Kölner Ensemble aus Alt- und Neubauten und schmales Altstadthaus in Franken gewinnen KfW Award …

Frankfurt am Main (ots) –

– Motto: „Ästhetisch und effizient Wohnraum schaffen und modernisieren“ – Gewinner aus Köln, Pappenheim, München, Weiden, Berlin, Jettenbach und dem Schwarzwald – Internationaler Sonderpreis geht an Sozialwohnbauprojekt „Alizari“ in Frankreich

Die KfW Bankengruppe vergibt zum 16. Mal den jährlich ausgeschriebenen KfW Award Bauen. Der KfW Award zeichnet Bauherren oder Baugemeinschaften aus, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umsetzten oder ein bestehendes Gebäude erweiterten, umwidmeten, modernisierten oder belebten. Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, übernimmt die Schirmherrschaft des KfW Award Bauen. Die Jury um den Architekten Prof. Hans Kollhoff bewertete die Vorhaben hinsichtlich ihrer Balance aus Architektur und Erscheinungsbild, guter Integration in das bauliche Umfeld, Energie- und Kosteneffizienz, zukunftsorientierter und nachhaltiger Bauweise, optimaler Raum- und Flächennutzung sowie auch individueller Wohnlichkeit. Die sieben inländischen Objekte wurden von der Jury mit einem Preisgeld von insgesamt 35.000 EUR prämiert. Die Preisträger erreichen vielfach auch die Standards der KfW-Energieeffizienzhäuser und bauen dank ihrer gelungenen Architektur Barrieren ab.

Zum zweiten Mal prämiert die KfW auch ein internationales Projekt. Den Sonderpreis gewinnt das Gebäude „Alizari“ für soziales Wohnen im Passivhaus-Standard in der Normandie, finanziert von der französischen Förderbank Caisse des Dépôts et Consignations.

„Wir zeichnen mit dem KfW Award Bauen Wohnprojekte aus, die den Anforderungen unserer Zeit in vorbildlicher Weise gerecht werden. Dabei steht die Verbindung von gelungener Architektur mit Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Wohnkomfort im Mittelpunkt“, sagt Dr. Ingrid Hengster, Mitglied des Vorstandes der KfW Bankengruppe. „Gemeinsam ist allen Siegern, dass sie auf Grundstücken und in alten Häusern mehr gesehen haben als Quadratmeter, Flächen- und Ertragspotenziale. Alle Preisträger haben es geschafft, das Flair des Ortes mit besonderen Ideen für seinen Gebrauch zu verbinden.“

In Anwesenheit des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Stephan Mayer, erhielten die Preisträger die KfW Awards. „Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums und die Bildung von Wohneigentum für Familien mit Kindern unter Berücksichtigung von Energieeffizienz und Barrierefreiheit sind Themen, die im Mittelpunkt der aktuellen Wohnungspolitik der Bundesregierung stehen. Die ausgezeichneten Projekte zeigen eindrucksvoll, wie Bauherren nach ihren eigenen Wünschen kreativ intelligenten Wohnraum neu geschaffen, bedarfsgerecht umgebaut oder modernisiert haben. Beispielhaft werden Maßnahmen zur Energieeinsparung effizient umgesetzt, Barrieren nachhaltig abgebaut oder beides wird zur Senkung der Kosten kombiniert“, sagte Stephan Mayer.

Die Preisverleihung fand im feierlichen Rahmen am 17. Mai 2018 in der Hauptstadtrepräsentanz der Bertelsmann AG statt.

Die Preisträger:

Kategorie Neubau:

Erster Preis (dotiert mit 7.000 EUR)

Das Erzbistum Köln und das Architektenbüro LK Architekten verwandelten einen Rückzugsort von Nonnen in Köln zum einladenden Ensemble aus Alt- und Neubauten. 43 preisgünstige Wohnungen sind entstanden, dazu Büros und ein Bildungs- und Begegnungszentrum für Einheimische, Flüchtlinge, Familien und Singles.

