Kundenfeedback hilft Unternehmen besser zu werden – BILD

Linz/Wien (ots) – Immer mehr Unternehmen wollen wissen: „Wie finden unsere Kunden eigentlich unser Angebot?“ Ein neuer Service des österreichischen Startups [Usersnap] (https://goo.gl/igDJuu) soll helfen, dies herauszufinden.

Linz, Mai 2018. Was in den USA längst angekommen ist, wird auch hierzulande immer dringlicher: ohne Kundenzentriertheit geht es nicht mehr. Für Unternehmen wird es immer wichtiger Fragen zu beantworten wie: Was gefällt unseren Kunden eigentlich? Und was können wir besser machen?

Zwtl.: Feedback soll helfen, Kunden besser zu verstehen

Um diese Fragen zu beantworten, sammeln Unternehmen Feedback, um ihre Produkte und Services auf Kundenbedürfnisse anzupassen. Aus Kundensicht kennt man die Aufforderungen, in der UBER-App eine Sterne-Bewertung abzugeben oder am Flughafen auf den Happyornot-Smiley Terminals seine Meinung kundzutun. Das österreichische Startup Usersnap überträgt diese Idee der Smiley-Terminals nun in die virtuelle Welt und bietet eine Feedback-Lösung an, die Unternehmen auf ihrer eigenen Website oder in ihrem eigenen Produkt einbauen können. Kunden können dabei mit Daumen hoch, runter, oder neutral – mit einem Klick ihr Feedback zu einem digitalen Produkt abgeben.

Zwtl.: Was bringt Kunden dazu, Feedback zu geben?

„Feedback muss für den Kunden einfach und schnell möglich sein“, sagt CEO und Co-Founder Florian Dorfbauer. „So nämlich, dass es den Kunden nicht viel Zeitaufwand kostet, gleichzeitig der Unternehmer aber wertvolle Einblicke und Verbesserungsmöglichkeiten für sein Produkt erhält.“ Dorfbauer hält Kundenfeedback für einen Trend, der in den nächsten Jahren noch viel stärker werden wird. „Kunden haben immer höhere Erwartungen und Unternehmen spüren, dass sie auf diese reagieren müssen“, ergänzt Co-Founder und CPO Josef Trauner. „Der erste Schritt jedoch ist, zunächst einmal den Kunden zu verstehen. Und dabei können wir helfen.“

Zwtl.: Über Usersnap

Usersnap wurde 2013 gegründet und hat seinen Sitz in Linz und San Francisco. Mit Usersnap CX bringt das Unternehmen nun ein Feedback-Produkt auf den Markt, mit dem Unternehmen Kundenfeedback einfangen können. Zu Usersnaps Kunden zählen Unternehmen wie Google, Facebook und Microsoft.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:

Quellenangaben

Textquelle:Usersnap GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130779/3950705
Newsroom:Usersnap GmbH
Pressekontakt:Rebecca Vogels
rv@usersnap.com
Tel.: +43 699/18306437

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/31231/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

Das könnte Sie auch interessieren:

Weltneuheit von Peak: Volleyballschuhe aus dem 3D-Drucker Peking (ots/PRNewswire) - Der chinesische Sportartikelhersteller Peak hat einen Durchbruch bei der Anwendung der 3D-Drucktechnik erzielt. Die weltweit ersten Volleyballschuhe aus dem 3D-Drucker machten ihr Debut auf dem diesjährigen All-Star-Game der chinesischen Volleyball-Liga. Sie wurden von Peak Sport CEO Xu Zhihua mit Ding Xia, Mitglied der olympischen Volleyballmannschaft, präsentiert. Volleyball ist ein Sport, der hohe Sprungkraft erfordert, ob beim Aufschlag, Baggern, Flughecht oder Angriff. Die Spieler führen vielfältige Sprungbewegungen aus, und eine ausgezeichnete Polsterung ist ext...
High-Tech Gründerfonds III: Second Closing übertrifft mit 316,5 Millionen Euro alle Erwartungen Bonn (ots) - Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat heute in Bonn im Rahmen des Family Day 2018 vor mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der deutschen und internationalen Startup-Szene das Second Closing des HTGF III mit einem Volumen von 316,5 Millionen Euro verkündet. Damit setzt der Frühphaseninvestor die Erfolgsgeschichte der ersten beiden Fonds fort und übertrifft die Erwartungen: Der dritte Fonds hat das finale Ziel-Volumen von 310 Millionen Euro sogar überzeichnet. Zu den Investoren gehören neben öffentlichen Partnern wie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BM...
PENNY-Kunden punkten mit PAYBACK Köln/München (ots) - PENNY bietet seinen Kunden als erster Discounter überhaupt die Möglichkeit, ab heute (23.4.) bequem beim Einkauf wertvolle PAYBACK Punkte zu sammeln, einzulösen und so bares Geld zu sparen. Punkte gibt es in allen 2.150 PENNY Märkten in ganz Deutschland und - zu einem späteren Zeitpunkt - auch fürs Onlineshopping auf der www.penny.de. Das Punktesammeln funktioniert bei PENNY mit allen PAYBACK Karten oder mit der neuen Karte im PENNY Look - ebenso praktisch ist die Nutzung der PAYBACK App: Denn mit ihr können Kunden nun auch mit dem Handy bei PENNY Punkte sammeln, Coupons a...