Repräsentative SYZYGY Studie: Zwei von drei Deutschen würden für keinen Preis ihre Daten an …

Bad Homburg (ots) – Stichtag DSVGO: In Deutschland ist das Hochhalten personalisierter Erlebnisse ein Marketing-Mythos: Das zeigt eine repräsentative Studie, die je 1000 Verbraucher in Deutschland, USA und UK zu ihrer Einstellung zum Datenthema gerade online befragt hat. So haben 25% der Deutschen im letzten Jahr aufgehört, online zu shoppen oder entsprechende Services zu nutzen, weil sie den Unternehmen beim Umgang mit ihren Daten nicht trauen (in USA: 35%, UK: 36%). Sechs von zehn Deutschen (56%) glauben, dass Marken und Dienstleistungen, die sie nutzen, bereits zu viel Daten über sie gesammelt haben (USA: 54%, UK: 55%). Mehr als jeder Dritte (38%) weiß nichts von den neuen Datenschutzbestimmungen (USA: 79%, UK: 28%). 67% der Deutschen würden ihre personenbezogenen Daten zu keinem Preis der Welt verkaufen – noch nicht mal an ihre Lieblingsmarke (USA: 55%, UK: 52%). Nur 16% der deutschen Verbraucher würden es in Erwägung ziehen, Google zu erlauben, ihre Nutzung auf digitalen Geräten für 20 Euro/Monat zu verfolgen (USA: 33%, UK: 40%). Vorausgesetzt sie hätten die freie Wahl, ist nur jeder sechste Deutsche (14%) der Meinung, es lohne sich personenbezogene Daten abzugeben, um online personalisierte Erfahrungen zu machen (USA: 21%, UK: 24%). Lediglich jeder zehnte Deutsche (10%) ist damit einverstanden, dass Unternehmen Technologien einsetzen, um Nachrichten und Inhalte für sie zu personalisieren (USA: 10%, UK: 12%). 17% der Deutschen sind der Ansicht, es lohne sich, seine Online-Anonymität für personalierte Erfahrungen aufzugeben (USA: 18%, UK: 21%).

Quellenangaben

Textquelle:SYZYGY, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30242/3951474
Newsroom:SYZYGY
Pressekontakt:Ingeborg Trampe
trampe communication
Ingeborg@trampe-communication.de
Tel 0173 311 3675

Das könnte Sie auch interessieren:

Lüften für gesundes Wohnen Berlin (ots) - Ohne regelmäßige Frischluftzufuhr herrscht wortwörtlich "dicke Luft" in Innenräumen. Dabei ist frische, saubere Luft doch so wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Das Serviceportal www.intelligent-heizen.info klärt auf über Technik und Fördermittel. Gebäude von heute - ob neu gebaut oder saniert - sind dichter als früher. Die Feuchtigkeit, die zum Beispiel durch Kochen, Duschen oder schlicht durch Atmen anfällt, kann nicht entweichen. Wird nicht genug gelüftet, drohen also Schäden am Gebäude. Auch die Gefahr der Schimmelbildung steigt. Doch dagegen ...
Der Elternkompass weiß, was Stipendiengeber wollen – mit ehrenamtlichen Engagement Chancen auf ein … Berlin (ots) - Die Stipendienberatung des Elternkompass informiert über Bewerbungsvoraussetzungen und weiß, dass Förderer bei der Auswahl ihrer Stipendiaten großen Wert auf Engagement legen. Leistungen in Schule und Studium spielen eine wichtige Rolle, sind allein jedoch nicht ausschlaggebend. Mittlerweile werden Stipendiaten als "Gesamtpaket" gesehen: Engagierte Persönlichkeiten, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, sind gefragt und sollten die Chance auf ein Stipendium nutzen. Ehrenamtliches Engagement zählt nicht nur bei der Vergabe von Stipendien, sondern auch im Arbeitsleben. M...
‚Capital‘ erstmals mit Fertighaus-Kompass: Sieben Hersteller erhalten fünf Sterne Berlin (ots) - Schwörer Haus erzielt bestes Ergebnis beim neuen "Capital Fertighaus-Kompass" / 49 Hersteller in drei Kategorien getestet Berlin, 24. Mai 2018 - Schwörer Haus erreichte beim erstmals durchgeführten "Capital Fertighaus-Kompass" die insgesamt beste Bewertung. Zusammen mit sechs weiteren Herstellern wurde Schwörer Haus mit fünf Sternen ausgezeichnet. Das Wirtschaftsmagazin 'Capital' hat für seine Juni-Ausgabe die Fertighaus-Branche zusammmen mit den Experten des TÜV Rheinland, des Sentinel Haus Instituts (SHI), des Beratungsunternehmens Pro Value und der KPMG Law Rechtsanwaltsgesel...