Kein Bonus für Fußball

Düsseldorf (ots) – Beim Deutschen Fußball-Bund wähnte man sich offensichtlich sehr lange Zeit als unantastbar. Bei dieser Einstellung war der Weg nicht weit, sich seine eigenen Gesetze zu schaffen. Und so nahm man es wohl bei der Organisation der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land nicht ganz genau mit den Regeln – bis heute verweigern sich die damals Verantwortlichen einer Aufklärung. In einem Rechtsstaat übernehmen das nun andere. Es ist längst überfällig, dass die dubiosen Geschäfte rund um das sogenannte Sommermärchen juristisch aufgeklärt werden. Es ist immer noch nicht zweifelsfrei erwiesen, warum 6,7 Millionen Euro durch diverse Kanäle wanderten. Bestechung? Verdeckte Honorarzahlungen? Fest steht: Am Fiskus sind die Zahlungen vorbeigegangen. Die damals handelnden Funktionäre haben sich nie zu ihrer Verantwortung bekannt und stattdessen eifrig auf andere gezeigt. Das Gericht wird nun aufklären müssen, wer die Märchenerzähler sind. Schon jetzt ist klar, dass der Fußball durch die Klüngeleien viel Ansehen verloren hat.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3951212
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Vivo präsentiert Kampagne „My Time, My FIFA World Cup“ für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft … Vivos neue Werbekampagne ist eine Inspiration für alle, den entscheidenden Moment auf der größten Bühne der Welt einzufangen - bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018 Beijing (ots/PRNewswire) - Vivo, der offizielle Smartphone-Sponsor der FIFA Fußball-WM 2018 in Russland hat heute eine brandneue globale Kampagne unter dem Titel "My Time, My FIFA World Cup" im Olympic Forest Park von Beijing lanciert. Die Kampagne umfasst Werbespots (https://goo.gl/ojfBWo), und spezielle Marketingaktionen für Musik und Fotografie. Dazu gehören das Programm Vivo Super Fan Photographer, das für Fans e...
Finale in der Champions League: Real Madrid – FC Liverpool live im ZDF Mainz (ots) - Titelverteidiger Real Madrid und der FC Liverpool bestreiten das Endspiel der Champions-League-Saison 2017/2018. Das ZDF überträgt die Begegnung aus dem Olympiastadion der ukrainischen Hauptstadt Kiew am Samstag, 26. Mai 2018, live ab 20.25 Uhr. Moderator ist Jochen Breyer - an seiner Seite ZDF-Experte Oliver Kahn. Das Spiel kommentiert Béla Réthy. Bereits um 19.20 Uhr stimmt das "UEFA Champions League Magazin" die ZDF-Zuschauer auf das Finale ein. Real Madrid könnte als erste Mannschaft die "Krone" im europäischen Vereinsfußball zum dritten Mal in Folge erringen. Das Starensembl...
Götze hat Löws Geduld überstrapaziert (Kommentar von Olaf Kupfer) Düsseldorf (ots) - Der Vorteil an der opulenten Amtszeit des Joachim Löw ist ja, dass der Bundestrainer aus Freiburg berechenbar geworden ist. Deshalb ist die wirklich einzige Überraschung der gestrigen Kader-Nominierung, dass Mario Götze zwar heute noch von seinem WM-Finaltor 2014 in Rio träumen darf, in Russland aber trotzdem niemandem mehr zeigen darf, dass er besser sein kann als Messi. Löws Zuneigung für den Edelkicker, den Jürgen Klopp kürzlich zum besten Fußballer erklärte, den er je trainiert habe, war stets gewaltig. Aber dann hatte Götze es mit seiner Nicht-Leistung wie auch sein Kum...