Markteinführung des werkzeuglosen Bohrkronenanschlusses

Darmstadt (ots) – Im Mai 2018 startete die Markteinführung des neu entwickelten werkzeuglosen Bohrkronenanschlusses PQ6, dessen Prototyp vor gut einem Jahr auf der Fachmesse BeBoSa seine Weltpremiere feierte. Die technische Innovation in Form eines 6-fach-Polygonprofils wurde auf Initiative und mit Unterstützung des Fachverbandes Betonbohren und -sägen in Kooperation mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) entwickelt. Sie ermöglicht die Montage und Demontage einer Bohrkrone an der Maschine per Hand ohne Einsatz von Werkzeug. Der Name PQ6 steht für „Polygon“, „Quick“ im Sinne von schneller Handhabung und „6-fach“. Die neue Technologie steht allen Herstellern von Maschinen und Bohrkronen patentfrei zur Verfügung. Federführend für den Start der Markteinführung ist die Dr. Schulze GmbH. Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Fachverbandes Dr. Reiner Schulze bündelte die Nachfrage der Hersteller und Anwender und gab eine erste Auflage des Bohrkronenanschlusses in Serienproduktion.

Start der Auslieferung

„Es gibt nicht viele Anbieter, die dieses technisch anspruchsvolle Produkt nach unseren Qualitätsvorgaben produzieren können“, erklärt Dr. Schulze. „Dennoch war es erklärtes Ziel, die anstehende Markteinführung mit einem günstigen Preis zu realisieren. Dank des zentralen Einkaufs ist uns dies gelungen.“ Zum Produktportfolio zählt sowohl der Anschluss, mit dem neue Bohrkronen ausgestattet werden, als auch ein Adapter, der die Nutzung alter Geräte ermöglicht. Die Bohrkronenanschlüsse sind jetzt verfügbar, vorab bestellte Ware wird schon ausgeliefert. Darüber hinaus bieten erste Hersteller bereits Maschinen mit dem neuen Anschluss an. „Jetzt gilt es auch für die Fachbetriebe, sich von den Vorteilen des PQ6 im Arbeitsalltag zu überzeugen“, so Dr. Schulze. „Eine erste Möglichkeit bietet die Jahreshauptversammlung des Fachverbandes am 9. Juni in Hamm. Hier wird die neue Technologie praxisnah präsentiert.“

www.fachverband-bohren-saegen.de

Quellenangaben

Textquelle:Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73276/3958926
Newsroom:Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V.
Pressekontakt:Bernd Horlbeck
Westend Communication GmbH
Tel. 0341 3338-117
Mail: b.horlbeck@westend-communication.de

Das könnte Sie auch interessieren:

BLUEKAT Austauschkatalysator mit dem Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ besteht auch Prüfung durch … Neustadt/Wied (ots) - Der BLUEKAT Austauschkatalysator mit dem Umweltzeichen "Der Blaue Engel" hat seine Qualität ein weiteres Mal unter Beweis gestellt: Im Rahmen einer Konformitätsprüfung hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) zusätzlich geprüft, ob der BLUEKAT Austauschkatalysator auch im gealterten Zustand die gesetzlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte einhält. Dies schreibt die Vergabegrundlage für das Umweltzeichen "Der Blaue Engel" vor (RAL ZU 184). Die Testergebnisse, die BLUEKAT im März 2018 vom KBA erhalten hat, zeigen, dass der BLUEKAT Katalysator auch im gealterten Zustand die EURO...
Hublot: Pelé Enthüllt Die Neue Uhr der UEFA Champions League Nyon, Schweiz (ots/PRNewswire) - DAS BLAU DER CHAMPIONSHublot ist der offizielle Zeitnehmer der UEFA Champions League(TM) und gilt in der Welt des Fußballs als die Nummer Eins unter den Uhrenmarken. Für die dritte Partnerschaft mit der UEFA Champions League(TM) bringt Hublot einen Zeitmesser heraus, der mit seinem monochromen Look, komplett in Blau, begeistert. Während Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, und Fußballkönig Pelé gespannt darauf warten, wer am 26. Mai in Kiew den Pokal in die Luft heben wird, enthüllen sie die neue "offizielle Lizenzuhr" der UEFA Champions League(TM). (P...
Die hansgrohe Selecta Duschbrause machte ab 1968 den wöchentlichen Badetag zum Erlebnis -- Bilderlink: http://ots.de/3b1gGI -- Schiltach (ots) - Stolze 50 Jahre und schon lange ein Klassiker: die Selecta Duschbrause des Schwarzwälder Badspezialisten Hansgrohe. 1968 als "Garantiert Schwarzwälder Qualitätsverarbeitung von A-Z" auf den Markt gebracht, wurde sie schnell zum Liebling der Kunden und ist bis heute der Inbegriff der Handbrause. Und wer erinnert sich nicht an sie. Unvergessen die samstäglichen Badetage mit der Selecta, die ab 1968 endlich mehr Spaß machten, weil man erstmals den Strahl zwischen hart und weich verstellen konnte. Das Design der Selecta Brause entsprach dem ...