M-Sport Ford geht bei der Rallye Portugal mit hohen Erwartungen an den Start

Köln (ots) –

– Die amtierenden Weltmeister wollen bei dem europäischen Schotterklassiker nach drei Siegen bei den fünf ersten Saisonläufen zurück in die Erfolgsspur

– Sébastien Ogier und Julien Ingrassia haben im Ford Fiesta WRC die Chance, sich mit einem sechsten Sieg in Portugal als erfolgreichstes Team dieser Rallye zu verewigen

– Verfolgen ebenfalls ambitionierte Ziele: Elfyn Evans/Daniell Barritt und Teemu Suninen/Mikko Markkula in weiteren Fiesta WRC von M-Sport Ford

– Kämpft um Topplatzierung in der Junior-Weltmeisterschaft: Julius Tannert und Beifahrer Jürgen Heigl setzen wieder auf einen frontgetriebenen Ford Fiesta der R2-Kategorie

Alles klar zur Titelverteidigung: M-Sport Ford ist mit hohen Ambitionen zur diesjährigen Rallye Portugal gereist und zeigt sich fest entschlossen, den Sieg der Vorsaison auf den schwierigen Schotterprüfungen dieses WM-Klassikers mit dem neuen Ford Fiesta WRC zu wiederholen. Die Vorbereitung umfasste einen sechstägigen Test, um das Set-up des rund 380 PS starken Turbo-Allradlers – der auf dem in Köln gebauten Erfolgskleinwagen basiert – weiter zu perfektionieren. Zugleich gingen die Lichter im M-Sport-Workshop kaum noch aus: Der Schiffstransport mit der Fiesta WRC-Flotte aus Argentinien war mit Verspätung eingetroffen. Die erste Herausforderung, nämlich jene im Wettlauf gegen die Zeit, haben die Spezialisten rund um Teamchef Malcolm Wilson bereits gewonnen.

Die Rallye Portugal gehört alljährlich zu den populärsten Veranstaltungen im WM-Kalender und eröffnet traditionell die europäische Schottersaison. Am Start stehen nicht weniger als 13 World Rally Cars, gefolgt von einer wahren Armada von Fahrzeugen aus der R5-Kategorie und kleineren Klassen. Rund um das Rallye-Zentrum in Porto stehen 20 Wertungsprüfungen (WP) auf dem Programm, das der Vorjahresausgabe im Großen und Ganzen entspricht. Dies macht die Aufgabe für die Teilnehmer kaum leichter. Speziell Sébastien Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia blicken als Tabellenführer einer schwierigen Freitagsetappe entgegen: Sie müssen als Erste in die Loipe, die sich angesichts der sommerlichen Bedingungen sehr staubig präsentiert und frühe Starter eher benachteiligt. Beim zweiten Durchgang über die WP – die fast ausnahmslos doppelt befahren werden – kommen tiefe Spurrillen hinzu, in denen immer wieder spitze Steine auftauchen und eine Gefahr für die Reifen darstellen.

Neben Ogier/Ingrassia (F/F) schickt M-Sport Ford in Portugal die Stammfahrer Elfyn Evans/Daniel Barritt (GB/GB) und Teemu Suninen/Mikko Markkula (SF/SF) ins Rennen. Nach Siegen bei der winterlichen Rallye Monte Carlo, auf dem Schotter in den Höhenlagen Mexikos und dem Asphalt-Labyrinth von Korsika peilt das Team beim sechsten Saisonlauf erneut ein Topresultat an – auch, um das eher enttäuschende Ergebnis in Argentinien wieder zu egalisieren.

„Die Rallye Argentinien lief für uns nicht nach Plan“, räumt M-Sport-Teamchef Malcolm Wilson ein. „Dennoch haben wir auch von dort wichtige WM-Punkte mitgenommen, damit müssen wir zufrieden sein. Jetzt sind wir zurück in Europa und ich müsste lügen, würde ich behaupten, dass ich weniger als Podiumsplätze erwarte. Unsere Erwartungen sind mit dem Erfolg der vergangenen Saison und der zurückliegenden Monate deutlich gestiegen. Unsere Mannschaft hat sich zur Vorbereitung auf die Rallye Portugal erneut immens hineingekniet, sei es bei den Testfahrten oder auch daheim in unserem Workshop. Jetzt wollen wir dafür auch den Lohn einfahren. Aber es wird, wie bei jeder WM-Rallye in diesem Jahr, mit Sicherheit nicht leicht. Der Wettbewerb erreicht ein immer höheres Niveau. Aber ich vertraue auch unseren Fahrern, die ehrgeizig genug sind, an diesem Wochenende unbedingt ihr Potenzial aufzeigen zu wollen.“

