„Spooks – Verräter in den eigenen Reihen“ im Montagskino des ZDF

Mainz (ots) –

Im Thriller „Spooks – Verräter in den eigenen Reihen“ sind Peter Firth („Pearl Habor“, „Die Tore der Welt“) und Kit Harington („Game of Thrones“) als Geheimagenten einem Verräter innerhalb des britischen Geheimdienstes MI5 auf der Spur. Das ZDF zeigt den Film am Montag, 4. Juni 2018, 22.15 Uhr, als Free-TV-Premiere. Der Thriller basiert auf der britischen TV-Serie „Spooks – im Visier des MI5“, in der Peter Firth bereits Harry Pearce, den Leiter einer Anti-Terror-Einheit, spielte. Regisseur Bharat Nalluri hatte auch sechs Episoden der Serie inszeniert. In weiteren Rollen sind Jennifer Ehle, Elyes Gabel, Tim McInnerny und andere zu sehen.

Harry Pearce (Peter Firth) leitet die Anti-Terror-Einheit des MI5 und ist verantwortlich für den Transport des Terroristen Adem Qasim (Elyes Gabel). Bei einem Angriff auf den Konvoi gelingt Qasim die Flucht. Der MI5 und Leiter Harry Pearce stehen unter massivem öffentlichem Druck. Harry ist davon überzeugt, dass es einen Verräter in den eigenen Reihen gibt, der dem Secret Service systematisch schaden will. Er beschließt, auf eigene Faust zu ermitteln, und täuscht seinen Selbstmord vor. Doch beim MI5 glaubt niemand so recht an Harrys Selbstmord. Der ehemalige Agent Will Holloway (Kit Harington) wird vom MI5 beauftragt, Harry ausfindig zu machen, denn Will und Harry standen sich einmal sehr nah. Doch auch Harry sucht aus eigenem Antrieb den Kontakt zu Will, und beide treffen sich, ohne dass der Geheimdienst davon erfährt. Will gerät zwischen alle Fronten. Während Qasim sich auf einen Terror-Angriff mitten in London vorbereitet, muss sich Will für eine Seite entscheiden.

https://zdf.de/filme/montagskino

https://instagram.com/ZDFmediathek/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/spooks

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3959131
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Große Überraschung für die Gewinner von „KiKA kommt zu dir!“ Erfurt (ots) - Erfurt, 4. Mai 2018 - Hunderte von Kindern, Tanzgruppen, Fußballvereinen, Kindergärten und Kindertagesstätten aus ganz Deutschland haben sich bei "KiKA kommt zu dir!" um einzigartige Erlebnisse mit ihren Helden aus dem TV-Programm beworben. Die Gewinner der vier verschiedenen Mitmach-Aktionen werden von ihren KiKA-Stars überrascht. "KiKANiNCHEN" in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Brandenburg Kikaninchen, Anni und Christian feiern drei verschiedene Monsterpartys: Im "Kinderhaus Büllerbü" in Weingarten (Baden-Württemberg) am 16. Mai, im "Katholischen Kindergarten St. Hildeg...
Kinder-Medien-Preis 2018: 30 Kurzfilme von bayerischen Schulgruppen im Wettbewerb um den … München (ots) - Der Kinder-Medien-Preis DER WEISSE ELEFANT wird auch in diesem Jahr im Rahmen des Filmfests München am 1. Juli 2018 im Gasteig verliehen. Bereits zum 18. Mal werden mit dem Jurypreis herausragende Film- und TV-Produktionen, Radio- und Internetangebote sowie Games und Apps für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet. Zum 8. Mal wird in diesem Jahr auch der Publikumspreis für kreative Kurzfilme, die im Rahmen des Schulunterrichts an bayerischen Schulen gedreht wurden, ausgelobt. Der Publikumspreis wird mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus du...
Thema: Ungarn vor der Wahl – Samstag, 31. März 2018, 13.00 Uhr Bonn (ots) - Ungarn gilt inzwischen als das Schmuddelkind der EU, vor allem wegen des umstrittenen Regierungschefs Viktor Orbán. Er steht für einen autoritären Politikstil, für die Einschränkung von Bürgerrechten und Pressefreiheit, für die Aufhebung der Gewaltenteilung und die Aushebelung demokratischer Kontrollmechanismen. Viele europäische Werte werden in Ungarn derzeit mit Füßen getreten. Am 8. April wählt das Land ein neues Parlament und eine neue Regierung. Für Viktor Orbán und seine Fidesz-Partei wird es wohl zur erneuten Mehrheit reichen. Die ARD-Korrespondenten für Südosteuropa vom St...