Crystal Group präsentiert erprobtes autonomes Fahrsystem in Michigan und Deutschland vom 5. bis 7. …

TU-Automotive Detroit, Michigan, USA, Messestand #C240

Autonomous Vehicle Technology World Expo Stuttgart, Deutschland, Messestand #AV5015

Hiawatha, Iowa (ots/PRNewswire) – Crystal Group Inc. (http://www.crystalrugged.com/), ein führender Entwickler und Hersteller von robuster Computer- und Elektronik-Hardware, präsentiert seine praxisgetesteten und kundenerprobten Computer für autonomes Fahren auf zwei zeitgleichen Messen: auf der TU-Automotive Detroit in Novi, Michigan und auf der Autonomous Vehicle Technology World auf der Messepiazza 1, Messe Stuttgart, Deutschland, beide vom 5. bis 7. Juni.

Führende Automobilhersteller und Technologieunternehmen haben sich mit der Crystal Group zusammengeschlossen, um auf die Kompetenz des Unternehmens in der Entwicklung robuster und zuverlässiger Systeme zurückzugreifen, die in US-amerikanischen und alliierten Verteidigungsprogrammen eingesetzt werden einschließlich industrieller und kommerzieller Anwendungen weltweit. Intel® (https:/ /www.intel.com/content/www/us/en/automotive/vision-for-autonomous-dri ving-sheet.html?wapkw=autonomous) und Erstausrüster haben die Lösungen (https://www.crystalrugged.com/industrial-commercial/autonomous/) der Crystal Group für ihre autonomen Fahrzeuge und automatisierten Fahrsysteme gewählt. Bislang hat die Crystal Group zahlreiche Crashtests erfolgreich bestanden.

„Selbstfahrende Fahrzeuge erfordern robuste Computer-Plattformen, die enorme Mengen an Sensordaten mit korrekter Fahrreaktion verbinden können und all das, während sie unter extremen Bedingungen wie Vibration, Temperatur, Feuchtigkeit und Erschütterung arbeiten“, so Jim Shaw, Executive Vice President of Engineering der Crystal Group. „Unser RACE0161 (https://www.crystalrugged.com/products/NEW-RACE-Rugg ed-Autonomous-Computer-Equipment/) Computer für autonomes Fahren, entwickelt für die Anforderungen autonomer Fahrzeuge, ermöglicht es Entwicklern die Produkteinführungszeit zu reduzieren und, was noch wichtiger ist, die Sicherheit des Fahrzeugs und der Insassen zu verbessern.“

Die Crystal Group wird zeitgleich auf der Autonomous Vehicle Technology World und der TU-Automotive Detroit ihre neuesten Server (https://www.crystalrugged.com/products/FORCErugged-servers/), eingebetteten Computer (https://www.crystalrugged.com/products/embedded-computer-systems/), und Netzwerk-Switch (https://www.crystalrugged.com/products/rugged-ne tworking/)-Technologie für autonome System-Anwendungen ausstellen einschließlich:

Die Crystal Group RACE (https://www.crystalrugged.com/products/NEW -RACE-Rugged-Autonomous-Computer-Equipment/)(TM) Linie wurde entwickelt um den Einsatz von Projekten im Bereich autonome Fahrzeuge und automatisierte Fahrsysteme zu beschleunigen. Die RACE0161 Lösung der Crystal Group bietet die PS, die autonome Systeme benötigen und verbindet robuste Eingabe/Ausgabe, mehrfache GPU-Kapazität, dual Intel® Xeon® Scalable Prozessoren, anspruchsvolles Thermomanagement und andere hochqualitative Teile, die durch ein robustes Gehäuse gesichert sind.

Informationen zu Crystal Group Inc.

Die Crystal Group ist ein kleines Unternehmen in Mitarbeiterhand, das im Jahr 1987 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet den Verteidigungs-, Regierungs- und Industriemärkten hausinterne Maßanfertigung, Engineering (technische Entwicklung), Integration, Konfigurationsmanagement, Produktlebenszyklusplanung, Garantie und Support-Leistungen.

Die Produkte der Crystal Group entsprechen den oder übertreffen die Standards des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers), der IEC (International Electrotechnical Commission) und des Militärs (MIL-STD-810, 167-1, 461, MIL-S-901), werden durch Garantie (von fünf Jahren oder mehr) mit inhouse Support gedeckt und werden im Werk des Unternehmens in Hiawatha, Iowa, USA hergestellt, das nach den AS9100C:2009 and ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement-Standards zertifiziert ist. crystalrugged.com (http://www.crystalrugged.com/)

© 2018 Crystal Group Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle Markenzeichen stehen im Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Wir behalten uns Änderungen im Design und in den Spezifikationen vor.

Logo- https://mma.prnewswire.com/media/439587/Crystal_Group_Inc_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Crystal Group Inc., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130878/3959324
Newsroom:Crystal Group Inc.
Pressekontakt:Leslie George
Telefon: 319.200.4040
E-Mail: leslie.george@crystalrugged.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Rheinischer Präses verteidigt Papier zu Israel Düsseldorf (ots) - Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat die umstrittene Gottesdienst-Arbeitshilfe zum Thema "70 Jahre Staat Israel" verteidigt. "Eine Distanzierung konnte es nicht geben, denn in der Sache sehe ich dazu keine Notwendigkeit", sagte Rekowski der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Freitagausgabe): "Für uns ist wichtig, auch die Seite der Palästinenser zu betrachten. Wir stehen da zwischen den Stühlen, und das ist schwer, aber an dieser Stelle dürfen wir es uns nicht einfach machen." Der Theologe Rainer Stuhlmann hatte in der Arbeitshil...
zum Nobelpreis Halle (ots) - Dabei ist es eigentlich sehr einfach: Wo zwischen den Geschlechtern, aber auch innerhalb beider Gruppen, Toleranz und Respekt als Grundvoraussetzung gelten, wird eine Frau nicht mehr zum Freiwild, ein Schwuler nicht mehr zum Objekt des Spottes oder irrwitziger Umerziehungsversuche werden können. Ein gesellschaftlicher Lernprozess ist in Gang gekommen, der freilich Zeit und Gelassenheit braucht, keine Hysterie. Wenn man in Schweden, immerhin als Musterländle der Liberalität gerühmt, nun die langen Sommernächte zum Nachdenken über solche Themen nutzen will und auch Transparenz, nic...
Chef des Berliner Mietervereins Reiner Wild fordert staatlichen Eingriff bei Bodenpreisen Berlin (ots) - Reiner Wild, Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, verlangt den Bau von deutlich mehr Sozialwohnungen in der Hauptstadt. »Wenn ich natürlich beim Erwerb von Grundstücken 2000 Euro pro Quadratmeter zahlen muss, dann kann ich keinen sozialen Wohnungsbau mehr treiben«, sagt Wild der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Dienstagsausgabe). »Das zeigt, dass wir an der Stelle in die Bodenpreisentwicklung eingreifen müssen, sonst wird es nicht gehen«, so Wild weiter. »Es kann nicht sein, dass Private auf Bauland sitzen und durch den jährlichen Wertzuwachs ihr ...