Sébastien Ogier / Julien Ingrassia (Ford Fiesta WRC, Startnummer 1); WM-Rang: 1

Rallye-Portugal-Starts: 9. Bestes Ergebnis: Platz 1 (2010, 2011, 2013, 2014, 2017)

Die Rallye Portugal ist für den amtierenden Weltmeister Sébastien Ogier so etwas wie das eigene Wohnzimmer: 2010 hat der Franzose an der Westspitze der iberischen Halbinsel seinen allerersten WM-Lauf überhaupt gewonnen und fuhr in den Folgejahren noch vier weitere Male zum Sieg – damit konnte Ogier den Rekord des Finnen Markku Alén einstellen. In der aktuellen Saison scheint es für den fünffachen Weltmeister ebenfalls zu laufen: Mit dem Ford Fiesta WRC konnte er drei der fünf bisherigen WM-Läufe für sich entscheiden und verteidigt aus diesem Grund einen Zehnpunktevorsprung auf Thierry Neuville.

„Mit der Rallye Portugal verbinde ich so viele schöne Erinnerungen, ich freue mich jedes Jahr, wenn wir hierhin zurückkehren“, so Ogier. „Dieses Land lebt und liebt den Rallye-Sport, die Atmosphäre entlang der Wertungsprüfungen ist einzigartig und macht einen Sieg auf diesem Geläuf so besonders. Ohne Zweifel gibt es eine ganze Reihe von Fahrern, die genau dies an diesem Wochenende erreichen wollen. Das macht es für uns noch schwieriger, zumal wir am heutigen Freitag als Erste auf die WP müssen. Wenn es uns gelingt, auf der ersten Etappe den unvermeidlichen Zeitverlust einzugrenzen, könnten wir eine gute Chance haben.“

Elfyn Evans / Daniel Barritt (Ford Fiesta WRC, Startnummer 2); WM-Rang: 9

Rallye-Portugal-Starts: 6. Bestes Ergebnis: Platz 6 (2017)

Während sie bei der zurückliegenden Rallye Argentinien noch Schwierigkeiten hatten, in einen konkurrenzfähigen Rhythmus zu finden, wollen der Waliser Elfyn Evans und sein englischer Beifahrer Daniel Barritt auf den Schotterpisten Portugals mit dem Ford Fiesta WRC zurückschlagen. Bei einem zweitägigen Test vor Ort konnten sie ihr Selbstvertrauen wieder stärken und sind nun ganz heiß darauf, an ihre Topform des Vorjahres anzuknüpfen.

„Wir haben in den vergangenen Monaten sehr viel und sehr oft in Portugal getestet“, betont Evans. „Das sollte uns eigentlich in die Karten spielen – ebenso wie die intensive Zusammenarbeit mit den Ingenieuren von M-Sport und Ford. Die Schotterprüfungen gefallen mir eigentlich sehr gut, ich freue mich schon darauf. Sie sind aus Fahrersicht technisch sehr anspruchsvoll. Hinzu kommt die positive Stimmung der begeisterten Fans, das gilt insbesondere für die ,Fafe‘-WP am Sonntag. Ich kenne nichts Vergleichbares, vor dieser einzigartigen Kulisse will jeder Fahrer brillieren.“

Teemu Suninen / Mikko Markkula (Ford Fiesta WRC, Startnummer 3); WM-Rang: 15

Rallye-Portugal-Starts: 3. Bestes Ergebnis: Platz 12 (2017)

Stellten die Wertungsprüfungen der Rallye Argentinien für den hoffnungsvollen finnischen Nachwuchsfahrer Teemu Suninen noch komplettes Neuland dar, so trifft der 24-Jährige in Portugal auf ein ihm besser bekanntes Geläuf: Gemeinsam mit seinem routinierten Beifahrer Mikko Markkula ging er in Portugal bereits drei Mal an den Start – wenngleich es für ihn erstmals am Steuer eines World Rally Car sein wird. Dass ihn dies nicht schocken kann, bewies Teemu bereits am Donnerstagabend auf der kurzen Zuschauer-Auftaktprüfung mit der drittschnellsten Zeit.

