Andreas Gabalier (33) exklusiv in Closer: „Helene Fischer ist eine fesche Puppe!“

Hamburg (ots) – Sein neues Album „Vergiss Mein Nicht“ ist ab 1. Juni erhältlich. Im Interview mit Closer (EVT. 30.5.) spricht der Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier erstaunlich offen über die ersten Schmetterlinge im Bauch, wilde Partys in seiner Jugend und schwärmt von Schlager-Queen und Kollegin Helene Fischer (33).

„Ich war viel mit Mädels unterwegs, in der Grundschule bin ich schon Händchen haltend mit einem Mädchen über den Schulhof spaziert“, schwelgt der Sänger in Erinnerungen. „Wir hatten an unserem Haus einen Luftschutzbunker, da wurden die wildesten Partys gefeiert. Denn dort hat es niemand so richtig mitbekommen. Eine aufregende Zeit. Die ersten Mädels, die ersten fetten Partys, Auto fahren, das erste Mal schwerstens verliebt, die ersten Alkoholeskapaden…“. Die Zeit dauerhaft zurückdrehen möchte Andreas Gabalier nicht, er hat eine ganz andere ausgefallene Wunschvorstellung: „Alles im Leben hat seine Zeit – aber ich schaue schon gerne zurück. So für drei Tage wieder in die Vergangenheit zurückreisen, das wäre cool!“ Aber bei einer Karriere, wie die des Volkssängers kann man sich eigentlich nicht beschweren – wären da nicht die gefährlichen Auftritte. „Vor zwei Jahren in München standen auf der Bühne bei dem Lied „Die Beichte“ große Kanonen, dann wird runtergezählt, und sie explodieren. Ich nahm neben ihnen Platz und habe zu spät gesehen, dass ich zu nahe dran saß. Auf dem Timer, der langsam runterzählte, sah ich, dass ich nur noch drei Sekunden hatte, bevor sie hochgehen. Ich versuchte noch wegzulaufen, aber mich hat es dann richtig umgehauen, habe meinen Daumen umgeknickt, der wurde ganz blau. Auf der After-Show-Party kühlte ich den ganzen Abend meinen Daumen in Wodka mit Eis“, erzählt Andreas Gabalier und lacht.

Eine Kollegin mit der sich Andreas Gabalier ganz besonders gut versteht ist Helene Fischer. Schon ein paar Mal sah man beide gemeinsam auf der Bühne. Ob die hübsche Schlagersängerin sein Typ wäre? „Ich kenne Helene gut, sie ist ein superfleißiges und talentiertes Mädel. Ich war zweimal bei ihr in der Show, da sind wir gemeinsam aufgetreten. Helene ist eine fesche Puppe.“

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 23/2018, EVT 30.05.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Angela Meier-Jakobsen, Telefon: 040/3019-2550.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 700 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Quellenangaben

Textquelle:Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104352/3956753
Newsroom:Bauer Media Group, Closer
Pressekontakt:Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 88
natja.rieber@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Das könnte Sie auch interessieren:

Reinhold Messner über sein Erfolgskonzept: „Wille ist trainierbar wie Muskeln“ Hamburg (ots) - Bergsteiger Reinhold Messner, 73, sieht das Geheimnis für Erfolg in Willensstärke und Zielstrebigkeit. Das Gute daran: "Wille ist trainierbar wie Muskeln." Das Wichtigste dabei sei, die eigenen Schutzinstinkte zu besiegen, auch wenn "der Selbsterhaltungstrieb immer noch sagt, lass es lieber bleiben, du weißt nicht, was alles passieren kann", erzählt Messner im Gespräch mit ZEIT WISSEN. Die Überwindung dieser Hürde sei "wie eine Wiedergeburt". Der entscheidende Faktor dabei sei die Zielsetzung: "Ich muss wissen, was mein Ziel ist. Und ich glaube, dass das Problem vieler junger L...
Hugo Egon Balder, Johannes Strate, Katrin Bauerfeind und Simon Pearce drücken bei „LUKE! Die … Unterföhring (ots) - "Ich war ein neugieriger, stets bemühter, sehr schlechter Schüler", sagt Luke Mockridge über seine eigene Schullaufbahn. Zum Start der neuen Folgen seiner Prime-Time-Show "LUKE! Die Schule und ich" schickt er Moderator Hugo Egon Balder, Revolverheld-Frontmann Johannes Strate, Autorin und Schauspielerin Katrin Bauerfeind sowie Comedian Simon Pearce zurück auf die Schulbank - am Freitag, 13. April, um 20:15 Uhr in SAT.1. Sie messen sich in zwölf Prüfungen aus Grund-, Mittel- und Oberstufe mit Schülern von Lukes ehemaliger Grundschule, der Matthias-Claudius-Schule Bonn, sowie...
Raumfahrer Alexander Gerst: „Natürlich wäre es sicherer, wenn wir statt ins All zu fliegen … Hamburg (ots) - Der Astronaut Alexander Gerst berichtet in der aktuellen GEO- Titelgeschichte "Aufbruch ins All" (Ausgabe 06/2018, jetzt im Handel) ausführlich über die Vorbereitungen und seine verantwortungsvolle Aufgabe bei der neuen "Horizons"-Mission, die am 06. Juni 2018 starten soll und bei der Gerst für einige Monate das Kommando über die Raumstation ISS übernehmen wird. Mehr als ein Jahr lang hat GEO-Reporter Lars Abromeit den 42-jährigen Astronauten der Europäischen Weltraumorganisation ESA exklusiv beim Training für die Mission begleitet - bei der NASA in Houston genau wie im russisc...