat wohl auch die strenge Witterung zu der schwächeren Bautätigkeit beigetragen. So war der Monat Februar deutlich kälter als üblich mit teilweise strengem Frost. Auch di...
Der Arbeitsmarkt im März 2018 – Weiterer Rückgang von Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung … Nürnberg (ots) - "Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt setzte sich auch im März fort: Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind weiter gesunken, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bleibt auf Wachstumskurs, und die Nachfrage nach Arbeitskräften befindet sich nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau.", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, heute anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg. Arbeitslosenzahl im März: -88.000 auf 2.458.000 Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -204.000Arbeitslosenquote gegenüber Vormo...
HAYS-FACHKRÄFTE-INDEX Q1 Mannheim (ots) - Im 1. Quartal 2018 hat sich die Zahl der Stellenangebote für Fachkräfte sehr deutlich erhöht. In den für Spezialisten zentralen Einsatzbereichen IT, Engineering, Finance, Life Sciences und Sales & Marketing stieg der Hays-Fachkräfte-Index im Vergleich zum Vorquartal von 129 auf 154 Punkte. So stark ist der Index in den letzten drei Jahren nicht angestiegen. Zahlenmäßig mit weitem Abstand am meisten gefragt waren im letzten Quartal IT-Spezialisten, gefolgt von Ingenieuren. Absolut am häufigsten suchten im letzten Quartal Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes nach Fachkräf...
Übergänge meistern durch Selbstwirksamkeit Frankfurt (ots) - Übergänge und Umstrukturierungen sind für Unternehmen sensible Phasen, die Entwicklungschancen bergen, aber auch Risiken. Von den beteiligten Führungskräften fordern sie großen kognitiven, sozialen und emotionalen Einsatz. Die Deutsche Bahn begegnet dem Thema seit 2016 mit einem Transition Programm, entwickelt und implementiert mit Qualifizierungsexperten der SYNK GROUP: Neu berufene Führungskräfte übernehmen unternehmerische Verantwortung, werden sich ihrer eigenen Wirksamkeit bewusst und setzen sie proaktiv und nachhaltig ein. Diesen Ansatz präsentierten die Trainerinnen u...
Studie: Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz verunsichert die Hälfte der Berufstätigen Hamburg (ots) - Jedem zweiten volljährigen Berufstätigen bereiten Veränderungen im Arbeitsleben durch Künstliche Intelligenz Sorgen. Das zeigt die Studie "Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz 2018" des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung und des Marktforschungsinstituts Toluna, für die 2.000 Arbeitnehmer ab 18 Jahren repräsentativ befragt wurden. Androiden, die von echten Menschen nicht mehr zu unterschieden sind, bleiben auf absehbare Zeit weiterhin Science Fiction. Aber Computer, die Krankheiten diagnostizieren, selbstfahrende Autos, Software, die Stimmen oder Gesichter ...
Manager in Start-ups ticken anders: Manager-Barometer von Odgers Berndtson zeigt ausgeprägten … Frankfurt (ots) - Was motiviert Sie derzeit für Ihren weiteren Berufsweg? Dies ist eine der zentralen Fragen des Manager-Barometers von Odgers Berndtson, an dem jedes Jahr rund 2.000 Führungskräfte aus Unternehmen aller Branchen und Größenklassen in Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnehmen. Das "Einsetzen persönlicher Stärken und Begabungen" liegt in der aktuellen Befragung - wie bereits in den Vorjahren - auf dem ersten Platz der Karrieremotivatoren (66,2 Prozent), gefolgt von der "Freude an der Führungsaufgabe" mit 57,8 Prozent. Auch bei Managern aus Start-up-Unternehmen steht der ...
Anzahl offener Stellen für Fachkräfte im Osten verdoppelt – IT-Nachfrage erreicht bundesweit … Düsseldorf (ots) - Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal hat im ersten Quartal 2018 neue Rekordhöhen erreicht. Verglichen mit dem Vorjahr stieg die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen deutschlandweit um 12 Prozent. Der Vergleich mit dem ersten Quartal 2012 zeigt ein beeindruckendes Wachstum von 44 Prozent. Das zeigen Analysen des StepStone Fachkräfteatlas, für den die Online-Jobplattform seit 2012 Stellenausschreibungen auf allen relevanten Online- und Print-Plattformen auswertet. Die meisten Ausschreibungen je 100.000 Einwohner verzeichnen demnach die Stadtstaaten und die südlichen Bunde...