„Portugal sollte mir etwas leichter fallen, denn hier habe ich bereits Streckenkenntnis und weiß ungefähr, was uns erwartet“, so Suninen. „Ich freue mich auf die erste europäische Schotterveranstaltung des Jahres, auch wenn sich die Durchschnittsgeschwindigkeit auf den Prüfungen eher im mittleren Bereich bewegen. Dafür bieten die Strecken einen schönen Rhythmus und verleihen ein gutes Gefühl – das wollen wir für uns nutzen. Die zweitägigen Testfahren halfen uns sehr, wir konnten weitere Fortschritte machen. Ein spezielles Ziel setze ich mir an diesem Wochenende nicht. Ich will einfach mein Bestes geben. Wenn dabei ein Platz unter den ersten Sechs herausspringt, wäre es natürlich noch schöner.“

Julius Tannert aus Zwickau nimmt Podestplatz in der Junior-WM ins Visier

Aus deutscher Sicht besonders interessant: das Abschneiden von Julius Tannert beim dritten von fünf Läufen zur Junior-Weltmeisterschaft. Der 28-Jährige aus Zwickau geht gemeinsam mit seinem österreichischen Beifahrer Jürgen Heigl mit einem frontgetriebenen Ford Fiesta der R2-Kategorie bei diesem Schotterklassiker an den Start und peilt erneut eine Podestplatzierung an.

„Ich freue mich riesig auf Portugal“, so Tannert. „Die schnellen Schotterstrecken und die unzähligen Fans ergeben eine einzigartige Kombination. Ich möchte hier eine starke Vorstellung bieten und in der Junior-WM einen Sprung nach vorn machen. Es wird schwierig, den richtigen Speed zu finden. Wir müssen voll attackieren, aber auch die Technik im Blick behalten. Für das Auto ist es aufgrund der sehr ausgefahrenen Wege die härteste Rallye des Jahres. Ich erwarte einen großen Kampf und starke Konkurrenz, aber ich bin voll motiviert.“