Zweiter Preis (dotiert mit 5.000 EUR)

Anstelle eines tristen Garagenhofs baute Jürgen Krieger zusammen mit dem Architektenbüro Heim Kuntscher Architekten in München ein fast ländlich anmutendes Holzhaus. Der dreistöckige Bau ist aber nicht nur romantisch, sondern auch energetisch hocheffizient.

Dritter Preis (dotiert mit 3.000 EUR)

Eine Wohnstätte der Lebenshilfe gGmbH in Berlin bietet 40 Behinderten ein angenehmes, anregendes Leben – mit durchdachter Ausstattung und einem vielfältigen Gartenraum. Im durch die Architekten von büro urbane prozesse designten Objekt können die Bewohner in einem freundlichen und lichten Ensemble aus zwei Häusern im Grünen ein selbstständiges Leben führen.

Kategorie Bestandsbau:

Erster Preis (dotiert mit 7.000 EUR)

In einer Altstadtgasse in Franken setzte der Bauherr und Architekt Michael Aurel Pichler ein schmales, gekrümmtes Haus instand. Es erzählt von der Geschichte und taugt bestens für heutige Zwecke. Alt und Neu sind Teile des Ganzen, doch bleiben erhaltene Zeitfragmente als solche erlebbar.

Zweiter Preis (dotiert mit 5.000 EUR)

Iris und Christian Müller sanierten ein stark verbautes Altstadthaus aus dem 16. Jahrhundert in Weiden. Dank der Arbeit des Architekten Karl-Heinz Beer ist es jetzt lebenswert, hell und vielfältig nutzbar. Durch das Öffnen des Treppenhauses wurde das Haus hell und großzügig.

Dritter Preis (dotiert mit 3.000 EUR)

Ein barockes Amtshaus in Bayern erstrahlt dank Ignaz Graf zu Toerring-Jettenbach und dem Architekten Josef Anglhuber von aris architekten in alt-neuem Glanz – und ist das Startprojekt für die Neubelebung des ganzen Orts. Nach einer behutsamen denkmalgerechten Sanierung bietet es jetzt vier unkonventionelle Wohnungen, darunter ein 200 Quadratmeter-Loft im früheren Getreidespeicher sowie Gewerberaum.

Kategorie Sonderpreis der Jury (dotiert mit 5.000 EUR)

Anja Kluge und Ingolf Gössel bewahrten mit viel Geschick und Herzblut einen mehr als 400 Jahre alten Schwarzwaldhof – und machten ihn zum modernen Effizienzhaus. Dank einer 130 Meter tiefen Erdsondenbohrung, die 21 Grad warmes Wasser zutage fördert, ist der Hof weitgehend energieautark.

Kategorie Sonderpreis Ausland

Den internationalen Sonderpreis gewinnt ein Gebäude für soziales Wohnen im Passivhaus-Standard in der Normandie, finanziert von der französischen Förderbank Caisse des Dépôts et Consignations. Das Gebäude ist nach dem französischen Standard zur Energieeinsparung und Minderung der CO-Emissionen (E+C) klassifiziert, erfüllt aber auch die deutschen Regeln für dieses Prädikat. Ausgewählt wurde das Projekt vom Team „Europaangelegenheiten“ der KfW und von den Experten der französischen Förderbank Caisse des Depôts et Consignations.

Zu der Fachjury unter dem Vorsitz von Prof. Hans Kollhoff gehören Stadtentwickler und Energieexperten, Architekten sowie Vertreter aus der Bau- und Wohnwirtschaft, Medien und der KfW.

Die KfW fördert für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit den Programmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms und des „Anreizprogramms Energieeffizienz“ Maßnahmen privater Bauherren zur Verbesserung der Energieeffizienz. Mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen“ werden im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, und Reaktorsicherheit Barriereabbau und Einbruchschutz in Wohngebäuden gefördert. Damit werden Bauherren unterstützt, die sich den Anforderungen zeitgemäßen Bauens stellen.

