Andreas Gabalier (33) exklusiv in Closer: „Helene Fischer ist eine fesche Puppe!“

Hamburg (ots) – Sein neues Album „Vergiss Mein Nicht“ ist ab 1. Juni erhältlich. Im Interview mit Closer (EVT. 30.5.) spricht der Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier erstaunlich offen über die ersten Schmetterlinge im Bauch, wilde Partys in seiner Jugend und schwärmt von Schlager-Queen und Kollegin Helene Fischer (33).

„Ich war viel mit Mädels unterwegs, in der Grundschule bin ich schon Händchen haltend mit einem Mädchen über den Schulhof spaziert“, schwelgt der Sänger in Erinnerungen. „Wir hatten an unserem Haus einen Luftschutzbunker, da wurden die wildesten Partys gefeiert. Denn dort hat es niemand so richtig mitbekommen. Eine aufregende Zeit. Die ersten Mädels, die ersten fetten Partys, Auto fahren, das erste Mal schwerstens verliebt, die ersten Alkoholeskapaden…“. Die Zeit dauerhaft zurückdrehen möchte Andreas Gabalier nicht, er hat eine ganz andere ausgefallene Wunschvorstellung: „Alles im Leben hat seine Zeit – aber ich schaue schon gerne zurück. So für drei Tage wieder in die Vergangenheit zurückreisen, das wäre cool!“ Aber bei einer Karriere, wie die des Volkssängers kann man sich eigentlich nicht beschweren – wären da nicht die gefährlichen Auftritte. „Vor zwei Jahren in München standen auf der Bühne bei dem Lied „Die Beichte“ große Kanonen, dann wird runtergezählt, und sie explodieren. Ich nahm neben ihnen Platz und habe zu spät gesehen, dass ich zu nahe dran saß. Auf dem Timer, der langsam runterzählte, sah ich, dass ich nur noch drei Sekunden hatte, bevor sie hochgehen. Ich versuchte noch wegzulaufen, aber mich hat es dann richtig umgehauen, habe meinen Daumen umgeknickt, der wurde ganz blau. Auf der After-Show-Party kühlte ich den ganzen Abend meinen Daumen in Wodka mit Eis“, erzählt Andreas Gabalier und lacht.

Eine Kollegin mit der sich Andreas Gabalier ganz besonders gut versteht ist Helene Fischer. Schon ein paar Mal sah man beide gemeinsam auf der Bühne. Ob die hübsche Schlagersängerin sein Typ wäre? „Ich kenne Helene gut, sie ist ein superfleißiges und talentiertes Mädel. Ich war zweimal bei ihr in der Show, da sind wir gemeinsam aufgetreten. Helene ist eine fesche Puppe.“

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 23/2018, EVT 30.05.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Angela Meier-Jakobsen, Telefon: 040/3019-2550.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 700 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Quellenangaben

Textquelle:Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104352/3956753
Newsroom:Bauer Media Group, Closer
Pressekontakt:Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 88
natja.rieber@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Das könnte Sie auch interessieren:

Schauspielerin Eva Green in „MADAME“: „Nur die Freundin des Hauptdarstellers geben zu müssen, ist … Hamburg (ots) - Märchenprinzessin, Hexenkönigin, Bond-Girl und Femme fatale: Eva Green ist Spezialistin für das Bizarre und Abgedrehte. Im neuen Thriller von Roman Polanski "Nach einer wahren Geschichte" (Start 17.5.) spielt die 37-Jährige eine Ghostwriterin für eine Schriftstellerin mit Schreibblockade. Mit MADAME (EVT 09.05.) spricht die Schauspielerin über Rollen-Klischees und Schüchternheit. "Mich faszinieren Menschen, Figuren, Rollen so sehr, dass ich am liebsten alle spielen würde! Wenn ich auf einen Typus festgelegt wäre, würde ich mich leer fühlen", sagt Eva Green. "Wenn ich zum Beispi...
Adel Tawil: „Ich mache seit vier Monaten Paleo-Diät“ Baden-Baden (ots) - Musiker Adel Tawil isst gesund und achtet auf seine Ernährung. Bei der "SWR3 Grillparty" erzählt er Sternekoch Johann Lafer: "Ich mache gerade ein bisschen Paleo. Das ist diese Steinzeiternährung: Nüsse, Gemüse, Obst, Eier, Fleisch und Fisch." Für die Grillparty legt Tawil allerdings eine Paleo-Pause ein, sagt er bei Lachs im Cornflakes-Knusper-Mantel, der Vorspeise des Vier-Gänge-Grillmenüs. "Das wichtigste bei mir ist eigentlich, keine verarbeiteten Lebensmittel und keine Fertiggerichte." Bei Lafer fühlt sich der Sänger bestens aufgehoben: "Das ist alles frisch hier und s...
Model Lena Gercke in „COSMOPOLITAN“: „Um zickig zu sein, bin ich viel zu entspannt. Außer ich habe … München (ots) - Erfolgreich als Model und Moderatorin ist sie schon seit ihrem Sieg bei "Germany's Next Topmodel" vor zwölf Jahren. Jetzt möchte Lena Gercke mit ihrem Modelabel "LeGer by Lena Gercke" durchstarten, hat sich sogar von ihrer Modelagentur getrennt. In COSMOPOLITAN (EVT 09.05.) spricht sie über Launen, Angst und Lampenfieber. Auch Powerfrauen wie Lena Gercke sind nicht immer taff. "Der Urlaub hat mir wieder mal gezeigt, dass ich Angst vor tiefem Wasser habe. Ich schwimme im Meer nie weit raus", beichtet das Model. "Ansonsten bin ich schon mutig - zumindest wenn mir meine Gedanken n...