Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf

Hamburg (ots) – Haben Sie gewusst, dass in Berlin derzeit zwar 320 Wildbienenarten nachgewiesen sind, sich ihre Lebenssituation aber immer weiter verschlechtert? Den Wildbienen in der Hauptstadt geht es wie vielen Berlinern: Sie sind Individualisten, viele leben als Single und geeigneter Wohnraum ist knapp. Die Folge: Über die Hälfte aller Wildbienenarten Deutschlands steht auf der Roten Liste.

Berliner zeigen Herz für Wildbienen! Unter dem Motto „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ startet die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gemeinsam mit der Deutschen Wildtier Stiftung und dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ein Pilotprojekt zur Verbesserung der Insektenlebensräume in der Stadt.

Hierzu werden beispielhaft mehrere Grünflächen im Bezirk bestäuberfreundlich umgestaltet und die Grünpflege insektenfreundlich umgestellt.

Um sich ein Bild von den künftig zu entwickelnden Flächen zu machen, laden wir Sie herzlich anlässlich der Auftaktveranstaltung zu einem Ortstermin ein:

Wann: Dienstag, den 5. Juni 2018, 11.00 Uhr

Wo: Baumannsche Wiesen, etwa 100 m südlich des U-Bahnhofes Ruhleben (zwischen Hempelsteig und Murellenweg auf der Grünfläche)

Wer: Stefan Tidow, Staatssekretär Umwelt und Klimaschutz

Umweltstaatssekretär Stefan Tidow wird das Pilotprojekt gemeinsam mit Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger und dem Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung, Freiherr Hilmar von Münchhausen, vorstellen und erläutern.

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Wildtier Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/37587/3958021
Newsroom:Deutsche Wildtier Stiftung
Pressekontakt:Eva Goris
Pressesprecherin
Telefon: 040 9707869-13
E.Goris@DeWiSt.de
www.DeutscheWildtierStiftung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Energiesparmeister Landessieger 2018: Bundesumweltministerium zeichnet Klimaschutz-Engagement von … Berlin (ots) - Aus knapp 270 Bewerbungen hat die Jury des Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen das beste Klimaschutzprojekt aus jedem Bundesland ausgewählt - von einer schülereigenen Reparaturwerkstatt über ein selbst programmiertes Verleihsystem für E-Bikes bis hin zu Klimaschulungen von Schülern für Lehrer. Die 16 Landessieger erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Wer das zusätzliche Preisgeld und den Titel "Energiesparmeister Gold" gewinnt, entscheidet eine Online-Abstimmung bis zum 6. Juni auf www.en...
Mit National Geographic und Nat Geo Wild „Russland hautnah“ erleben München (ots) - Senderübergreifendes Special zur WM in Russland 2018 ab 2. Juni auf National Geographic und ab 3. Juni auf Nat Geo Wild - Zahlreiche deutsche TV-Premieren im Juni zur faszinierenden Natur und Tierwelt des Riesenlandes auf Nat Geo Wild - Dokumentationen über die kulturelle, geschichtliche und gesellschaftliche Seite Russlands auf National Geographic Mit einer Fläche von über 17 Millionen Quadratkilometern beherbergt Russland eine Vielzahl natürlicher Lebensräume, die sich über unterschiedlichste Klimazonen erstrecken: von der eisigen Kälte Sibiriens mit ihren unwirtlichen Permaf...
Fair produzieren: „plan b“ im ZDF über „Gewinne ohne Gier“ Mainz (ots) - Nachhaltig produzieren und trotzdem Geld verdienen - wie geht das? "plan b" gibt am Samstag, 14. April 2018, 17.35 Uhr im ZDF, Einblicke in Unternehmen, die Vorreiter für nachhaltige und gerechte Produktion sind. In der Dokumentation "Gewinne ohne Gier - Wirtschaften mit Gewissen" werden Firmen mit alternativer Unternehmensphilosophie vorgestellt, die trotz vieler Widerstände am Markt bestehen können. Ein Start-up versucht, Smartphones von den Rohstoffen aus den Minen Afrikas bis zur Fertigung in China fair herzustellen. "plan b" begleitet das "Fairphone"-Team bei Inspektionsreis...