Huawei und DU-IT unterstützen Duisburg auf dem Weg zur Smart City

Rhine Cloud markiert ersten wichtigen Meilenstein; Neue innovative digitale Dienste mit NavVis geplant

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) – Auf der CEBIT 2018 unterzeichneten Huawei und die DU-IT GmbH, eine kommunale Tochtergesellschaft der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV), eine Rahmenvereinbarung über die Marke „Rhine Cloud“ und Smart City Services. Die Vereinbarung erweitert die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen und stärkt ihre gemeinsamen Bemühungen, Duisburg zu einer Smart City zu machen. Sowohl Huawei als auch die DU-IT GmbH sind Teil des Netzwerks „Smart City Duisburg“.

Die Ankündigung folgt einem Memorandum of Understanding (MoU), das im Januar 2018 von der Stadt Duisburg und der Huawei Enterprise Business Group unterzeichnet wurde. Beide Partner vereinbarten, Duisburg innerhalb weniger Jahre durch den Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu einer innovativen und digitalisierten Modellstadt in Westeuropa zu machen. Ziel des MoU ist die Entwicklung innovativer Ideen, Lösungen und der Einsatz neuer Technologien zur Verbesserung der Lebensqualität in Duisburg durch ein Ökosystem mit lokalen und internationalen Partnern und kommunalen Unternehmen. Die heutige Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung ist ein wichtiger Meilenstein in dieser Entwicklung.

„Huawei konzentriert sich auf die Zusammenarbeit mit Stadtverwaltungen, um moderne Städte smarter und lebenswerter zu machen. Wir freuen uns, Duisburgs Wunschpartner für die Entwicklung einer Smart City zu sein. Diese Kooperation wird auf unserem Erfolg, weltweit Smart Cities zu implementieren, aufbauen. Huawei integriert neue IKT in einheitliche Plattformen, die IoT, Kommunikation, Cloud Data Center und intelligente Schaltzentrale ermöglichen, um das Nervensystem der Stadt zu schaffen. Die Expertise von Huawei als führender Technologieanbieter kombiniert mit der Stärke von DU-IT als Internet Service Provider (ISP) in der Stadt versetzt uns in eine ideale Position, um Innovationen und Wachstum des städtischen Gewerbes zu fördern, Sicherheit und Effizienz für die Bürger zu schaffen und die Stadt für Unternehmen und Investoren attraktiver zu machen“, sagt Vincent Pang, Präsident von Huawei West Europe Region.

Die Einführung der Rhine Cloud, dem Markennamen für eine Cloud-Plattform für Smart City und Public Services, ist ein wichtiger Schritt, um Duisburg zu einer Smart City zu machen, die die Möglichkeiten der Stadtautomatisierung und -intelligenz bietet. Bei der Zeremonie zur Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung gab Huawei außerdem bekannt, dass die ersten Infrastructure-as-a-Service-Angebote (IaaS) nun auf der Rhine Cloud verfügbar sind. Rhine Cloud wird von DU-IT in Duisburg gehostet.

Durch das MoU mit DU-IT und NavVis werden Smart City SaaS Angebote für Rhine Cloud entwickelt

Die ersten Software-as-a-Service-Angebote (SaaS) der Rhein-Cloud nutzt die NavVis-Technologie, die für die Digitalisierung von Innenräumen entwickelt wurde und für Smart City Anwendungen wie beispielsweise E-Government, Tourismus, Gebäudemanagement und Einzelhandel genutzt wird.

Die Technologie ermöglicht es den Nutzern, die Innenräume mit einer vollständig immersiven 3D-Lösung zu erkunden. Nach dem Scannen der Innenräume mit dem mobilen Kartensystem NavVis M6 visualisiert der browserbasierte NavVis IndoorViewer Gebäudedaten als hochauflösende Bilder.

Auf der CEBIT werden praktische Anwendungsbeispiele gezeigt, darunter ein virtueller Rundgang durch das historische Wasserwerk, eine digitale Führung durch das Stadthistorische Museum in Duisburg und eine zentimetergenaue 3D-Kartierung von Bürogebäuden in Duisburg. Der Dienst wird ab Oktober 2018 über Rhine Cloud verfügbar sein.

„Als kommunales Unternehmen verfügen wir über ein hohes Maß an Sicherheit und maßgeschneiderte Lösungen für einen reibungslosen Stadtverkehr. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Migration ihrer Datenbanken in die Cloud, überwachen die Einrichtungsvorgänge und verwalten bei Bedarf die Cloud-Umgebungen, um ein Full-Service-Paket zu bieten“, sagt Stefan Soldat, Geschäftsführer von DU-IT.

