Luye Pharma übernimmt die Vorzeigeprodukte Seroquel und Seroquel XR von AstraZeneca

Schritt soll bestehendes ZNS-Portfolio erweitern und strategische Synergien auf internationalen Märkten stärken

Hongkong (ots/PRNewswire) – Die Luye Pharma Group gab kürzlich die Übernahme von AstraZenecas ZNS-Kernprodukten – Seroquel und Seroquel XR – bekannt. Wie bei früheren Akquisitionen, z. B. Lipusu, Xuezhikang, Beixi und Rivastigmine Transdermal Patch wurde die Entscheidung für die Übernahme von Seroquel und Seroquel XR von Luye Pharma auf Grundlage einer umfassenden Bewertung des Übernahmekandidaten getroffen. Zu den berücksichtigten Faktoren zählten, ob der Kandidat ein Kernprodukt mit einem hohen Verkaufsvolumen und hohen Margen darstellt, ob er eine gute wettbewerbsfähige Positionierung hat, wie viel er zum bestehenden Kernproduktportfolio beitragen kann und ob er dabei helfen kann, die Betriebskompetenzen der Gruppe zu verbessern bzw. die strategische Ressourcenintegration zu optimieren.

1. Umsatz durch den Erwerb von Vorzeigeprodukten

Seroquel (Quetiapinhemifumarat, sofortige Wirkstoffreisetzung, IR) und Seroquel XR (Retardformulierung) sind atypische antipsychotische Arzneimittel mit antidepressiven Eigenschaften. Die Hauptindikationen für Seroquel sind die Behandlung von Schizophrenie und bipolarer Erkrankung. Seroquel XR ist in einigen Märkten zudem für schwere depressive Störungen und generalisierte Angststörung zugelassen. Aufgrund ihrer schnellen Wirkung, ihrer guten Verträglichkeit und ihrer hohen Patientencompliance sind die Produkte der Seroquel-Serie bei Ärzten und Patienten weit verbreitet und werden derzeit in mehr als 80 Ländern auf der ganzen Welt mit einer Gesamtanzahl von über 10 Millionen Verordnungen vertrieben.

Im Rahmen des Übernahmevertrags wird Luye Pharma die Assets von Seroquel und Seroquel XR in 51 Ländern und Regionen erwerben, darunter China, Großbritannien, Brasilien, Australien, Saudi-Arabien, Mexiko, Südkorea, Thailand, Argentinien, Malaysia und andere Länder und Regionen in Asien, Lateinamerika, Afrika, Ozeanien und Osteuropa. Zu den Assets gehören unter anderem Marktzulasssungen, genehmigungsrechtliche Informationen, bestimmte Patente, entsprechende Geschäftsunterlagen und -daten, Fertigungs-Know-how und Vertriebsnetze. Darüber hinaus hat AstraZeneca zugestimmt, Luye Pharma eine exklusive, dauerhafte, kostenlose und unterlizenzierbare Warenzeichenlizenz in Verbindung mit anderen Lizenzrechten zu gewähren. Der Gesamtbetrag der Transaktion in Höhe von 546 Millionen US-Dollar wird von Luye Pharma in den kommenden Jahren in vier Tranchen mit einer ersten Zahlung von 260 Millionen US-Dollar bezahlt.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden derzeit weltweit etwa 300 Millionen Menschen an Depressionen, 60 Millionen Menschen an einer bipolaren Erkrankung und 23 Millionen Menschen an Schizophrenie. Angaben des Zentrums für psychische Gesundheit des Chinesischen Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention zufolge, gibt es in China über 100 Millionen Menschen mit einer Form von psychischer Erkrankung. Darunter leiden mehr als 6,4 Millionen an Schizophrenie und etwa 1,1 Millionen an einer bipolaren Erkrankung. Im Jahr 2017 betrug der Umsatz mit Produkten der Seroquel-Serie in asiatischen Ländern und Regionen einschließlich China rund 74 Millionen US-Dollar. In China ist Seroquel auf der Liste der erstattungsfähigen Medikamente (National Drug Reimbursement List, NDRL), Ausgabe 2009, in der Kategorie B aufgeführt; Seroquel XR ist im Juli 2017 über Versicherungsverhandlungen ebenfalls in die NRLD aufgenommen worden. Laut den IMS-Daten werden die Umsatzerlöse für Seroquel und Seroquel XR in China voraussichtlich über 1 Mrd. RMB erreichen und haben gute Wachstumschancen auf den internationalen Märkten.

