Digitale Artenvielfaltskarte auf moderne-landwirtschaft.de

Berlin (ots) –

„Wir greifen in die Natur ein, deswegen geben wir der Natur etwas zurück.“ Themenspecial „Artenvielfalt“ auf moderne-landwirtschaft.de Highlight: Die digitale Artenvielfaltskarte!

In Deutschland sind etliche Insekten- und Vogelarten auf dem Rückzug. Die Gründe dafür sind vielfältig. Das Thema betrifft die gesamte Gesellschaft – und damit auch die Moderne Landwirtschaft: Landwirte wirtschaften in der Natur; sie nehmen Einfluss auf die Bio-diversität und sind zugleich in besonderer Weise auf sie angewiesen.

„Artenvielfalt“ – so das Thema des aktuellen Specials von moderne-landwirtschaft.de. Highlight: Die digitale Artenvielfaltskarte! Sie zeigt, wo und wie umfangreich und engagiert Mo-derne Landwirte für den Erhalt der Biodiversität aktiv sind. Rund 70 Betriebe deutschlandweit sind bereits mit ihren Maßnahmen registriert.

Außerdem: Das Onlinemagazin porträtiert Moderne Landwirte in Deutschland, die mit innovati-ven Maßnahmen ihre Felder ökologisch aufwerten und damit Nist- und Nahrungsangebote für verschiedene Tierarten schaffen. Ein Imker in Sachsen-Anhalt gibt Einblicke, wie er gemeinsam mit der regionalen Landwirtschaft die Honigbienen fördert.

Mehr dazu auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram: https://www.facebook.com/moderne.landwirtschaft https://www.instagram.com/modernelandwirtschaft

Das Online-Magazin moderne-landwirtschaft.de gehört zur Marke „Unser aller Wissen. Die Mo-derne Landwirtschaft.“, die authentische Einblicke in die moderne Landwirtschaft gibt und den Dialog zwischen ihr und der Gesellschaft stärken möchte. Die voranstehenden Monate beschäftig-ten sich unter anderem mit den Themen Ernährung, Pflanzenschutz oder Kreisläufe & Wasser. Diese Inhalte können über das Magazin-Archiv („Unser aller Wissen“) aufgerufen werden.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Forum Moderne Landwirtschaft/moderne-landwirtschaft.de
Textquelle:Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/29845/3943338
Newsroom:Forum Moderne Landwirtschaft
Pressekontakt:Unser aller Wissen. Die Moderne Landwirtschaft.
(Forum Moderne Landwirtschaft e.V.)
Dr. Hans-Christian Mennenga
Pressesprecher
Tel.: 030 814 5555 60
E-Mail: hc.mennenga@moderne-landwirtschaft.de
www.moderne-landwirtschaft.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Sandra Redmann: Der Zugang zu Wasser ist ein Menschenrecht Kiel (ots) - Zur Übergabe von über 40.000 Unterschriften der Volksinitiative «Schutz des Wassers» erklärt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Sandra Redmann: Wir begrüßen es, dass ein Kernanliegen der Initiative zum Schutz unseres Wassers das Verbot von Fracking ist. Wir setzen uns schon seit Jahren gegen diese umweltschädliche Methode ein und haben dafür bereits zahlreiche Beschlüsse durch den Landtag herbeigeführt. Kein anderes Bundesland in Deutschland ist so stark vom Wasser geprägt wie Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren. Der Zugang zu Wasser ist ein Menschenrec...
Auf diese Väter ist Verlass Hamburg (ots) - Donnerstag ist Christi Himmelfahrt - und damit gleichzeitig der deutlich weniger besinnliche Vatertag! Doch allen Bollerwagen-Touren zum Trotz ist der Vatertag für viele Väter vor allem ein Familientag. Auch im Tierreich gibt es die perfekten Väter. Lernen Sie hier die tierischen Vorzeige-Väter kennen: Der Schreiadler will der Hauptversorger der Familie sein Jetzt legt "Frau-Schreiadler" zwei Eier ins Nest. Schlüpfen die Jungvögel, ist "Papa" gleich zur Stelle. Liebevoll schleppt er Kraftfutter - Frösche, Feldmäuse und Maulwürfe - für die Jungen und das Weibchen an. "Während...
REWE: 700.000 Euro für „Bananenfonds“ Köln (ots) - Spende finanziert ökologische und soziale Projekte in Costa Rica und Panama Mit 700.000 Euro unterstützt REWE in diesem Jahr wieder Projekte in den Bananen- und Ananas-Anbaugebieten Mittel- und Südamerikas, um die sozialen und ökologischen Standards dort zu verbessern. Dabei handelt es sich um ein Engagement, das bereits 2007 initiiert wurde und 2014 mit der Gründung eines "REWE Bananenfonds" eine neue Dimension erreicht hat. Mit den erneuten Fördermitteln summieren sich diese auf mehr als 3,5 Millionen Euro, die der Handelskonzern dem Fonds mittlerweile zur Verfügung gestellt hat...