Informationen zu den Fördermöglichkeiten finden Sie auf www.kfw.de oder unter 0800 539 9002.

Weitere Informationen zu den Preisträgern sowie Pressebilder sind unter www.kfw.de/award und auf www.kfw.de/stories abrufbar. Medienpartner des KfW Awards Bauen 2018 sind der Nachrichtensender „n-tv“ und die Tageszeitung „Die Welt“.

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/3946969
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt
Kommunikation
Sybille Bauernfeind

Tel. +49 (0)69 7431 2038
Fax: +49 (0)69 7431 3266

E-Mail: Sybille.Bauernfeind@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfolgreiche Gründer aufgepasst: Jetzt bewerben für den Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen … Frankfurt am Main (ots) - - Online-Bewerbung für Unternehmen/Nachfolger ab Gründungsjahr 2013 - Teilnahme bis 1. August 2018 möglich - Prämiert wird ein Unternehmen aus jedem Bundesland und ein Bundessieger - Sonderpreis für Social Entrepreneurship und Publikumspreis - Preise sind insgesamt mit 35.000 Euro dotiert Seit gestern läuft die Bewerbungsphase für den diesjährigen, insgesamt mit 35.000 Euro dotierten KfW Award Gründen. Die KfW Bankengruppe zeichnet mit diesem renommierten Wettbewerb junge Unternehmen aus ganz Deutschland aus, die für ihre Konzepte öffentliche Anerkennung erfahren soll...
Die digitale Reise bei Hoval geht weiter München (ots) - Bei Hoval gibt es im April einen Grund zum Feiern: Die neue Website ist online. Hoval macht sich selbst und seinen Kunden damit ein Geschenk von bleibendem Wert. Über Monate hat das Hoval E-Business Team intensiv daran gearbeitet - jetzt ist der große Tag gekommen. Die Website präsentiert sich in neuem Design und bietet mit dem darin integrierten E-Business Bereich ab sofort einen neuen Verkaufskanal. Bei der Konzeption standen ein modernes "look & feel", ein ansprechendes Design für alle Endgeräte sowie beste Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Im E-Shop können Installa...
Early Bird Offer: Bis 30. April um den Deutschen Exzellenz-Preis 2019 bewerben und kostenlos … Hamburg (ots) - Das Deutsche Institut für Service-Qualität und das DUB UNTERNEHMER-Magazin vergeben nach dem großen Erfolg der Premiere 2019 zum zweiten Mal den Deutschen Exzellenz-Preis. Ziel ist es, herausragende Leistungen der deutschen Wirtschaft zu würdigen. Schirmherr ist erneut Wirtschafts- und Arbeitsminister a. D. Wolfgang Clement, der mit seinem Engagement dazu beitragen will, die zahlreichen Positivbeispiele der deutschen Wirtschaft aufzuzeigen. Im Vorjahr zählten sowohl renommierte Großunternehmen wie die Deutsche Telekom oder Audi, innovative Start-ups wie beispielsweise FinReach ...
ARD-Korrespondentin Golineh Atai: „Willkommen im Informationskrieg“ Frankfurt am Main (ots) - ARD-Reporterin Golineh Atai sieht sich und ihre Kollegen immer schärfer in Konkurrenz mit russischen Medien und dem Staat. Der "Kreml-Spin" oder die "Parallel-Realität" konkurriere diametral mit Berichten von Auslandskorrespondenten, schreibt Atai. In ihrem Beitrag für das"medium magazin" (Ausgabe 03/2018) bilanziert sie die Erfahrungen der vergangenen fünf Jahre als Korrespondentin in Moskau. Nicht nur in russischen Staatsmedien werde der Ton schriller und die Positionen verhärteter, sondern davon beeinflusst auch bei deutschen Beobachtern. "Willkommen im Information...
