Gift im Garten: „planet e.“ im ZDF über Chemie im Grünen

Mainz (ots) –

Schädlingsbekämpfung mit Giften, zu viel Dünger und Gartengeräte mit abgasintensiven Benzinmotoren: Die Liste der „Sünden“ im heimischen Garten ist lang. „planet e.“ blickt am Sonntag, 3. Juni 2018, 16.30 Uhr, im ZDF auf „Gift im Garten“ und macht einen Streifzug durch das „grüne Deutschland“.

Kommen in Deutschlands Gärten zu viele chemische Mittel zum Einsatz? Bei deren Verkauf ist der Handel verpflichtet, sachkundige Hinweise zur korrekten Anwendung von Giften oder Unkrautvernichtungsmitteln zu geben – auch deshalb stehen die Chemikalien in den Geschäften eingeschlossen hinter Glas. Testkäufe für die Sendung „planet e.“ zeigen: Es findet oft keine Beratung statt.

Heinz-Werner Hirschhäuser wacht als Vorsitzender einer Kleingartensiedlung in Frankfurt über 174 Grundstücke und ist genervt von der Werbung der chemischen Industrie, die suggeriert, man brauche für alle Bereiche im Garten Hilfsprodukte. Bei seinen regelmäßigen Rundgängen empfiehlt er den Hobbygärtnern: „Von den Produkten aus dem Baumarkt brauchen wir gar nichts, wenn wir uns einen ordentlichen Kompost herstellen“.

Im Bodenlabor der Raiffeisen in Ormont landen täglich Dutzende Proben von verunsicherten Hobbygärtnern. Auch Andrea Siemens aus Goslar hat dort Muttererde aus dem elterlichen Garten eingeschickt, den sie geerbt hat. Für die Anhängerin von Bioprodukten ist das Ergebnis niederschmetternd: Im Garten lauern jede Menge gefährliche Schwermetalle. Zudem ist der Garten überdüngt. Zusammen mit Laborleiter Josef Lux erarbeitet sie einen Maßnahmenplan, damit sie weiterhin schadlos Gemüse anbauen kann.

„planet e.“ berichtet außerdem über Gartengeräte mit Benzinmotor, deren Schadstoffbilanz deutlich schlechter ist als die moderner Automotoren. Der Film von Michael Nieberg nimmt auch das Gift in den Blick, das zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt wird: gegen Ameisen genauso wie gegen Maulwürfe, Mäuse oder Ratten. Besonders gegen die lästigen Nacktschnecken wird großräumig das Schneckenkorn gestreut – Todesurteil auch für so manche Katze. Vergiften die Hobbygärtner die Umwelt und am Ende gar sich selbst?

https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

http://planete.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3957106
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

GCL-Poly gründet Joint Venture mit Produktionskapazität von 20 GW unter Verwendung der CCZ-Technik Suzhou, China (ots/PRNewswire) - GCL-Poly Energy Holdings Limited (HK: 3800), eine Tochtergesellschaft von GCL, dem weltweit führenden Mischkonzern für saubere Energie, hat mit der Stadtverwaltung von Qujing in der chinesischen Provinz Yunnan einen Joint-Venture-Vertrag ("der Vertrag") abgeschlossen, in dessen Rahmen 9 Milliarden Yuan (1,4 Milliarden US-Dollar) in den Aufbau eines Projekts für monokristallines Silizium in der Sonderzone in Qujing für wirtschaftliche und technische Entwicklung investiert werden sollen. Das Projekt ist auf eine Gesamtleistung von 20 GW angelegt. Bei dem Joint Ve...
„Ella Schön“: ZDF-„Herzkino“-Reihe mit Annette Frier wird fortgesetzt Mainz (ots) - Die "Herzkino"-Reihe "Ella Schön" avanciert zum Publikumsmagneten in der ZDFmediathek: Beide Filme erzielten bisher 1,07 Millionen Sichtungen. Davon entfallen 472 Tsd. Sichtungen auf den ersten Teil der Reihe, "Die Inselbegabung". Der zweite Teil, "Das Ding mit der Liebe", verzeichnet bislang 599 Tsd. Sichtungen. Umgerechnet auf die TV-Kennzahl Sehbeteiligung wurde der erste Film in der ZDFmediathek von 0,20 Millionen Zuschauern gesehen, der zweite von 0,26 Millionen. Heike Hempel, stellvertretende ZDF-Programmdirektorin: "Wir freuen uns, dass 'Ella Schön' auch in der ZDFmediathe...
Das SWR Fernsehen bringt die „Montagsmaler“ zurück Baden-Baden (ots) - An die Redaktionen Fernsehen, Unterhaltung, VermischtesDas SWR Fernsehen bringt die "Montagsmaler" zurück Guido Cantz präsentiert SWR Neuauflage der beliebten Unterhaltungsshow / 40 neue Folgen ab September 2018 Die "Montagsmaler" sind wieder da. Ab September zeigt das SWR Fernsehen 40 neue Folgen des TV Klassikers, präsentiert von Publikumsliebling Guido Cantz. In jeder Sendung tritt ein Team von vier Prominenten gegen acht Kandidaten aus dem Südwesten an - vier Kinder und vier Erwachsene. Und wieder dreht sich alles um die Frage: Wer malt und rät am besten? In fünf Run...