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Ford-Werke GmbH/M-Sport Ford
Textquelle:Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6955/3947253
Newsroom:Ford-Werke GmbH
Pressekontakt:Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Besitzerwechsel, mehr Neuzulassungen Bonn (ots) - Im April stieg die Zahl der verkauften Gebrauchtwagen gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,2 Prozent auf rund 620 000 Einheiten. Trotzdem hinkt das Geschäft mit Gebrauchtwagen dem Vorjahr hinterher. So wechselten von Januar bis April über 2,4 Millionen Pkw und damit 1,6 Prozent weniger Fahrzeuge die Besitzer als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Ein Wachstum von acht Prozent auf knapp über 314 000 Einheiten war im April bei den Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat zu verzeichnen. Von Januar bis April wurden insgesamt über 1,19 Millionen neue Pkw auf die deutschen Straßen...
SmartCore(TM) Cockpit-Domain-Controller von Visteon erhält Automotive News PACE Award Van Buren Township, Michigan (ots/PRNewswire) - Die Visteon Corporation (Nasdaq: VC), ein führender Anbieter von Cockpit-Elektroniklösungen, hat für seine branchenweit erste Cockpit-Domain-Controller-Plattform SmartCore(TM) einen Automotive News PACE Award erhalten. Bei den PACE Awards, die am 9. April in Detroit bekannt gegeben wurden, werden Innovationen, technologische Fortschritte und bahnbrechende Verfahren, die von Zulieferern der Autoindustrie entwickelt wurden, ausgezeichnet. SmartCore(TM) ist die branchenweit erste Cockpit-Domain-Controller-Plattform, die auf den Markt kommt. Die Plat...
Nexteer investiert weiter in strategische Software und erweitert sein globales Team Planung eines neuen Softwarezentrums in Indien und Aufstockung des globalen Softwareteams in den USA, Polen und China Auburn Hills, Michigan (ots/PRNewswire) - Nexteer Automotive (https://www.nexteer.com/) kündigt die Eröffnung eines Softwarezentrums in Indien an und erweitert damit seine strategische Softwareinvestition und sein globales Softwareteam. Das Softwarezentrum wird das jüngste Mitglied des globalen Softwareteams des Unternehmens sein, das mit Standorten in Saginaw, USA, Tychy, Polen, und Suzhou, China, unter einem digitalen Dach arbeitet. Das globale Technikzentrum von Nexteer in S...
Banken der Automobilhersteller erzielen Bestwerte im Geschäftsjahr 2017 Frankfurt a. M. (ots) - Neugeschäft Leasing und Finanzierung wächst auf 44,65 Mrd. Euro (+8 Prozent) / Vertragsbestand liegt bei der Rekordsumme von fast 125 Mrd. Euro (+10 Prozent) / Herstellerbanken setzen rund drei Mio. zusätzliche Mobilitätsdienstleistungen ab (+15 Prozent) Die Banken der Automobilhersteller haben das Geschäftsjahr 2017 mit Rekordergebnissen abgeschlossen. Mit ihren Finanzdienstleistungen brachten sie insgesamt Neufahrzeuge im Wert von 44,65 Mrd. Euro (+8 Prozent) auf die Straße. Das Gesamtvolumen aller betreuten Leasing- und Finanzierungsverträge in den Büchern der Herste...
Warndreieck – Im Ernstfall richtig warnen (AUDIO) München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Hat man eine Panne oder einen Unfall mit seinem Fahrzeug, weiß man oft nicht genau, wie man den nachfolgenden Verkehr richtig warnen soll. Marco Chwalek hat alles Wichtige beim Fachmann für uns erfragt: Sprecher: Am besten macht man sich vorher schon mal mit der Handhabung des Warndreiecks vertraut, dann kommt im Ernstfall keine Hektik auf, weiß TÜV SÜD-Experte Philip Puls und erklärt uns, dass es wichtig ist, immer ein Warndreieck aufzustellen: O-Ton Philip Puls: 8 SekundenJa, unbedingt ist es nötig, dass Sie bei jeder Panne und jedem Unfall ein Warn...
Langes Wochenende sorgt für volle Straßen München (ots) - Der Reiseverkehr auf Deutschlands Autobahnen kommt nun richtig in Fahrt. Für viele Arbeitnehmer beginnt das Wochenende bereits am Mittwochnachmittag, 9. Mai. Der bundesweite Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 10. Mai, lockt viele Deutsche besonders bei schönem Wetter zu einem Ausflug ins Grüne oder zu einem Kurzurlaub. Die meisten zieht es in die Naherholungsgebiete, an die Küste oder in den Süden. Am Sonntag, 13. Mai, strömen dann alle Kurzurlauber und Ausflügler wieder heim. Am Samstag, 12. Mai, sind hingegen deutlich weniger Autofahrer unterwegs. Die stauträchtig...
