Nordic Walking: Auf optimale Stocklänge achten

Baierbrunn (ots) – Um beim Nordic Walking möglichst gute Trainingseffekte zu erzielen, sollte man die Ausrüstung sorgfältig auswählen. „Das Wichtigste sind gute Stöcke in der richtigen Länge“, betont Dr. Wolf-Rüdiger Klare, Mitbegründer der Arbeitsgruppe „Sport und Bewegung“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft, im Gesundheitsmagazin „Diabetes Ratgeber“. Sind die Stöcke zu lang, wird der Ellenbogen zu sehr angewinkelt und belastet. Die Bewegung des Oberkörpers soll aber mit eher gestrecktem Arm aus der Schulter kommen. Die Stöcke sollten leicht sein und eine größenverstellbare Handschlaufe haben. Nützlich sind Gummipuffer, die man auf die Stahlspitze aufsetzen kann. Sie verschlucken das störende „Klick-Klack“ und dämpfen die Schwingungen beim Gehen auf harten Böden. Die Schuhe sollten stabil sein, aber bequem und nicht zu eng.

Nordic Walking ist ein Sport, von dem Einsteiger genauso profitieren können wie Fortgeschrittene. „Es lässt sich leicht lernen, schont die Gelenke, überfordert auch Untrainierte nicht und stärkt den ganzen Körper“, so Klare. Durch den Einsatz der Stöcke helfe das Walken außerdem bei verspanntem Nacken, steifen Schultern und Rückenproblemen. Im aktuellen „Diabetes Ratgeber“ finden Leser einen Zehn-Wochen-Plan zum Herausnehmen, mit dem jedem ein sanfter Einstieg gelingen kann. Online kann man den Plan unter www.diabetes-ratgeber.net/Walking-Plan herunterladen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ 5/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52279/3944721
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Tausende geheilte Herzen: Deutschlands erste Liebeskummer-Agentur wird heute sieben Jahre alt Berlin (ots) - Eine Agentur für Menschen, die Kummer mit der Liebe haben? Was zunächst klang, wie eine verrückte Idee, ist inzwischen zu einer deutschlandweit bekannten Anlaufstelle für Herzschmerz-Geplagte geworden: "Die Liebeskümmerer" feiern heute ihr siebenjähriges Bestehen.    Die Idee für ihr Unternehmen kam Gründerin Elena-Katharina Sohn aus eigener schmerzvoller Erfahrung: Sie litt nach einer Trennung - und stellte fest, dass es für diese Lebenslage noch kein professionelles Hilfsangebot gab. Also trommelte sie ein Team aus Psychologen und Coaches zusammen, das Betroffene live, per Tel...
Am 17. Mai ist Welt-Hypertonie-Tag – Bluthochdruck geht (fast) alle an Mannheim (ots) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO sagt voraus, dass - wenn der derzeitige Trend anhält - im Jahr 2030 doppelt so viele Menschen an den Folgen von Bluthochdruck wie an den Folgen von Krebs sterben werden. Dabei könnte Bluthochdruck durch einfache Maßnahmen entschärft werden: Es beginnt mit einer Messung. Nur durch regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks sind zuverlässige Aussagen möglich - und nur so kann der Arzt angemessen behandeln. Die Fehlerquelle Nummer 1 beim Messen? Falsches Anlegen der Manschette. Forschungsergebnisse zeigen, dass eine von drei Personen ihren Blutdruck...
YIBAIFEN ist führende Kraft beim Social E-Commerce in China Erfolgreichste Mitarbeiter werden belohnt Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - Social E-Commerce als neues GeschäftsmodellSocial E-Commerce ist aus dem E-Commerce-Modell hervorgegangen. Es basiert auf zwischenmenschlichen Beziehungsnetzen. Mithilfe von Social-Media-Plattformen wie WeChat, die beliebteste soziale App in China, werden sozialen Interaktion und nutzergenerierte Inhalte zu Verkaufs- und Konsumzwecken genutzt. Man kann es als Integration von E-Commerce und sozialen Medien betrachten. Als neues Geschäftsmodell befindet sich Social E-Commerce in China auf Erfolgskurs. Nach und nac...