EURES Deutschland mit neuer Webseite

Bonn (ots) – EURES, das Netzwerk der europäischen Arbeitsmarktpartner, will die Mobilität der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer innerhalb der EU stärken, Beschäftigungschancen verbessern und Unternehmen dabei unterstützen, Stellen besser und schneller zu besetzen. „Wir wollen mit Information, Beratung und Vermittlung europaweit die berufliche Mobilität unter fairen Bedingungen fördern“, unterstreicht Nathalie Rivault, Leiterin des deutschen EURES-Koordinierungsbüros. „Unsere jetzt veröffentlichte Webseite www.eures-deutschland.de wird die europabezogene Zusammenarbeit der Arbeitsmarktpartner in Deutschland weiter intensivieren“, so Rivault.

Neben der Bundesagentur für Arbeit sind Sozialpartner und Einrichtungen in den deutschen Grenzregionen bereits im EURES-Netzwerk aktiv. Die neue Webseite EURES Deutschland informiert über das deutsche EURES-Netzwerk und die Ansprechpartner. „Unser Ziel ist es, auch mit der Webseite Kooperationen und gemeinsame Projekte zwischen den verschiedenen Akteuren im EURES-Netzwerk zu fördern“, bekundet Nathalie Rivault. Die neue Webseite gibt einen Überblick über die komplexen Angebote. „Das Netzwerk soll wissen, was in ihm steckt“, so Nathalie Rivault. Ebenso enthält die neue Webseite Informationen darüber, wie man Partner im Netzwerk werden kann.

Weitere Informationen: www.eures-deutschland.de

Quellenangaben

Textquelle:Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/120764/3956769
Newsroom:Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Pressekontakt:Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Bundesagentur für Arbeit
Pressestelle
Dr. Beate Raabe
Tel: 0228 713-1350
E-Mail: zav.presse@arbeitsagentur.de
www.zav.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Pionier und Trendsetter Frankfurt am Main (ots) - - Wesentlicher Beitrag zur Unterstützung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen - 2017: 33,2 Mrd. EUR für Klima- und Umweltschutzvorhaben - Ambitioniertes Nachhaltigkeitsprogramm für 2018 Heute ist der erste Teil des KfW-Nachhaltigkeitsberichts 2017 mit dem Titel "Perspektiven fördern - Menschen stärken" erschienen. Es ist der erste reine Onlinebericht, der gemäß dem neuen CSR-Richtlinienumsetzungsgesetz (CSR-RUG) veröffentlicht und ab jetzt jährlich erscheinen wird. Wie branchenüblich, ist er nach der Systematik der Global Reporting Initiative (GRI...
Deutschlands beste Ausbilder gesucht – Bewerbungsphase zum Ausbildungs-Ass eröffnet Berlin/Mannheim (ots) - Das Ausbildungs-Ass geht in eine neue Runde. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird bereits zum 22. Mal von den Wirtschaftsjunioren Deutschlands, den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe ausgeschrieben. Innovative Ausbildungsbetriebe können sich ab sofort in den drei Kategorien: Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Ausbildungsinitiativen für die Auszeichnung bewerben. Die Erstplatzierten erhalten je 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.500 Euro und die Drittplatzierten je 1.000 Euro. Gesucht werden Unternehmen, die- sich in der Ausb...
Ohne Moos nix los: MINT-Studenten setzen aufs Gehalt Hamburg/München (ots) - Differenzen zwischen den Generationen gab es schon immer. Das zeigt sich auch bei den sogenannten Generationen Y und Z. Hier gibt es deutliche Unterschiede in Bezug auf die Arbeitswelt, insbesondere bei Studenten mathematischer, naturwissenschaftlicher oder technischer Fächer. Wie der aktuelle Deloitte-MINT-Talent Monitor zeigt, legt die aktuelle Studentenschaft aus diesem Bereich neben dem Gehalt besonderen Wert auf Stabilität und Sicherheit im Berufsleben. Flexibilität spielt eine große Rolle, jedoch nur in Bezug auf die Arbeitszeiten, nicht aber hinsichtlich des phys...