CEBIT 2018: ADAC und CEBIT vereinbaren langfristige Partnerschaft für „Future Mobility“ München (ots) - Der ADAC und die CEBIT haben eine langfristige Partnerschaft im Themenfeld "Future Mobility" von Europas größtem Business Festival für Innovation und Digitalisierung vereinbart. "Die neu konzipierte CEBIT ist eine tolle Plattform, die digitale Transformation von Mobilität über alle Verkehrsträger hinweg abzubilden", sagt Dr. August Markl, Präsident des ADAC e.V. "Die CEBIT wird durch einen so starken Partner inhaltlich noch wertvoller", ergänzt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. Europas größter Mobilitätsclub bringt sich als Kooperationspartner des Business Festival...
Umweltprämie: Fahrtüchtige Diesel landen in Schrottpresse Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin am Donnerstag, 5. April 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:Facebook, Payback und Co - wie leichtsinnig geht man mit den eigenen Daten um? In sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram und über Kundenkarten geben viele freiwillig Einblick in ihr Leben. Die veröffentlichten Bilder und Informationen werden von den Anbietern gespeichert. Sie sind bares Geld wert, ...
SKODA fährt die Stars zum roten Teppich des PRG LEA 2018 Weiterstadt/Frankfurt (ots) - - 13. Preisverleihung des PRG Live Entertainment Awards in der Festhalle Frankfurt - SKODA chauffiert die Stargäste in SUPERB-Limousinen und KODIAQ-SUVs zur Gala Am 9. April vergibt der Live Entertainment Award Committee e.V. den PRG Live Entertainment Award (PRG LEA) an die Macher hinter den Kulissen. Bei der Verleihung des Kulturpreises stehen Menschen im Vordergrund, die sonst fernab vom Scheinwerferlicht im Showbusiness arbeiten, darunter Veranstalter, Manager und Spielstättenbetreiber. SKODA unterstützt den Event als Fahrzeugpartner und fährt die prominenten ...
GRIP – Das Motormagazin: „JP checkt extremen Offroad-Buggy“ München (ots) - Sendetermin: Sonntag, 22. April 2018, um 18:00 Uhr bei RTL IIYouTube-Star Jean Pierre Kraemer testet eine "Schwarze Witwe". Was kann dieser brutale Offroad-Buggy? Außerdem sucht Det ein Retro-Auto und Matthias Malmedie vergleicht den neuen Porsche 718 Boxster GTS mit einem seiner Vorgänger. Im Internet fährt ein extremer Buggy fast senkrecht Steilwände hoch und zieht ultrakrasse Donuts in den Sand. Jean Pierre Kraemer ist begeistert: Kann der Offroader wirklich diese krassen Manöver fahren? Was ist das für ein Fahrzeug? JP findet einen dieser Buggys im tiefsten Bayern. Sein ...
SKODA KAROQ erhält ‚Red Dot Award‘ für ausgezeichnetes Produktdesign Weiterstadt (ots) - - Hochkarätig besetzte Expertenjury verleiht dem neuen kompakten SUV-Modell von SKODA den renommierten Designpreis - Expressive Formensprache der Marke wird geprägt von kristallinen Akzenten, präzise gezeichneten LED-Scheinwerfern und markanter Tornadolinie - Bereits der zwölfte 'Red Dot Award' für ein SKODA Modell Die rund 40-köpfige Jury des diesjährigen ,Red Dot Awards' hat den SKODA KAROQ mit dem international begehrten Designpreis in der Kategorie 'Product Design' ausgezeichnet. Das neue Erfolgsmodell von SKODA trägt die emotionale Formensprache des tschechischen Autoh...
Inter Lubric China vom 07.-09. November 2018 in Shanghai Shanghai (ots/PRNewswire) - Mit dem erfolgreichen Abschluss in Peking 2017 läutet Inter Lubric China sein 19-jähriges Bestehen ein. Die 19. China International Lubricants and Technology Exhibition (Inter Lubric China), internationale Ausstellung für Schmierstoffe und Technologie, findet vom 07. bis 09. November 2018 im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) in Shanghai statt. Gefördert durch SINOPEC Lubricant Company, PetroChina Lubricant Company und CCPIT Shanghai und veranstaltet von Shanghai Intex, fand die Inter Lubric China in den letzten 18 Jahren jährlich in Peking, Guangzhou, S...
Auszubildende der SKODA Berufsschule bauen Cabrio-Studie des SKODA KAROQ Mladá Boleslav (ots) - - 20 Auszubildende aus sieben Berufszweigen sind am Projekt beteiligt - Azubi Car-Projekt unterstreicht die hohe Qualität des Ausbildungssystems an der SKODA Akademie - Fünftes Azubi Car wird im Juni 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt 20 Auszubildende der SKODA Berufsschule in Mladá Boleslav entwerfen ein neues Azubi Concept Car. Nach vier Fahrzeugstudien in den vergangenen Jahren bauen die Auszubildenden jetzt eine Cabrio-Version des SKODA KAROQ. Die fertige Studie wird im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt. Das von den Nachwuchskräften gebaute Fahrzeug unterstreicht ...
