Fester Termin im Frühjahr: „Erfurt Exchange“

Erfurt (ots) –

Am 23. und 24. Mai treffen sich Programmschaffende für Vorschulformate in der thüringischen Landeshauptstadt zur internationalen Fachtagung „Erfurt Exchange“. Zur 14. Auflage der Veranstaltung mit Teilnehmern aus aller Welt lädt der Kinderkanal von ARD und ZDF in das Kindermedienzentrum ein.

Fernsehprogramme für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren stehen erneut im Mittelpunkt, werden erstmals jedoch von digitalen Inhalten ergänzt. Für die jeweiligen Redakteure besteht die Möglichkeit, ihre Beiträge anzubieten und im Austausch dazu Produktionen der anderen Teilnehmer in ihr eigenes Angebot einzubinden. Einen wesentlichen Nutzen liefert auch der Erfahrungsaustausch, bei dem neue kulturelle Gesichtspunkte und Entwicklungen auf dem internationalen Kinderfernsehmarkt diskutiert werden können.

KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk: „Seit einigen Jahren hat sich die `Erfurt Exchange´ als fester Treffpunkt für Redakteure von Vorschul-Content etabliert. In diesem Jahr erweitern wir das Portfolio um digitale Angebote, denn die nehmen schon in diesem Alter einen hohen Stellenwert ein. Das zeigt nicht zuletzt die Beliebtheit unserer KiKANiNCHEN-App. Programmverantwortliche aus aller Welt schätzen den gegenseitigen Austausch und folgen gern der Einladung nach Erfurt – die mit diesem neuen Schwerpunkt einmal mehr innovative Akzente setzt.“

Ein Format, das in diesem Rahmen erfolgreich eingebracht wurde, ist „ICH bin ICH“ (KiKA). In der Doku-Reihe werden auch Beiträge gesendet, die von den Exchange-Teilnehmern verschiedener Länder produziert wurden. Seit 14. Mai ist „ICH bin ICH“ von Montag bis Freitag um 9:25 Uhr bei KiKA zu sehen. Im Mittelpunkt der Reihe steht das einzelne Kind, das zeigt, was es gerne macht, was es schon kann, was es sich traut, was es will und wovon es träumt.

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei: „Wir freuen uns, dass die European Broadcasting Union in bewährter Kooperation mit KiKA ihre internationale Tauschbörse von TV-Programmen für Kleinkinder in diesem Jahr erneut in Erfurt veranstaltet. Insbesondere das Leitmedium Fernsehen gehört heute auf vielfältige Weise zur Alltagswelt von Kindern und spielt eine bedeutsame Rolle bei altersspezifischen Entwicklungsaufgaben. Die internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüße ich herzlich in der Landeshauptstadt – und im Kindermedienland Thüringen!“

Bereits seit 1975 veranstaltet die „European Broadcasting Union“ (EBU) die internationale Austauschbörse. Nach Saarbrücken hat sich seit 2005 Erfurt als Austragungsort etabliert, der Kinderkanal von ARD und ZDF fungiert hierbei als Gastgeber.

Karen Simha und Jens Ripke von der EBU: „In diesem Jahr wird es ein Forum geben, um wichtige Themen für öffentlich-rechtliche Medien rund um den Globus kennenzulernen und zu diskutieren, wie zum Beispiel die digitale Transformation und ihre Auswirkungen auf die Arbeit der Sender und die Medienkompetenz für Vorschulkinder.“

Die „Erfurt Exchange“ findet am 23. und 24. Mail 2018 auf dem Gelände des Kindermedienzentrums in Erfurt statt. Ansprechpartner für die Veranstaltungsorganisation der internationalen Fachtagung sind bei KiKA Silvia Keil (+49 361.218-1821) und Karen Simha bei der EBU (+41 22.717-2885).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Der Kinderkanal ARD/ZDF
Textquelle:Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6535/3946347
Newsroom:Der Kinderkanal ARD/ZDF
Pressekontakt:Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

29. Romy-Verleihung: „Babylon Berlin“ zum „TV-Ereignis des Jahres“ gekürt Neun weitere … München (ots) - Die 16-teilige Event-Serie "Babylon Berlin" (ARD Degeto/Sky/X Filme Creative Pool/Beta Film) erhielt gestern Abend im Rahmen der 29. Romy-Gala in der Wiener Hofburg die Auszeichnung "TV-Ereignis des Jahres". "Babylon Berlin" wird ab Herbst als Free-TV-Premiere im Ersten zu sehen sein. "Babylon Berlin" ist die erste deutsche Fernsehserie, die die politische Entwicklung der Weimarer Republik in allen Facetten und Gesellschaftsschichten erzählt. Mit den Augen eines jungen Kommissars blicken die Zuschauer hinter die Kulissen der "Goldenen Zwanziger", die neben der Weltwirtschaftskr...
DB MOBIL Titelinterview mit Marie Bäumer: Die Schauspielerin spricht über Romy Schneider, ihr … Hamburg (ots) - Schauspielerin Marie Bäumer schätzt an ihrer Wahlheimat Südfrankreich eine seltene Art von Großzügigkeit, die sie in Deutschland oft vermisst: "Ich erlebe hier ein Gönnenkönnen, vor allem unter Frauen. Wir Deutschen suchen oft das Haar in der Suppe", sagt Bäumer im Interview für die Aprilausgabe von DB MOBIL (erscheint am 29.3.2018). Sie nennt als Beispiel auch die berühmte Schauspielerin Romy Schneider, die Bäumer im Film "3 Tage in Quiberon" verkörpert. "Sie ist wirklich regelrecht niedergemacht worden. Dabei hat sie sich bis zum Schluss so sehr danach gesehnt, mit ihrer Heim...
Skandal um Bremer Asylbescheide: Interne E-Mails belasten Bundesamt Hamburg (ots) - In der Bremer Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide zeigen interne E-Mails, dass die Zentrale des Bundesamts für Flüchtlingsfragen in Nürnberg früh von fragwürdigen Vorgängen wusste, diese aber allenfalls schleppend und offenbar nur widerwillig aufklären wollte. Die E-Mails liegen NDR und Süddeutscher Zeitung (SZ) vor. Angeschrieben wegen möglicher Unregelmäßigkeiten in den Bremer Asylverfahren ordnete der zuständige Abteilungsleiter des Bundesamts im Februar 2017 zwar eine Prüfung an, diese solle aber "geräuschlos" geschehen. Er wolle nicht, heißt es in seiner E-Mail, "dass al...