Wegner: Serieller Wohnungsbau als Lösungsbeitrag zur Wohnungsfrage

Berlin (ots) – Rahmenvereinbarung unterzeichnet – Länder müssen jetzt Typenbaugenehmigungen schaffen

Heute haben Bundesbauministerium, Wohnungswirtschaft, Bauindustrie und Bundesarchitektenkammer als Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbs eine Rahmenvereinbarung für neun serielle und modulare Wohnungsbaukonzepte unterzeichnet. Dazu erklärt der baupolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner:

„Der serielle und modulare Wohnungsbau ist ein wichtiger Baustein bei der Lösung der Wohnungsfrage. Serielles und modulares Bauen ermöglicht es, preisgünstige Wohnungen in großer Zahl und relativ kurzer Zeit zu errichten. Unser Ziel von 1,5 Millionen neuen Wohneinheiten bis zum Ende der Legislaturperiode werden wir ohne eine verstärkte Nutzung der seriellen Bauweise nicht erreichen.

Serielles Bauen bedeutet nicht die Renaissance der Plattenbauten der sechziger und siebziger Jahre. Der europaweite Wettbewerb hat gezeigt, dass hochwertige Wohnungen und ausdrucksvolle Architektur möglich sind. Die gestalterische Qualität ist wichtig, denn die heute gebauten Wohnungen werden unsere Städte in den nächsten bis zu einhundert Jahren prägen.

Die Länder sind jetzt dringend aufgefordert, Typenbaugenehmigungen zu schaffen, die übergreifend in möglichst vielen Ländern gültig sind. Nur dann können die Zeit- und Kostenvorteile des seriellen Bauens voll durchschlagen. Zudem müssen Länder und Kommunen in der Baulandmobilisierung mindestens einen Gang hochschalten, denn ohne die notwendigen Bauflächen können auch die besten Konzepte nicht verwirklicht werden.

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/3956306
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardt: Russland trägt Verantwortung für Nervengas-Einsatz in Salisbury Berlin (ots) - Wir erwarten vollständige Aufklärung Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) hat am heutigen Donnerstag bestätigt, dass es sich bei dem Nervenkampfstoff, der beim Anschlag auf Sergej Skripal in Salisbury zum Einsatz kam, um Nowitschok handelt. Hierzu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt: "Auch wenn Russland bis zuletzt versucht hat, die Verantwortung für den Nervengift-Anschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia von sich weisen - nun haben wir die Gewissheit: Beide wurden mit dem v...
Meuthen: Die Eurozone scheitert Berlin (ots) - Zu dem Aufruf von 154 Wirtschaftsprofessoren "Ökonomen warnen vor Euro-Haftungsunion" erklärt Prof. Dr. Jörg Meuthen, AfD-Bundessprecher: "Die Warnung der Wirtschaftsprofessoren, ein europäischer Wirtschaftsminister mit einem eigenen Budget könne dazu führen, dass die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank noch stärker politisiert werde, spiegelt die ureigene kritische Eurozonen-Politik der AfD wieder", sagt Prof. Dr. Jörg Meuthen. "Die Eurozone scheitert. Vor einer Haftungsunion warnen auch immer mehr Wirtschaftsfachleute. Nur Politiker wie Macron und Merkel wollen die kritis...
Voll restaurierte umbrische Villa aus dem 17. Jahrhundert wird in Auktion ohne Reserve von … London (ots/PRNewswire) - Concierge Auctions verkauft die Villa Campo Verde, eine historische Villa im mittelalterlichen Dorf Eggi nahe der reizenden Hügelstadt Spoleto in Italien. Die Immobilie ist über 1.200 Jahre alt und ist ein Beispiel authentischer umbrischer Architektur. Vor Kurzem wurde die Villa von renommierten Architekten und Handwerkern aus der Region komplett restauriert. Die Villa stand ursprünglich für EUR 1,95 Millionen zum Verkauf und wird nun am 29. Juni ohne Reserve an den Meistbietenden verkauft. Die Ausschreibung beginnt am 26. Juni. Das 800 Quadratmeter große Haus steht a...