Stellvertretender AfD-Fraktionsvorsitzender Emil Sänze zum Grundsteuerurteil: „Bereitet Karlsruhe … Stuttgart (ots) - Mit Besorgnis registrierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Emil Sänze, die gestrige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das die Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in ihrer bisherigen Form für verfassungswidrig erklärte und eine Neufassung des Grundsteuergesetzes bis Ende nächsten Jahres fordert. Nach Auffassung der Karlsruher Richter sind die bei der Berechnung der Grundsteuer zugrunde gelegten Einheitswerte - also der Wert für das Grundstück - offenkundig verfassungswidrig, weil sie in den alten Bundeslän...
Axel-Springer-Preis: Das sind die besten Nachwuchsjournalisten 2018 Berlin (ots) - Über 100 Chefredakteure reichten Vorschläge ein / Preise in sechs Kategorien vergeben / Schwester von Ján Kuciak nimmt Internationalen Sonderpreis entgegen Am Donnerstag, 3. Mai 2018, fand zum 27. Mal die Verleihung des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten statt. Vor rund 250 geladenen Gästen zeichnete die Axel Springer Akademie im Berliner Verlagshaus die besten Nachwuchsjournalisten aus. Der Axel-Springer-Preis wird mit drei Hauptpreisen in Gold, Silber und Bronze sowie zwei Exzellenz-Awards für investigative Recherche und kreative Umsetzung vergeben. Erstmals wurde in...
Einsatz gegen Folter: Amnesty International verleiht Menschenrechtspreis 2018 an Nadeem-Zentrum aus … Berlin (ots) - Das ägyptische Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter hat am Montagabend in der Volksbühne Berlin den 9. Amnesty Menschenrechtspreis erhalten. Damit würdigt die deutsche Amnesty-Sektion dessen jahrzehntelangen Einsatz gegen Folter in Ägypten. "Das Nadeem-Zentrum bietet Menschen in Ägypten, die Folter und andere Gewalt überlebt haben, dringend notwendige medizinische und psychologische Behandlung. Das Zentrum gibt Tausenden Hoffnung und Mut - und setzt ein wichtiges Zeichen gegen die weit verbreitete Folter in ägyptischer Haft. Diesen furchtlosen ...
Diese Fehler sollten Häuslebauer bei der Baufinanzierung vermeiden Hamburg (ots) - Immobilienfinanzierungen sind nach wie vor historisch günstig. Dennoch sollten zukünftige Bauherren den Abschluss einer Finanzierung nicht übereilen, auch gerade bei Medienberichten über womöglich steigende Zinsen. "Die Zinsen sind lediglich minimal gestiegen, von einer echten Verteuerung bei Finanzierungen kann derzeit nicht die Rede sein. Deshalb dürfen sich Interessierte auch nicht zu einem voreiligen Abschluss verleiten lassen. Vielmehr sollte ihre Finanzierung auf einer soliden Basis beruhen", erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi2...
e-shelter setzt mit neuem Rechenzentrumsstandort in Amsterdam sein europaweites Wachstum fort Frankfurt (ots) - e-shelter, führender Rechenzentrumsanbieter in Europa und ein Unternehmen der NTT Communications Gruppe, setzt seinen Wachstumskurs fort und kündigte heute den Bau seines ersten Rechenzentrums in den Niederlanden an. Das neue "Amsterdam 1 Data Center" wird in vier Bauabschnitten mit jeweils 4.000 m² RZ-Fläche errichtet und folgt dem erfolgreichen Geschäftsmodell von e-shelter und bietet Colocation- und Wholesale Lösungen sowie Hybrid IT-Lösungen für Unternehmen. e-shelter hat ein Baugrundstück mit einer Größe von 40.000 m² in Schiphol-Rijk erworben und eine Planungsgenehmigun...