Bauwirtschaft: Schlichtung für das Bauhauptgewerbe am 7. Mai 2018 Berlin (ots) - Die Lohntarifverhandlungen für die rund 800 000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe sind gescheitert. Die IG BAU hat nunmehr die Schlichtung angerufen. Schlichter ist der frühere Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement. Die Schlichtungsverhandlungen finden statt am Montag, den 7. Mai 2018, ab 10 Uhr im Hotel Pullman Berlin Schweizerhof, Budapester Straße 25, 10797 Berlin. Für Fragen steht Ihnen vor Beginn der Schlichtung der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Frank Dupré, zur Verfügung. Sie erreichen uns vor Ort unter 0172 2144601.QuellenangabenTextquelle: ZDB Zentralverband Dt...
Arbeitskosten pro Stunde lagen 2017 in den EU-Mitgliedstaaten zwischen 4,9EUR und 42,5EUR Luxemburg (ots) - Im Jahr 2017 lagen die durchschnittlichen Arbeitskosten pro Stunde in der gesamten Wirtschaft (ohne Landwirtschaft und öffentliche Verwaltung) in der Europäischen Union (EU) schätzungsweise bei 26,8EUR und im Euroraum bei 30,3EUR. Hinter diesen Durchschnittswerten verbergen sich jedoch deutliche Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedstaaten. Die niedrigsten Arbeitskosten pro Stunde wurden in Bulgarien (4,9EUR), Rumänien (6,3EUR), Litauen (8,0EUR), Lettland (8,1EUR), Ungarn (9,1EUR) und Polen (9,4EUR) verzeichnet und die höchsten in Dänemark (42,5EUR), Belgien (39,6EUR), Luxemb...
Meelogic wächst weiter und eröffnet neuen Entwicklungsstandort in Bydgoszcz Berlin (ots) - Der Internet-of-Things-Lösungsanbieter Meelogic Consulting expandiert weiter und eröffnet neben dem Büro in Szczecin einen zweiten Standort in Bydgoszcz. "Die Technologie- und Universitätsstadt Bydgoszcz mit ihren herausragenden IT-Fachkräften bietet ein großes Potenzial, dass es uns ermöglicht, auf die ständig wachsende Nachfrage unserer Kunden nach unseren Dienstleistungen flexibel zu reagieren", sagt Ayana Alemu, CEO und Mitbegründer von Meelogic. Bydgoszcz eignet sich auch geografisch gut als Standort in Polen. Mit der Bahn, dem PKW und per Flug ist Bydgoszcz von den Meelogi...
Großrazzia gegen Schleusernetzwerk Hamburg (ots) - Bande soll Hunderte Moldauer nach Deutschland geschleust und dort bei Sicherheitsdiensten illegal beschäftigt haben. Die Spuren führen ins Reichsbürgermilieu. Mit 800 Beamten hat die Bundespolizei am Montagabend und am frühen Dienstagmorgen an mehr als einem dutzend Orten in Nord- und Mitteldeutschland Wohnungen und Büros durchsucht. Es geht um einen schwerwiegenden Verdacht: Bisher acht Beschuldigte sollen mehrere hundert moldauische Staatsbürger mit gefälschten rumänischen Pässen nach Deutschland geschleust und sie dort im Sicherheitsgewerbe illegal beschäftigt haben. Nach In...
Dienstliche E-Mails im Osternest Frankfurt am Main (ots) - - Interne Erwartungen treiben Angestellte in ihr Postfach - 70 Prozent bleiben komplett offline Fast ein Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland liest über Ostern mindestens einmal berufliche E-Mails. 13 Prozent tun das täglich, sieben Prozent schauen sogar mehr als einmal pro Tag ins dienstliche Postfach. Dem gegenüber sind 70 Prozent der deutschen Arbeitnehmer konsequent und lassen über die Osterfeiertage ihre Mailbox zu. Das hat eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens respondi im Auftrag des Software-Anbieters eShare ergeben. Mit der Studie wollte eSh...
