EURES Deutschland mit neuer Webseite

Bonn (ots) – EURES, das Netzwerk der europäischen Arbeitsmarktpartner, will die Mobilität der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer innerhalb der EU stärken, Beschäftigungschancen verbessern und Unternehmen dabei unterstützen, Stellen besser und schneller zu besetzen. „Wir wollen mit Information, Beratung und Vermittlung europaweit die berufliche Mobilität unter fairen Bedingungen fördern“, unterstreicht Nathalie Rivault, Leiterin des deutschen EURES-Koordinierungsbüros. „Unsere jetzt veröffentlichte Webseite www.eures-deutschland.de wird die europabezogene Zusammenarbeit der Arbeitsmarktpartner in Deutschland weiter intensivieren“, so Rivault.

Neben der Bundesagentur für Arbeit sind Sozialpartner und Einrichtungen in den deutschen Grenzregionen bereits im EURES-Netzwerk aktiv. Die neue Webseite EURES Deutschland informiert über das deutsche EURES-Netzwerk und die Ansprechpartner. „Unser Ziel ist es, auch mit der Webseite Kooperationen und gemeinsame Projekte zwischen den verschiedenen Akteuren im EURES-Netzwerk zu fördern“, bekundet Nathalie Rivault. Die neue Webseite gibt einen Überblick über die komplexen Angebote. „Das Netzwerk soll wissen, was in ihm steckt“, so Nathalie Rivault. Ebenso enthält die neue Webseite Informationen darüber, wie man Partner im Netzwerk werden kann.

Weitere Informationen: www.eures-deutschland.de

Quellenangaben

Textquelle:Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/120764/3956769
Newsroom:Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Pressekontakt:Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Bundesagentur für Arbeit
Pressestelle
Dr. Beate Raabe
Tel: 0228 713-1350
E-Mail: zav.presse@arbeitsagentur.de
www.zav.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Studie: Roboter und Künstliche Intelligenz – die Arbeitswelt 4.0 zieht in die Versicherungsbranche … Stuttgart (ots) - Jeder technische Fortschritt hat dafür gesorgt, dass bestimmte Berufe oder Tätigkeiten hinfällig wurden, dafür entstanden an anderer Stelle allerdings neue Aufgaben, Berufe und Anforderungsprofile. Vor diesem Hintergrund hat der Softwarehersteller Adcubum in Zusammenarbeit mit den Versicherungsforen Leipzig eine umfassende Studie über die Zukunft der Versicherungsbranche ausgearbeitet. Die Studie stützt sich auf die Analyse relevanter Zukunftstrends, aktuelle technologische Best Practices sowie auf die Befragung von Versicherungs-Vorständen und Experten für die digitale Trans...
Arbeits-Urlaub oder Urlaubs-Arbeit: Coworking-Retreats als Geschäftsmodell Berlin (ots) - "Unsettled"-Gründer Jonathan Kalan bietet Inspirationsauszeiten nicht nur für Millenials und Techies / Wir sind "eher eine Art Lifestyle-Inkubator" Berlin, 4. April 2018 - Wer täglich seiner Büro-Routine im Unternehmen nachgeht, träumt immer wieder davon, aus diesem Alltagstrott auszubrechen. Aber auch wer als Freelancer ohne festen Schreibtisch irgendwo auf der Welt seinem Job nachgeht, braucht den persönlichen Austausch. Diesen Markt haben sich "Unsettled"-Gründer Jonathan Kalan und Michael Youngblood erschlossen, indem sie Sehnsuchts-Urlaubsorte mit dezentralem Arbeiten kombi...
Bewerbungsphase für Ausbildungsjahr 2019 startet Hamburg (ots) - Neun Ausbildungsgänge an drei Standorten Anzahl der Ausbildungsplätze erhöht Bewerberportal: www.be-lufthansa.com/technik In der Lufthansa Technik Gruppe beginnt das Ausbildungsjahr 2019 schon jetzt. Über www.be-lufthansa-com/technik sind ab sofort Bewerbungen für neun verschiedene Berufsbilder möglich. Aufgrund guter wirtschaftlicher Perspektiven des Unternehmens und altersbedingter Fluktuation wird die Anzahl der Plätze im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht. Ausgebildet wird an den Standorten Hamburg, Frankfurt und München. Im Angebot sind die klassischen flugzeugbezogenen...