Yanfeng Automotive Interiors kooperiert mit Plug and Play im Silicon Valley, um die Entwicklung von … SUNNYVALE, KALIFORNIEN (ots) - Um die Entwicklung neuer Technologien zu beschleunigen und neue Partnerschaften zu schließen, ist Yanfeng Automotive Interiors (YFAI) vor Kurzem dem Mobilitätsökosystem Plug and Play beigetreten. Plug and Play ist die größte globale Innovationsplattform, die Start-ups, Investoren und Unternehmen zusammenbringt. Mit seinen hervorragenden Fähigkeiten unterstützt Plug and Play vielversprechende Produktentwicklungen, investiert in Start-ups und bringt wichtige Stakeholder in einem zukunftsweisenden Netzwerk zusammen. "Yanfeng Automotive Interiors bringt frischen Wind...
Führender brasilianischer Busproduzent Marcopolo baut Präsenz im Changzhou National Hi-Tech … Changzhou, China (ots/PRNewswire) - Am 28. März fand im Changzhou National Hi-Tech District die Eröffnungszeremonie für die Marcopolo (Changzhou) Bus Manufacturing Co., Ltd. statt. Das börsennotierte Unternehmen Marcopolo, das seinen Sitz im brasilianischen Caxias do Sul hat, wurde 1949 gegründet und widmet sich seit mehr als 60 Jahren der Produktion von Autobussen. Das Unternehmen ist der größte Hersteller dieser Art in Brasilien und ist zudem einer der weltweiten Branchenführer. Marcopolo hat strategische Partnerschaften mit weltbekannten Karosseriebauern, wie Benz, Iveco und Scania, aufgeba...
Zeus befördert Steve Peterson zum Präsidenten Steve Peterson spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufstellung des Unternehmens für die Zukunft Orangeburg, South Carolina (ots/PRNewswire) - Zeus Industrial Products Inc. (Zeus), ein führender Hersteller im Bereich der Polymerextrusion und innovatives Unternehmen im Bereich der Materialwissenschaften, hat bekannt gegeben, dass Steve Peterson zum 1. Mai 2018 die Rolle des Präsidenten übernehmen wird. Steve Peterson hatte zuvor bei Zeus die Positionen als Global Head of Marketing und Sales und Senior Vice President inne. Er wird weiterhin John Winarchick, dem CEO von Zeus, unterstellt sein....
AUTO ZEITUNG Gebrauchtwagen-Check: „Heizung und Klimaanlage auch im Sommer testen“ Hamburg (ots) - Alles glänzt: Perfekt aufpolierter Lack, verführerische Preise und die überzeugende Argumentation des Autoverkäufers verfehlen oft ihre Wirkung bei Gebrauchtwagenkauf nicht. Doch Vorsicht, übersehene Schäden am günstigen Gebrauchten können teure Reparaturkosten nach sich ziehen. Der prüfende Blick unters Blech hilft, Ärger und Zusatzkosten zu vermeiden. Die Experten von AUTO ZEITUNG haben in der aktuellen Ausgabe 9/2018 die wichtigsten Tipps und Tricks beim Gebrauchtwagenkauf zusammengestellt. "Niemals allein zum Autokauf", rät das Team des Autofachmagazins. Vier Augen sehen m...
FibuNet unterstützt Wachstum von Autohandelsgruppe Feser-Graf Kaltenkirchen (ots) - Laut Institut für Automobilwirtschaft (IFA) setzt sich die Konsolidierung im Automobilhandel weiter fort. In den letzten 10 Jahren hat sich die Anzahl der Autohändler bereits halbiert und soll bis zum Jahr 2020 von derzeit gut 7.000 auf 4.500 weiter sinken. Als Hauptgründe dafür nennt das Institut die schwierige Ertragslage im Automobilhandel, die restriktive Kreditvergabe der Banken, aber auch Nachfolgeprobleme in vielen Autohäusern. Die Feser-Graf-Gruppe hat diese Entwicklung für sich als Chance genutzt und gehört mit über 2.000 qualifizierten Mitarbeitern in rund 40 Be...
Sono Motors vergibt Batterie-Großauftrag an deutschen Automobilzulieferer ElringKlingerr München (ots) - Das Münchener Mobilitätsunternehmen Sono Motors vergibt einen Großauftrag über mehrere hundert Millionen Euro für die Entwicklung und Fertigung einer eigenen Batterie für ihr Solarfahrzeug "Sion" an den deutschen Automobilzulieferer ElringKlinger. Sono Motors, ein von drei Münchnern gegründetes Automobilunternehmen, gibt die Partnerschaft mit dem deutschen Automobilzulieferer ElringKlinger für die Entwicklung und die Produktion von Batteriesystemen bekannt. Das Gesamtvolumen des Auftrags beläuft sich auf mehrere hundert Millionen Euro über eine Laufzeit von etwa 8 Jahren. "Die ...
Adrenalin und Fahrspaß für AMADEUS-Kunden beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring Nürburg (ots) - Die größte Motorsportparty des Jahres war auch für die AMADEUS Group ein großer Erfolg. Das AMADEUS-Event und exklusives Fahrsicherheitstraining begeistern die Besucher. In einzigartiger Atmosphäre mit mehr als 200.000 Motorsportfans feierten Kunden und Mitarbeiter beim AMADEUS-Event ein großes Fest rund um das legendäre 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Das Rennen und ein vielseitiges Rahmenprogramm machten das Himmelfahrtswochenende mit viel Nervenkitzel und Spaß unvergesslich. Geschäftsführer wird zum GT3-PilotenSchon vor dem Start des 24h-Rennens bot sich am Freitag mit de...