Behandlungsfehlerstatistik der Bundesärztekammer Crusius: „Fehlerprävention durch offene … Berlin (ots) - Berlin, 04.04.2018 - "Wir Ärzte können Patienten keine Heilung versprechen, wohl aber, dass wir uns mit ganzer Kraft für ihre Heilung, für die Qualität ihrer Behandlung und damit für ihre Sicherheit einsetzen." Das sagte heute Dr. Andreas Crusius, Vorsitzender der Ständigen Konferenz der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Bundesärztekammer, bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik für das Jahr 2017 in Berlin. Dass Ärzte diesem Versprechen gerecht werden, belegen die vielfältigen von der Ärzteschaft entwickelten Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Fehler...
Jüngere Beschäftigte haben hohes Unfallrisiko Heidelberg (ots) - Betriebsneulinge und Auszubildende haben ein hohes Unfallrisiko! Von den durchschnittlich rund 915.000 Arbeitsunfällen pro Jahr* entfielen 170.000 - und damit knapp ein Fünftel - auf die Gruppe der unter 26-Jährigen. Davon waren rund 40.000 Azubis. Berufsanfänger und andere Betriebsneulinge begeben sich bei Aufnahme ihrer Arbeit zunächst auf unbekanntes Terrain. Sie benötigen besondere Unterstützung, um in ihr neues Aufgabenfeld hineinzuwachsen. Daher hat die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) einen Leitfaden für Unternehmer und Unternehmerinnen ...
BKK Dachverband: Zahlen und Fakten zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 2018 Berlin (ots) - BKK Dachverband: Zahlen und Fakten zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 2018 4,2 Prozent aller AU-Tage geht bei Beschäftigten auf Arbeitsunfälle zurück. Das sind je Beschäftigen im Durchschnitt 0,8 AU-Tage pro Jahr, wobei Männer doppelt so oft betroffen sind wie Frauen (1,0 vs. 0,5 AU-Tage je Beschäftigten). Diese Angaben gehen zurück auf eine Auswertung von rund 4,5 Mio. Arbeitnehmern, die in einer Betriebskrankenkasse versichert sind. "Zupackende" Berufe besonders stark von Arbeitsunfällen betroffenGroße Unterschiede bei Arbeitsunfällen bestehen auch zw...
Neu ab 5. Mai – Der Zukunft ins Gesicht blicken Dortmund (ots) - Eine neue Zukunft taucht in der DASA Arbeitswelt Ausstellung auf. Visionen, Megatrends und Avatare halten Einzug in den generalüberholten Bereich "Neue Arbeitswelten". Ab 5. Mai öffnet sie ihre Türen. Ziel der neuen Präsentation ist es, sich über die Zukunft der Arbeitswelt und deren Gestaltung Gedanken zu machen. Wie wollen wir künftig arbeiten? Was ist und bleibt uns wichtig? Weil Prognosen immer nur Möglichkeiten sind, präsentiert die DASA eine Art Vorstellungsraum. Die DASA eröffnet damit einen offenen Diskurs, in dem die Besucher ihre Gedanken und Spuren hinterlassen könn...
Jetzt kriegt auch Guido Maria Kretschmer ein Personality-Magazin Wien (ots) - Den Magazin-Neustart, der im Herbst kommen soll, kündigte Gruner + Jahr-Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an. Nach Barbara Schöneberger, Eckart von Hirschhausen und zuletzt Joko Winterscheidt wird Guido Maria Kretschmer der vierte Promi, der bei Gruner + Jahr seinen Namen und seinen Anklang in der Fangemeinde für ein eigenes Persönlichkeitsmagazin hergeben wird. Dies kündigte Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an. "Persönlichkeitsmagazine sind kein Werbe-Gag", bilanziert Schäfer die Erfolge mit den erstmalig vor ...
Home Office ist eine Generationenfrage Eschborn (ots) - Ob am voll ausgestatteten Schreibtisch im Büro, von Zuhause oder im Café um die Ecke: Viele Jobs können inzwischen mit Laptop und Smartphone von überall erledigt werden. Immer mehr Unternehmen bieten ihren Angestellten Home Office an. Doch was denken Arbeitnehmer über dieses Angebot? Die Einstellung zum Home Office ist eine Generationenfrage, wie die Ergebnisse des aktuellen Randstad Arbeitsbarometers zeigen. In Deutschland fühlen sich vor allem Arbeitnehmer zwischen 25 und 45 Jahren vom Home Office angesprochen. Von ihnen würden etwa 58% das Büro ab und an gegen die eigenen v...
Tags: