DJV-Chef Frank Überall über Özil und Gündogan: Auftritt mit Erdogan peinliches Eigentor – …

Heilbronn (ots) – Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), äußert scharfe Kritik an den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan, die sich in London mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen haben. Überall sagte der „Heilbronner Stimme“ (Dienstag): „Ich finde diesen Auftritt geschmacklos – ein peinliches Eigentor. Diese Fußball-WM wird langsam zum Wettlauf der Peinlichkeiten: Die Russen hindern Hajo Seppelt an der Arbeit, und deutsche Fußballer nutzen ihre Prominenz, um einem Feind der Pressefreiheit Wahlkampfhilfe zu leisten. Sportliche Großereignisse wie die Fußball-WM sollten politisch nicht vereinnahmt werden – erst recht nicht, wenn das Grundrecht der Pressefreiheit tangiert wird. Özil sollte sich bewusst machen, dass ihm viele Journalisten in der Türkei nicht bei der Arbeit auf dem Platz zuschauen können, weil ’sein‘ Präsident dafür gesorgt hat, dass sie unter fadenscheinigen Begründungen hinter Gittern sitzen.“

Quellenangaben

Textquelle:Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/70568/3943533
Newsroom:Heilbronner Stimme
Pressekontakt:Heilbronner Stimme
Chefredaktion
Telefon: +49 (07131) 615-794
politik@stimme.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Omid Nouripour: „Trump legt Tonnen von Gewicht auf die transatlantische Brücke“ – „Er zwingt uns, … Heilbronn (ots) - Der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour nennt die Lage in und um Syrien nach der Aufkündigung des Iran-Atomabkommens durch US-Präsident Donald Trump "extrem besorgniserregend". "Ein symmetrischer Krieg wird immer wahrscheinlicher", sagte er der "Heilbronner Stimme" (Samstag). Der Grünen-Politiker fügte hinzu: "Das Abkommen ist das wichtigste Hindernis für eine nukleare Aufrüstung des Nahen Ostens. Deshalb müssen nun alle anderen Unterzeichner des Abkommens versuchen, es ohne die USA zu erhalten. Trump bringt uns damit in die schwierige Situation, zusammen mit den Russen un...
EU-Kommission dringt auf baldige Einigung bei europäischer Einlagensicherung Berlin (ots) - Berlin - Der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, dringt auf eine baldige Einigung bei der geplanten europäischen Einlagensicherung (Edis). "Jetzt müssen sich alle Seiten bewegen, sonst kommen wir an keiner der beiden Fronten weiter, und Stillstand wird für den Steuerzahler spätestens in der nächsten Krise teuer", sagte Dombrovskis dem Berliner "Tagesspiegel" (Freitagausgabe) mit Blick auf den Risikoabbau in den Bankbilanzen und die schrittweise Einführung eines Einlagensicherungssystems vor einem Treffen mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) an diesem Freitag...
Oberbürgermeister von Münster nach Todesfahrt: Wir können uns nicht verbarrikadieren Osnabrück (ots) - Oberbürgermeister von Münster nach Todesfahrt: Wir können uns nicht verbarrikadieren Städtetag-Präsident Lewe: Innenstädte und Plätze müssen für die Menschen zugänglich bleiben Osnabrück. Der Deutsche Städtetag hat sich dafür ausgesprochen, dass auch nach der Todesfahrt von Münster Innenstädte und Plätze für die Menschen zugänglich bleiben müssen. "Die Städte sind Orte des Zusammenlebens und des Miteinanders und wir können sie nicht überall mit Barrieren und Pollern verbarrikadieren", sagte Präsident Markus Lewe, der auch Oberbürgermeister von Münster ist, der "Neuen Osnabrüc...
Asyl-Skandal Gefährlich für Seehofer Carsten Heil Bielefeld (ots) - Horst Seehofer ist als neuer Innenminister angetreten, um in der deutschen Asylpolitik mal so richtig auszumisten. An markigen Sprüchen und Vorschlägen fehlte es dem CSU-Politiker und Ex-Ministerpräsidenten Bayerns nicht. Jetzt kann, jetzt muss er seinen Worten Taten folgen lassen. Wegducken und von nichts wissen reicht in der Affäre um die Bremer Außenstelle der Bundesanstalt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) nicht. Richtig, die Vorfälle haben sich vor Beginn seiner Amtszeit als Innenminister zugetragen. Aber er ist jetzt für die vollständige Aufarbeitung verantwortlich. ...
Kommentar zum Traditionserlass der Bundeswehr Stuttgart (ots) - Siehe da - das Ergebnis überzeugt. Dass sich der neue Traditionserlass viel stärker als der Vorgänger von 1982 auf die Geschichte der Bundeswehr bezieht, ist logisch. Den harten Trennstrich zu den Institutionen Wehrmacht und Nationale Volksarmee der DDR wird jeder Demokrat begrüßen. Vor allem weil der Erlass die Institutionen, aber nicht automatisch alle Männer für traditionsunwürdig erklärt, die in ihnen gedient haben. Bei allem verdienten Lob sei allerdings nicht vergessen: Der beste Traditionserlass wird nur so gut sein wie die, die ihn anwenden.QuellenangabenTextquelle:...
Explosive Lage in Nahost Straubing (ots) - Durch Gewaltausbrüche wie am Freitag werden die Radikalen weiteren Zulauf erhalten. Die Wut und die Verzweiflung wachsen, noch mehr Palästinenser werden bereit sein, mit Gewalt gegen Israel zu kämpfen. Und so könnten demnächst noch mehr Menschen gegen die Mauer anrennen. Und niemand ist da, der die Kontrahenten zum Innehalten bringt. Der Türke Recep Tayyip Erdogan gießt Öl ins Feuer, die EU ist diplomatisch zu unbedeutend, und die USA verlegen ihre Botschaft nach Jerusalem und fallen als Vermittler aus. Schlechte Aussichten für eine Region, in der sich die Lage immer weiter z...
Unsicherheitsfaktor Trump Regensburg (ots) - Die Aussichten auf höhere Zölle, schicken die Kurse an den Börsen in den Keller. Das ist die unmittelbare Konsequenz des eskalierenden Handelskonflikts zwischen den USA und China. Und ein Vorbote der Konsequenzen, die am Ende alle Beteiligten treffen werden. Schwerer als die Verteuerung der betroffenen Güter wiegt dabei die Verunsicherung der Marktteilnehmer. Unternehmen brauchen für ihre Investitionen klare Rahmenbedingungen und Verlässlichkeit. Beides droht gerade, verloren zu gehen. Verantwortlich dafür zeichnet der Protektionist im Oval Office. Statt berechtigte Beschwer...
Gefallenengedenken mit uniformierten Kindern in der Herforder Ditib-Moschee Bielefeld (ots) - So aufgewühlt wie bei dem Pressegespräch am Donnerstag hat man Herfords Bürgermeister Tim Kähler selten über ein politisches Thema sprechen hören. Zu Recht. Das unsägliche militärische Kinderspiel in der Ditib-Moschee erweist allen Politikern und Bürgern, die um ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft bemüht sind, einen Bärendienst. Die Stadt Herford, die in den vergangenen Jahren auch wegen salafistischer Umtriebe Schlagzeilen machte, steht erneut wegen offenkundig gescheiterter Integration im Fokus. Aber das Verschulden liegt bei der Moscheegemei...
Polizei in NRW legt deutlich mehr große Cannabis-Plantagen still Essen (ots) - Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat im vergangenen Jahr deutlich mehr große, illegale Cannabis-Plantagen ausgehoben. Wie das Landeskriminalamt auf Anfrage der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (NRZ, Donnerstagsausgabe) mitteilte, legten die Beamten in 2017 insgesamt acht Indoor-Profi-Plantagen mit jeweils mehr als 1000 Pflanzen still, dazu 65 Großplantagen (je 100 bis 999 Pflanzen). Zum Vergleich: Im Jahr 2016 waren es lediglich drei Profi- und 25 Großplantagen. Für Arnold Plickert, Landeschef der Gewerkschaft der Polizei, zeigen die Zahlen, dass der Kontrolldruck bei der Bekämpfun...
Hoher Symbolwert der Mütterrente Düsseldorf (ots) - Bei der Mütterrente geht es um mehr als um eine Erhöhung der Altersbezüge. Die Generation der Frauen, die vor 1992 ihre Kinder geboren haben, hatte oft keine Chance, Beruf und Familie zu vereinbaren. So ist die Mütterrente auch eine symbolische Anerkennung für das, was die Frauen bei der Erziehung der Kinder leisteten. Die Arbeit dieser Mütter wiegt das Plus in der Rente bei weitem nicht auf. Übrigens ist es egal, ob die Frauen ein, zwei oder drei Kinder großzogen - nur eine Minderheit konnte dazu berufstätig sein. Daher ist die Bundesregierung gut beraten, eine Erhöhung der...
Der WDR verstärkt das Content-Netzwerk funk um ein bewährtes journalistisches Format: Aus #WDR360 … Köln (ots) - Seit mehr als drei Jahren produziert der WDR erfolgreich Reportagen für ein junges Publikum bei YouTube. Mit neuem Namen wird dieser Kanal nun Teil des funk-Netzwerks. reporter ist ein journalistisches Videoformat, das sich politischen und gesellschaftlichen Themen widmet. Die Reportagen betreffen die Lebenswelt der Community - sie sind nah am Geschehen, mutig, überraschend und investigativ. Das Format richtet sich an 20- bis 24-Jährige, die politisch interessiert und weltoffen sind. Die Hauptausspielwege des Formats sind YouTube und Facebook. Im Auftaktfilm kehrt reporter Ben Bod...
Behindertenrechtsaktivist Krauthausen kritisiert AfD-Anfrage zu Menschen mit Behinderung als … Berlin (ots) - Der Behindertenrechtsaktivist Raul Krauthausen hat die Anfrage der AfD im Bundestag kritisiert, die Behinderung von Menschen mit Inzucht und Migration in Verbindung bringt. »Die Anfrage der Rechtspartei ist eine kalkulierte Provokation, um wieder in die Öffentlichkeit zu kommen«, erklärte Krauthausen gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Onlineausgabe). Es sei »schockierend, dass viele dieses Stöckchen aufgreifen« und die regierenden Parteien »sehr schwache Stellungnahmen« dazu abgegeben hätten. »Wehret den Anfängen«, so die Warnung des Experten...
Jetzt ist Europa dran Frankfurt (ots) - Carles Puigdemont, der katalanische Ex-Regierungschef, ist zwar Gegenstand eines Strafverfahrens, und das ist Sache der Justiz. Aber es zeugt von Realitätsverweigerung, sich so zu verhalten, als habe das Ganze mit Politik nichts zu tun. Unabhängig davon, wie der Küstenkrimi um Puigdemont ausgeht: Es wird keine Lösung für Katalonien geben, wenn das Wechselspiel zwischen Strafverfolgung und Ungehorsam nicht aufhört. Und deshalb muss die EU endlich vermitteln. Erst der Kompromiss zwischen der Einheit des spanischen Staates, die Madrid mit seinen Provokationen zu verteidigen vorg...
„hart aber fair“ am Montag, 30. April 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin, im Anschluss an „Was … München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Beruf Niedriglöhner - Wirtschaftsboom auf Kosten der Ärmsten?Die Gäste: Hubertus Heil (SPD, Bundesminister für Arbeit und Soziales) Christian Lindner (FDP, Bundesvorsitzender) Anette Dowideit (Wirtschaftsjournalistin, Reporterin Investigativteam für die "Welt") Erwin Helmer (Leiter der katholischen Betriebsseelsorge Augsburg; Präses der Katholischen Arbeiterbewegung Augsburg) Clemens Fuest (Präsident des ifo-Institut für Wirtschaftsforschung; Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität München) Hohes Wirtschaftswachstum, nie...
Landesvater Laschet Düsseldorf (ots) - Die Amok-Fahrt von Münster war der erste echte Krisenfall für NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Erstmals war er nicht nur als Regierungschef gefragt, der Gesetze auf den Weg bringt und an der Zukunft des Landes arbeitet, sondern auch als einfühlsamer Gesprächspartner für Opfer, Angehörige und Helfer. Laschet hat seine Rolle als Landesvater in Münster gut ausgefüllt. Er suchte den Kontakt zu den Angehörigen der Opfer mit taktvoller Diskretion und fand glaubwürdige Worte sowie einen angemessen zurückhaltenden Tonfall bei seinem ersten öffentlichen Auftritt am Tag nach...
FDP warnt vor Türkei-Wahlkampf bei Solingen-Gedenken Düsseldorf (ots) - Die FDP hat vor einem Missbrauch der Brandanschlag-Gedenkveranstaltung in Solingen vier Wochen vor der Wahl in der Türkei am 24. Juni durch den türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu gewarnt. "Es kann keinem vernünftigen Zweifel unterliegen, dass die Teilnahme des türkischen Außenministers ein schlecht verkappter Wahlkampfauftritt ist", sagte der FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Nach dem Verhalten türkischer Regierungsmitglieder im Vorfeld des Verfassungsreferendums im Jahr 2017 sollte die deutsche Reg...
Ab heute neue Tierwohllabel auf Fleischverpackungen: Grüne sehen darin Armutszeugnis Osnabrück (ots) - Ab heute neue Tierwohllabel auf Fleischverpackungen: Grüne sehen darin Armutszeugnis Hofreiter fordert von Bundesregierung Vorschlag für staatliches Label Osnabrück. Sowohl Lidl als auch die privatwirtschaftliche "Initiative Tierwohl" starten ab Dienstag (3. April) mit der Kennzeichnung von Fleisch aus besseren Haltungsbedingungen. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter nannte das in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) ein Armutszeugnis für die neue Bundeslandwirtschaftsministerin, weil der Handel weiter sei als die Bundesregierung. Hofreiter forderte von der Bundesregie...
Kommentar Ärgerliche Islam-Debatte = Von Birgit Marschall Düsseldorf (ots) - Das Ärgerliche an der Islam-Debatte ist, dass sie so wenig zielführend und unpräzise geführt wird. Denn was wollen Politiker mit dem Satz "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" sagen? Dass der Islam in Deutschland nicht mehr praktiziert werden soll? Dass Moscheen geschlossen werden müssen? Dass alle Muslime ausgewiesen werden sollten? Zu Recht weisen CDU-Politiker wie Wolfgang Schäuble darauf hin, dass diese von der Schwesterpartei CSU geführte Debatte kontraproduktiv ist, weil sie einerseits die Gesellschaft spaltet und andererseits keinerlei praktische Relevanz hat. Seeho...
Besserer Service bei der Polizei Berlin (ots) - Kurzform: Bis zum Jahresende will die Polizei ermöglichen, dass Bußgelder per EC-Karte auf der Stelle beglichen werden können. Das ist eine gute Nachricht für alle, die in der Regel wenig Geld bei sich haben und die Sache sofort erledigen wollen. Erscheint ein Widerspruch zwecklos, zahlen viele vermutlich lieber gleich, als auf die Rechnung zu warten. Das spart Zeit für die Überweisung und nicht selten auch Geld. Man umgeht damit die Gefahr, die Zahlungsaufforderung zu vergessen und Mahngebühren aufgebrummt zu bekommen. Der vollständige Kommentar: Ärgerlich genug, wenn man beim ...
Ein Deutscher Kommentar von Reinhard Breidenbach zum Anschlag von Münster Mainz (ots) - Ja, es war offenbar ein Deutscher. Gefährlichen Rechtsextremisten wie der unsäglichen AfD-Aktivistin von Storch scheint es fast leid zu tun, dass der Attentäter von Münster kein Islamist war. Was für eine perverse Denkweise. Genau so irrwitzig wäre es andererseits, wollte jemand argumentieren: Schaut her, die Deutschen, schimpfen auf die armen Flüchtlinge, die angeblich Dschihadisten sind, und laufen selbst Amok. Es herrscht emotionaler Unfrieden in Deutschland. Zündler verursachen Flächenbrände, gebraucht werden deshalb Menschen, die beruhigen, ohne zu beschwichtigen, ohne Dinge...
Tags:

Cookie-Erklärung

Wir verwenden Cookies für die Webanalyse und für Werbung. Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Vielen Dank):
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse-Cookies nicht zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Datenschutz. Impressum

Zurück