Dr. Yehong Zhang, der CEO von Luye Pharma (International) sagte: „Erkrankungen des zentralen Nervensystems stellen weiterhin eine Herausforderung für Patienten und Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt dar. Diese Transaktion ist ein weiterer Schritt in unserem Bemühen, ein Portfolio und eine Plattform zu entwickeln, die dabei helfen, dieses Thema anzugehen. Darüber hinaus bekräftigen wir damit unser Bestreben zur Beschleunigung unserer internationalen Präsenz.“

2. Strategie hinter der Akquisition

In Bezug auf Geschäftsstrategie und Produktpipelines folgt Luye Pharma dem Grundsatz der langfristigen Planung mit dem Ziel einer systemischen und nachhaltigen Entwicklung. Zusammen mit der Übernahme des transdermalen Pflaster- und Implantategeschäfts von Acino sowie der Gründung eines Unternehmens in Europa hat Luye Pharma ein reichhaltiges Portfolio an Behandlungslösungen auf dem globalen ZNS-Markt geschaffen. Durch erreichte Synergien zwischen Forschung und Entwicklung, Herstellung, sowie Verkauf und Marketing im In- und Ausland wurde erfolgreich ein weltweites Geschäftsmodell aufgebaut. Dies bildet eine solide Grundlage für die internationale Förderung der Mikrosphären-Technologie. Die Einführung von globalen Kanälen, Markenreputation und ausgereifter Technologie für Seroquel wird eine entscheidende Rolle bei der Stärkung von Luye Pharmas globalem Produktportfolio und den Synergien zwischen verschiedenen strategischen Märkten spielen.

1) Aufbau eines Produktportfolios mit einem globalen Wettbewerbsvorteil

In Bezug auf die Entwicklung von Pipelines im Bereich ZNS, einem der vier therapeutischen Kernbereiche des Unternehmens, hat Luye Pharma derzeit sowohl in China als auch im Ausland mehrere Wirkstoffkandidaten in der Entwicklung: Risperidon-Mikrosphären mit Retardformulierung zur Injektion (LY03004) zur Behandlung von Schizophrenie und bipolaren Erkrankungen wurden von der FDA für die Befreiung von pädiatrischen Studien nach Vorlage seiner NDA in den USA zugelassen. Luye Pharma plant die Einführung von LY03004 in China und den USA bis Ende dieses Jahres. Rotigotin-Mikrosphären mit Retardformulierung zur Injektion (LY03003) zur Behandlung von Parkinson wurden für klinische Phase-III-Studien in China zugelassen und in den USA von klinischen Phase-II-Studien befreit. Der Beginn der Studien in China und den USA ist für nächstes Jahr geplant. Die klinischen Phase-II-Studien in China für Ansofaxin Hydrochlorid-Retardtabletten (LY03005) zur Behandlung von Depressionen sind abgeschlossen und haben den primären Wirksamkeitsendpunkt erreicht. Auch andere neue Arzneimittelentwicklungsprojekte wie das Rivastigmine Multi-Day Transdermal Patch (30410) zur Behandlung von leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Demenz kommen reibungslos voran.

Seroquel und Seroquel XR können mit Risperidon-Mikrosphären und Ansofaxin-Retardtabletten sowohl den Heimat- als auch den Überseemarkt ergänzen, da sie die gleiche Patientenpopulation bedienen und es keinen exklusiven Wettbewerb gibt, wenn diese Medikamente die gleichen Kanäle und werbetechnischen Ressourcen nutzen. Seroquel und Seroquel XR können mit ihren schnell verfügbaren nationalen und internationalen kommerziellen Ressourcen dazu beitragen, neue ZNS-Medikamente, wie Risperidon-Microsphären mit Retardformulierung und Ansofaxin-Retardtabletten, auf den Markt zu bringen und zugänglich zu machen. Außerdem lässt sich damit die globale Wettbewerbsfähigkeit des ZNS-Portfolios von Luye Pharma umfassend steigern.

2) Verbesserung der Synergie auf internationalen Märkten

Die Übergabeaufgaben beginnen mit dem Abschluss der ersten Zahlung, wobei die Produktionstechnologie für die beiden Medikamente schrittweise auf Luye Pharma übertragen wird. Die Produkte der Seroquel-Serie, insbesondere Seroquel XR, weisen sehr fortschrittliche Produktionsprozesse auf, weshalb Luye Pharma plant, diese Technologien nach der Übernahme in China einzuführen. Dies ist auch das erste Mal, dass die Produktionstechnologie für Seroquel XR China erreicht. Shandong Luye Pharmaceutical Co., Ltd. wird der zukünftige Produktionsstandort für die weltweite Auslieferung der Seroquel-Serie sein. Damit soll nicht nur die Produktionskapazität der neuen Formulierungen gestärkt, sondern auch die weitere Ausrichtung auf das globale Produktionsqualitätssystem ermöglicht werden.

