Programmhinweise-änderungen für das SWR Fernsehen von Sonntag, 03. Juni 2018 (Woche 23) bis …

Baden-Baden (ots) – An die Programmredaktionen Fernsehen

Programmhinweise/-änderungen für das SWR Fernsehen

Sonntag, 03. Juni 2018 (Woche 23)/30.05.2018

21.45 RP: Flutlicht

Was haben Otto Rehhagel, Paul Linz, Bernd Cullmann, Eric Jelen, Manuel Reuter und Gregor Braun gemeinsam? „Was macht eigentlich…?“, eine Frage, die man sich häufig stellt, wenn man an die erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen aus der Vergangenheit denkt. „Flutlicht“ hat sich auf Spurensuche begeben und zeigt auch im zweiten Teil dieser Serie sieben Portraits von Sportlern, die Sportfans in ihrer aktiven Zeit begeistert haben, aber nun auch im Leben „danach“ sehr viel leisten.

Dienstag, 05. Juni 2018 (Woche 23)/30.05.2018

Tagestipp

20.15 Marktcheck

Unfallopfer – wenn die Versicherung die Zahlung verzögert

Online-Bestellung – wenn die Ware nicht geliefert wird

Handwerkerstichprobe – wenn das WLAN nicht funktioniert

Sommer-Allergien – was hilft gegen Pollen und Co.?

23.25 Die Pierre M. Krause Show

SWR3 Latenight Folge 541

Letzte Sendung vor der Sommerpause – Spezialausgabe:Die erfolgreichste (und einzige) Latenight-Show im SWR Fernsehen verabschiedet sich mit einem Feuerwerk in die Sommerpause. Bevor Deutschland im WM-Fieber versinkt, präsentiert Moderator Pierre M. Krause ein Halbjahres-Best-of der „Pierre M. Krause Show“ mit: Pierre M. Krause!

Pierre M. Krause im Mörderpuppenmuseum, Pierre M. Krause als Müsli-Testimonial, Pierre M. Krause als Michael Kessler (oder war es andersrum?), „Durch die Nacht mit…“ Pierre M. Krause, Pierre M. Krause kocht Maultaschen und Pierre M. Krause ist nackt…mehr Pierre M. Krause geht nicht!

Um sich beschwingt in den Sommer zu verabschieden, fehlt nur noch die richtige Musik: Die kommt vom schweizerisch-französischen Folk-Pop-Duo „Carrousel“. Sophie Burande und Léonard Gogniat lernten sich in einer kleinen südfranzösischen Ortschaft kennen, wo sie auf dem Marktplatz Akkordeon spielten und merkten, wie viel besser sie als Duo funktionierten. Seitdem sind sie mit einer farbenfrohen Botschaft in Europa unterwegs, jüngst auf ihrer „Filigrane“-Tour, das gleichnamige Album im Gepäck. In der „Pierre M. Krause Show – SWR3 Latenight“ sorgen sie mit der Single „Plus de couleurs“ für einen fröhlichen Ausklang des Tages und das – selbstredend – live.

„Die Pierre M. Krause Show – SWR3 Latenight“ ist zurück am 18.9.2018!

Donnerstag, 07. Juni 2018 (Woche 23)/30.05.2018

18.15 h: Für RP ergänzten Titel , Untertitel und Erstsendedatum beachten!

18.15 BW+RP: MarktFrisch in Höhrgrenzhausen

Freitag, 15. Juni 2018 (Woche 24)/30.05.2018

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Wenn mir Unrecht geschieht…

Unschuldig im Gefängnis, vom Geschäftspartner in die Pleite getrieben, der Ex-Mann drückt sich um den Kindesunterhalt, lebt selbst aber in Saus und Braus – das Gefühl von Gerechtigkeit ist tief im Menschen verankert. Erlittenes Unrecht bohrt sich tief in die Seele, löst Verbitterung, Zorn und oft auch den Wunsch nach Vergeltung aus.

Nichts macht mehr wütend als die Tatsache, völlig zu Unrecht für die Fehler anderer büßen zu müssen. Oder zu erfahren, dass Mut und Zivilcourage nicht immer belohnt, sondern auch zum Verhängnis werden können. Wer Missstände oder Verfehlungen öffentlich macht und dabei seinen Arbeitgeber ins schlechte Licht rückt, begibt sich schnell auf dünnes Eis. Da ist die Behörden-Mitarbeiterin, die Sozialbetrug im großen Stil aufdeckt und dann ihren Job verliert. Das Unfallopfer, das jahrelang in die Versicherung einbezahlt hat, schließlich nach endlosem Rechtsstreit leer ausgeht und finanziell und psychisch am Ende ist. Oder das Missbrauchsopfer, das seinen Peiniger wegen Mangel an Beweisen straffrei aus dem Gerichtssaal laufen sieht. „Wenn mir Unrecht geschieht“ ist das Thema bei Michael Steinbrecher im „Nachtcafé“.

Quellenangaben

Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3957503
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Grit Krüger
Tel 07221/929-22285

grit.krueger@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

#MeToo: „ZDFzoom“ über Anmache und Machtmissbrauch Mainz (ots) - Die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland hat laut einer Umfrage der Antidiskriminierungsstelle des Bundes bereits sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz erlebt - bei sich oder bei anderen. Als Schauspielerinnen den mächtigen Hollywood-Filmproduzenten Harvey Weinstein der sexuellen Nötigung und der Vergewaltigung beschuldigten, war "#MeToo" geboren - seitdem brechen weltweit immer mehr Frauen ihr Schweigen. Am Mittwoch, 2. Mai 2018, 22.45 Uhr, berichtet "ZDFzoom" in "#MeToo - Zwischen Anmache und Machtmissbrauch" über die #MeToo-Debatte und ihre Folgen. Auch in Deutschland twit...
Klarstellung zur aktuellen Berichterstattung über den WDR Köln (ots) - Die bisherige Berichterstattung über den WDR u.a. im Stern und in der Vorabmeldung des SPIEGEL zum Thema sexuelle Belästigung ergibt kein vollständiges Bild der Abläufe und Hintergründe. Weiterhin gilt, dass wir uns im Detail zu Angelegenheiten einzelner Mitarbeiter nicht öffentlich äußern können. Im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten stellen wir ergänzend jedoch klar: In dem einen der benannten Fälle hat es im Jahr 2010 eine hausinterne Untersuchung gegeben. Die damalige Geschäftsleitung ist den betreffenden anonymen Hinweisen intensiv und sorgfältig nachgegangen. So hat der WD...
Nachwuchs für die Bundespolizei: Zweiteilige „ZDF.reportage“ Mainz (ots) - An den Sonntagen, 15. und 22. April 2018, 18.00 Uhr, begleitet die "ZDF.reportage" Bewerber und Anwärter der Bundespolizei und zeigt die Ausbildung hautnah - vom Auswahlverfahren bis zum Beginn der Ausbildung, von den ersten Übungsstunden mit der Dienstwaffe bis zu Einsätzen in verschiedenen Praktika. Zunächst rückt in "Nachwuchs für die Bundespolizei" die Phase "zwischen Schulbank und Schießstand" in den Blick, bevor es in der zweiten Folge heißt: "Zum ersten Mal auf Streife". Für viele junge Menschen gilt der Polizeiberuf als Traumjob. Rund 21.000 Bewerber hatte die Bundespoliz...