Neue Regierung in Italien – Vertragsbruch mit Ankündigung

Straubing (ots) – Es ist schon die Ankündigung eines Vertragsbruchs, wenn die Koalition hinausposaunt, die Schulden kümmerten sie nicht. Im Klartext: Die stabilen Euro-Länder – natürlich vor allem die Deutschen – sollen ruhig zahlen, wenn andere Länder über ihre Verhältnisse und auf Pump leben. Dem designierten Regierungschef Giuseppe Conte geht der Ruf voraus, er sei ein versierter und begabter Jurist und Wissenschaftler. Ihm müsste eigentlich klar sein, auf welch gefährliches Terrain sich die Regierung begibt, der er vorstehen soll.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3950092
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Kölnische Rundschau: Kölner OB Reker lässt neue Kandidatur 2020 offen – Durch Stadtwerke-Affäre … Köln (ots) - KÖLN. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat eine erneute Kandidatur als Oberbürgermeisterin bei der Wahl 2020 offen gelassen. Im Gespräch mit der Könischen Rundschau (Samstagausgabe) sagte sie nach zweieinhalb Jahren im Amt: "Es geht um die Frage, wie ich glaube, Themen weiter umsetzen zu können." Die parteilose OB war in der Stadtwerke-Affäre zuletzt von den Unterstützerparteien CDU und Grüne nicht über die geplante Erweiterung der Geschäftsführung unterrichtet worden. Den lukrativen Posten sollte der SPD-Politiker Martin Börschel bekommen - bisher Chef der SPD-Ratsf...
Amnesty Deutschland warnt Politiker davor, sich bei der Fußball-WM von Moskau instrumentalisieren … Osnabrück (ots) - Amnesty Deutschland warnt Politiker vor Instrumentalisierung durch russische Regierung bei der Fußball-WM Generalsekretär Beeko: Lage der Arbeitsmigranten auf WM-Baustellen in Katar kaum verbessert - "Schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen" Osnabrück. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnt Politiker davor, sich bei der Fußball-WM in Russland von der Regierung in Moskau einspannen zu lassen. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte der Generalsekretär von Amnesty Deutschland, Markus N. Beeko: "Vor dem Hintergrund der massiven Einschränkungen der P...
Wüst Kommentar von Reinhard Breidenbach zur BAMF-Affäre Mainz (ots) - Ziemlich geschafft sind derzeit alle, die Merkels Flüchtlingspolitik zu Recht loben und so einschätzen: hoch kompliziert, in vielen Teilen schmerzlich, aber getragen von Humanität. Man muss und wird diese Flüchtlingspolitik in geregelte Bahnen lenken können. Aber bis dahin ist es ein sehr weiter und steiniger Weg. Im Augenblick haben leider diejenigen Konjunktur, die der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin ablehnend bis hasserfüllt gegenüber stehen. Die unsägliche AfD-Aktivistin Weidel spricht im Bundestag von "Kopftuchmädchen, alimentierten Messermännern und sonstigen Taugenichtsen...