Ausgezeichnete Medienarbeit: Veltins-Lokalsportpreis 2018 ehrt die besten Berichterstattungen Meschede-Grevenstein (ots) - - Jury würdigt Preisträger in Berlin - Seit 15 Jahren journalistische Impulse honoriert - Einziger Medienpreis für Lokalsportjournalismus Die Sieger stehen fest: Der Veltins-Lokalsportpreis 2018 in der Kategorie "Wort" geht an Thorsten Drenkrad (Mittelbayerische Zeitung), Marc-André Landsiedel (Ruhr Nachrichten Werne) und Tobias Dohr (Weser Kurier). In der Kategorie "Bild" wurden Sebastian Wells (Berliner Zeitung), Sascha Fromm (Thüringer Allgemeine, OZT und Thüringische Landeszeitung) und Matthias Lange (Waldeckische Landeszeitung) für ihre Einreichungen ausgezeic...
Hausbau: Auf das richtige Timing kommt es an – Realistischer Zeitplan für sorgenfreie Bauzeit ohne … Hamburg (ots) - Der Zeitpunkt für eine Baufinanzierung ist dank des niedrigen Zinsniveaus nach wie vor günstig. Doch wie lang dauert es überhaupt ein Haus fertigzustellen und welcher Termin eignet sich am besten für den Baubeginn? "Die Länge der Bauphase lässt sich nicht pauschal benennen, da sie von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt, die sich mehr oder weniger stark beeinflussen lassen. Wer sich den Traum vom Eigenheim in Form eines Neubaus erfüllen möchten, sollte einen realistischen Zeitplan erstellen, der unbedingt auch ausreichend Puffer für unvorhergesehene Ereignisse beinha...
Heizkosten mit energieeffizientem Technologie-Mix senken Frankfurt (ots) - Verbraucher und Kommunen haben auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Wärmeversorgung dank moderner Heizungssysteme die Möglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz zu steigern. Insbesondere wenn man verschiedene Techniken miteinander kombiniert. Im Fall einer Heizungsmodernisierung sollen die bestmöglichen Einsparpotenziale realisiert werden, um Kosten zu sparen. Aufgrund unterschiedlicher Gebäude, Wohngebiete, finanzieller Möglichkeiten und Wünsche sind allerdings allgemeingültige Standardlösungen so gut wie nicht gegeben. Vor einer langfristigen Investition empfiehlt di...
German Paralympic Media Award zum 18. Mal verliehen Berlin (ots) - Am 25. April 2018 wurde zum 18. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. Die Schirmherrin der Veranstaltung ist Verena Bentele. Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an den Paralympioniken Heinrich Popow. Außerdem wurde an die Tagesspiegel-Redakteurin Annette Kögel ein "Ehrenpreis für nachhaltigen Journalismus im Bereich Behindertensport" verliehen. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Pr...
Doppelerfolg: SKODA KODIAQ und SKODA SUPERB siegen bei Leserwahl ,Allradauto des Jahres‘ Weiterstadt (ots) - - Leser küren den SKODA KODIAQ mit deutlichem Vorsprung zum Gesamtsieger in der Kategorie ,Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro' - Neunte Top-Platzierung für den SKODA SUPERB: Flaggschiff der Marke ist bestes Importfahrzeug unter den ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro' - SKODA zählt zu den traditionsreichsten Marken mit Allradtechnik; Portfolio umfasst aktuell vier Modellreihen mit 4x4-Antrieb SKODA feiert bei der Leserwahl des Fachmagazins ,Auto Bild Allrad' einen Doppelerfolg: Der KODIAQ 4x4 erzielt in seiner Klasse den Gesamtsieg als ,Allradauto des Jahres'. Der SKODA SUPERB 4x...
Boris Palmer über die Wohnungsnot im Land Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg" am Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören: Letzter Ausweg Hausbesetzung - was hilft gegen die Wohnungsnot? In Städten wie Stuttgart, Freiburg oder Tübingen ist der Wohnungsmarkt leergefegt, vor allem günstige Wohnungen fehlen. Bei 1.300 Euro Miete für eine Drei-Zimmer-Wohnung können viele nur abwinken. Wenn es überhaupt noch Mietangebote gibt. Weil jahrzehntelang zu wenig geba...