Daten werden in DU-ITs Rechenzentrum gehostet, das nach ISO 27001 zertifiziert ist und eine breite Palette von IT-Dienstleistungen für Kunden mit erhöhten Sicherheitsanforderungen wie Kommunen, kommunale Einrichtungen und Universitäten anbietet. Die Leistungen des breit gefächerten Portfolios von DU-IT sind flexibel kombinierbar und reichen von Cloud Storage über Software-as-a-Service-Lösungen bis hin zu Fiber-Connectivity. Das DU-IT-eigene Rechenzentrum verfügt über ein spezielles Sicherheitszonensystem, das den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dem TÜV Level 3 entspricht. Komplexe Systeme für Notstrom, Brandschutz und Kühlung sorgen dafür, dass jederzeit Rechenleistung zur Verfügung steht. Zusätzlich werden die Daten auch an räumlich getrennten Stellen synchron gespiegelt.

Derzeit bedient Huawei mit seinen Smart City Lösungen über 120 Städte in mehr als 40 Ländern rund um den Globus. Aktuell haben sich 197 Unternehmen der Fortune Global 500-Liste für Huawei als Partner für die digitale Transformation entschieden, davon 45 unter den Top 100 Unternehmen.

Huawei stellt zusammen mit seinen Partnern und Kunden neue Lösungen für die digitale Transformation vor und orchestriert vom 11. bis zum 15. Juni auf der CEBIT eine digitale Symphonie. Darüber hinaus werden Aktivitäten und Best Practices rund um die Themen Cloud-Computing, Künstliche Intelligenz (KI), Big Data, das Internet der Dinge (IoT) und Software Defined Networking (SDN) angeboten, die alle eine entscheidende Rolle in der heutigen digitalen Transformation spielen.

Huaweis Messestand befindet sich in Halle 13, C01. Weitere Informationen über Huawei auf der CEBIT finden Sie unter http://e.huawei.com/topic/cebit2018-de/index.html. Mehr Informationen über Kundenprojekte von Huawei, die „Leading New ICT“ nutzen, erhalten Sie hier http://e.huawei.com/topic/leading-new-ict-en/index.html.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/704031/Huawei_Vincent_Pang.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/704030/Huawei_DU_IT_GmbH.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Huawei, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/100745/3967943
Newsroom:Huawei
Pressekontakt:Qiwei Li
+86-180-2533-9127
liqiwei2@huawei.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Prodapt nimmt vom 24.-26. April 2018 am NFV & Zero Touch World Congress in San Jose teil New York (ots/PRNewswire) - Prodapt, ein führender Dienstleister im Bereich IT, Produkte, Netzwerke und Betriebsabläufe für die DSP-Branche (Digital Service Provider), gab seine Teilnahme als einer der Hauptsponsoren der vierten Auflage des NFV & Zero Touch World Congress 2018 in San Jose, USA, vom 24.-26. April 2018 bekannt. Auf dem Event wird das Prodapt-Team Fachwissen, Lösungen und Erkenntnisse in Bezug auf SDN-NFV in einer Hybridumgebung für mehrere Lieferanten und verschiedene Domänen vorstellen. Prodapt wird Kunden an seinem Stand Nr. 12 begrüßen, um die wichtigen Herausforderungen ...
China Aerospace Science & Industry Corporation hat an der Industrie Messe Hannover 2018 … Hannover (ots) - Am 23. April 2018 hat die Hannover-Messe stattgefunden. Die China Aerospace Science und Industry Corporation (im Folgenden "CASIC") hat insgesamt ca. 70 High-Tech-Produkte und -Lösungen ausgestellt, darunter "Industrielles IoT und Smart Manufacturing", "Intelligenz und Sicherheit", "Spezial-Equipment", "Neue Materialien und industrielle Basisteile" und "Umwelttechnik". CASIC hat die Struktur und das Anwendungsumfeld der INDICS Plattform demonstriert, durch Aufzeigen der Funktionen der Plattform bei gemeinsamer Nutzung von Ressourcen und Kapazitätssynergien von Unternehmen. Zum...
vbw begrüßt geplanten Mobilfunkpakt der Staatsregierung – Gaffal: „Ausbau der Netze geht voran, … München (ots) - Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt die Ankündigung, wonach die Bayerische Staatsregierung im Juni einen Mobilfunkpakt mit Kommunen und Wirtschaft unterzeichnen will. vbw Präsident Alfred Gaffal sagt: "Leistungsfähige digitale Netze sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Digitalisierung Bayerns. Das gilt ganz speziell auch für den Mobilfunk. Anwendungen wie mobiles Arbeiten oder autonomes Fahren benötigen schnelle, flächendeckende mobile Daten- und unterbrechungsfreie Sprachverbindungen." Der vbw Präsident verweist dabei auf eine vbw Studie, wonach ...