Neben der synergetischen Wirkung auf die Produktion wird die erfolgreiche Übernahme der Assets der Seroquel-Serie auch Synergien für die Gesamtentwicklung und die strategische Planung des internationalen Geschäfts von Luye Pharma, einschließlich des Aufbaus von Vertriebskanälen, bringen. Luye Pharma wird Ressourcen investieren, um die Marktentwicklung durch effiziente Managementsysteme und umfassende Geschäftsnetzwerke zu verbessern und das Umsatzpotenzial von Seroquel auf den internationalen Märkten voll auszuschöpfen. Das globale Kommerzialisierungsnetzwerk, das durch diese Übernahme entsteht, wird auch die Vertriebseffizienz von Luye Pharma in Europa deutlich erhöhen, wozu die Konsolidierung von Verkaufsteams in bestehenden Märkten sowie eine erhöhte kommerzielle Abdeckung in Schwellenländern zählen.

3) Markenwertverbesserung

Die Übernahme soll den Markenwert von Luye Pharma erhöhen und Möglichkeiten für die zukünftige Zusammenarbeit mit immer mehr hochkarätigen Partnern schaffen. Auf dem Weg zur Internationalisierung sucht Luye Pharma aktiv nach den besten Fusions- und Übernahmemöglichkeiten.

3. Der „One Belt, One Road“-Effekt

Die Übernahme umfasst Handel in einer Reihe von asiatischen und osteuropäischen Ländern und Regionen, die ebenfalls Chinas Handels- und Infrastrukturinitiative „One Belt, One Road“ einbeziehen. Dies wird die Einführung und Förderung der bestehenden Produkte von Luye Pharma in wichtige Märkte des „One Belt, One Road“-Raums erleichtern.

Quellenangaben

Textquelle:Luye Pharma Group Ltd., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122603/3954288
Newsroom:Luye Pharma Group Ltd.
Pressekontakt:Vivian Weng +86-21-5389-4245 wengyunyun@luye.com

Das könnte Sie auch interessieren:

In der Schwangerschaft zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser Baierbrunn (ots) - In der Schwangerschaft sollten Frauen sich möglichst an die Empfehlung halten, zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser zu trinken. "Das Baby benötigt das Wasser für den eigenen Kreislauf, für wichtige Stoffwechselprozesse und für die Aufnahme von Nährstoffen", erläutert die Ernährungswissenschaftlerin Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Über den Tag verteilt beträgt die Trinkmenge im Idealfall 1,5 Liter Wasser oder ungesüßten Kräuter- und Früchtetee. Auch die werdende Mutter braucht das Wasser: "Durch das Ki...
Internationale Umfrage zeigt ein geringes weltweites Verständnis von Lupus 16-Länder-Umfrage wird zum 10. Mai von der World Lupus Federation veröffentlicht Washington (ots/PRNewswire) - Eine große internationale Umfrage zeigt, dass ein geringes Lupus-Verständnis allgemein zu Missverständnissen in Bezug auf die Krankheit führt. Der Mangel an Verständnis trägt zur Stigmatisierung von Menschen mit Lupus bei und gibt ihnen das Gefühl, von Familie und Freunden isoliert zu sein. Die Ergebnisse der 16-Länder-Umfrage werden anlässlich des Welt-Lupus-Tages am 10. Mai von der World Lupus Federation (WLF) auf worldlupusday.org veröffentlicht. Zu den wichtigsten Umfrageergebn...
Hautflora- und Mikrobiom-Pionier Mother Dirt ist Teil einer neuen Ausstellung im V&A: The … Mother Dirt wird als eines der 100 wichtigsten Projekte zur Gestaltung der Welt von morgen gewürdigt Cambridge, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Mother Dirt (http://motherdirt.com/), ein Mikrobiom-Unternehmen, das Hautpflegeprodukte herstellt, die lebende Bakterienkulturen enthalten, kündigte heute an, dass die Marke Teil einer neuen Ausstellung im V&A in London sein wird. The Future Starts Here (https://www.vam.ac.uk/exhibitions/the-future-starts-here) (Die Zukunft beginnt hier) demonstriert die Leistungsfähigkeit von Design bei der Gestaltung der Welt von morgen und widmet sich Technolog...