Startups auf der ILA: Disruptive Ideen revolutionieren die Luft- und Raumfahrt Berlin (ots) - - ILA FutureLab: Digitalisierung und Disruption - Verleihung des Innovationspreises: Chance für Startups - Airbus BizLab: Ideenschmiede stellt Startups vor - ESA-Inkubator: New Space & Rocket Science - STARBURST beschleunigt Aerospace Startups - Made in Berlin-Brandenburg: lokale Gründer zeigen Flagge Die ILA findet vom 25.-29. April 2018 in Berlin statt. Auf der Leitmesse für Innovationen im Herzen Europas stehen Startups im Fokus. Seit dem erfolgreichen Startup-Day 2016 sind die Gründerunternehmen fester Bestandteil der ILA. Zukunft im Visier: Highlights der ILA FutureL...
Wohnen mit eigenem Balkon: Mieter zahlen bis zu 31 Prozent mehr Nürnberg (ots) - Immowelt hat in den 14 größten deutschen Städten den Preisunterschied zwischen Mietwohnungen mit und ohne Balkon oder Loggia untersucht. Größte Unterschiede in Frankfurt und Stuttgart: Hier zahlen Mieter für Wohnungen mit Balkon jeweils 31 Prozent mehr als ohne eine solche Ausstattung. Besonders Neubauten befeuern diesen Effekt / In Berlin liegt der Quadratmeterpreis für Wohnungen mit Balkon oder Loggia bei 10,50 Euro, ein Preisplus von 9 Prozent. Wichtiger als die Ausstattung ist hier die Lage in einem begehrten Viertel / Durch den leergefegten Immobilienmarkt sind in München...
Bayerischer Fernsehpreis für zwei SWR Dokumentationen im Ersten Autor Stephan Lamby erhält … Mainz (ots) - Autor Stephan Lamby erhält den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie "Information" für seine Dokumentationen "Das Duell - Merkel gegen Schulz" und "Bimbes - Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl" (mit Ko-Autor Egmont R. Koch), die im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste produziert worden sind. Die Auszeichnung schließt auch Lambys im Auftrag von NDR und RBB gedrehte Dokumentation "Die nervöse Republik" ein. Der Bayerische Fernsehpreis wird seit 1989 jährlich von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen vergeben. Die Verleihung f...
ServiceValue und DIE WELT küren CHECK24 zum „Preis-Champion 2018“ München (ots) - CHECK24 ist "Preis-Champion 2018". Im Gesamtranking aller Unternehmen belegt das Münchner Vergleichsportal einen GOLD-Medaillenrang.* Grundlage dieser Auszeichnung war eine breit angelegte Untersuchung der Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue und der Tageszeitung DIE WELT. Bewertet wurde, inwiefern die Preisgestaltung bei CHECK24 die Kunden begeistert. Die Experten analysierten für ihre Studie 2.071 Marken aus über 200 Branchen auf Basis des sogenannten Price Structuring Score (PSS). Dieser weist den prozentualen Anteil der Befragten aus, die der jeweilige Anbieter v...
LBS: Ungebremste Nachfrage nach Häusern und Wohnungen Berlin (ots) - Die anhaltende Nachfrage nach Wohnimmobilien schlug sich erneut positiv bei den Vermittlungsergebnissen der Immobilienmakler von LBS und Sparkassen nieder. So verzeichneten die regionalen LBS Immobiliengesellschaften (LBS-I) und die Sparkassen Immobilien Vermittlungs GmbH in Bayern 2017 mit rund 34.100 vermittelten Objekten ein Rekordvolumen von rund 7,5 Milliarden Euro (plus 5 Prozent). Der Löwenanteil entfiel auf Eigenheime (rund 15.800) und Eigentumswohnungen (rund 12.200), überwiegend aus dem Bestand. Die Geschäftszahlen der größten Maklergruppe in Deutschland sind ein wicht...