North Pole Engineering übernimmt die Wahoo GEM Produktlinie

North Pole Engineering erweitert sein IoT-Portfolio durch Erwerb der Wahoo GEM-Produktlinie

Minneapolis (ots/PRNewswire) – North Pole Engineering (NPE), der Experte für vernetzte Fitness- und IoT-Technologien, gibt heute die Übernahme der GEM-Produktlinie von Wahoo bekannt. GEM ist ein Bluetooth und ANT+ OEM-Modul zur Integration von Fitnessgeräten wie Laufbändern, Steppern, Rudergeräten, Heimtrainern und Crosstrainern zur gemeinsamen Nutzung der Trainingsdaten auf Smartphones, Tablets und Bestenlistenystemen für das Gruppentraining.

North Pole Engineering wird die Vermögenswerte und das geistige Eigentum im Zusammenhang mit den GEM-Produkten von Wahoo erwerben, um den Bedarf bestehender GEM-Kunden zu decken und eine Grundlage für zukünftige Angebote zu schaffen, die sich auf Fitness- und Non-Fitness-Anwendungen konzentrieren.

„Wir hatten in den vergangenen drei Jahren viel Erfolg mit unserem GEM-Produkt, aber unser Verbrauchergeschäft ist durch den Erfolg unserer Fahrradtrainer Elemnt, Elemnt Bolt und KICKR noch schneller gewachsen“, so Chip Hawkins, Gründer und CEO von Wahoo Fitness. „Diese Veräußerung bietet uns die Möglichkeit, unsere Ressourcen und Investitionen auf Produkte für unsere Kernzielgruppe, also Radfahrer, Läufer und Triathleten zu konzentrieren.“

„Wir freuen uns auf die Aufnahme der GEM-Produktreihe in unser Portfolio, weil sie ausgezeichnet in unsere IoT-Produktstrategie passt“, meinte Rick Gibbs, Präsident von North Pole Engineering. „Wir werden weiterhin bestehende GEM-Kunden mit ihren Produkten versorgen und können gleichzeitig die GEM-Funktionen erweitern, um andere Anwendungen innerhalb und außerhalb der Fitnessgeräteindustrie unterstützen.“

Informationen zu North Pole Engineering

North Pole Engineering ist ein Produkt- und Dienstleistungsunternehmen für das Internet der Dinge. NPE ist auf die Bereitstellung von Sensoren und Technologien für sensorbasierte Produkte und Systeme spezialisiert. Damit können Daten ins Internet übertragen und der Betrieb in einer Vielzahl von vertikalen Märkten wie Sport, Fitness und Wellness verbessert werden. Erfahren Sie mehr über die GEM Bluetooth/ANT+-Module, die Produkte und Dienstleistungen von NPE unter www.npe-inc.com.

Informationen zu Wahoo Fitness

Wahoo Fitness hat ein Ökosystem von Sensoren und Geräten für Läufer, Radfahrer und Fitnessbegeisterte geschaffen. Zu den preisgekrönten Bluetooth-Smartprodukten von Wahoo gehören die Indoor-Biketrainer KICKR und KICKR SNAP, die Smart-Fahrradcomputer ELEMNT, ELEMNT BOLT und ELEMNT MINI, die ersten mit Smartphones vernetzten Fahrradcomputer, und die Produktreihe der TICKR-Wearables für die Herzfrequenzmessung. Erfahren Sie mehr über die Produkte von Wahoo auf der Website www.wahoofitness.com.

Quellenangaben

Textquelle:North Pole Engineering, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131326/3992812
Newsroom:North Pole Engineering
Pressekontakt:Bei Fragen zu NPE wenden Sie sich bitte an Jim Meyer
Tel. 612-305-0440 oder E-Mail: jimm@npe-inc.com. Bei Fragen zu Wahoo
wenden Sie sich bitte an Kevin Rouse
Tel. 408-772-9902 oder E-Mail: kevin@trueoverdrive.com.

Das könnte Sie auch interessieren:

Leoff Gruppe entscheidet sich für Yardi Voyager Mainz, Germany (ots/PRNewswire) - Die in Mainz beheimateten Immobilienberater der Leoff Gruppe haben sich entschieden, die Cloud-basierte Lösung Voyager für ihre deutschen Mandate im Asset- und Property-Management zu nutzen. Die Leoff Gruppe hat bekannt gegeben, dass sie Yardi Voyager (https://www.yardi.com/de/products/yardi-voyager-commercial/)®, eine führende SaaS (Software as a Service)-Plattform im Immobilien- und Investmentmanagement, für ihr Property-Management-Geschäft nutzen wird. Das Unternehmen ist mit Büros in München, Leipzig und Berlin im Immobilieninvestment und Immobilienmanagem...
IT-Dienstleister Materna mit starkem Umsatzwachstum Dortmund (ots) - Die international aufgestellte Materna-Gruppe ist im Geschäftsjahr 2017 beim Umsatz um gut 14 Prozent auf 254 Millionen Euro gewachsen (Umsatz 2016: 223 Mio. Euro). Das größte Wachstum erzielte Materna im vergangenen Jahr mit IT-Projekten für Bundes- und Landesbehörden (rund 20 Prozent) sowie mit SAP-Beratungs- und Implementierungsprojekten für große und mittelständische Industrieunternehmen (rund 40 Prozent). "Die sehr positive Entwicklung des abgeschlossenen Geschäftsjahres setzt sich auch im ersten Quartal 2018 mit über 15 Prozent Wachstum nachhaltig fort. Damit sind wir se...
Kündigung des Handyvertrags: Bitte nicht per Telefon Hamburg (ots) - Wer seinen Handyvertrag kündigen möchte, der sollte dies möglichst nicht per Telefon tun. Davor warnt das Telekommunikations-Portal Smartklar.de. "Am sichersten ist noch immer die gute alte Kündigung per Einschreiben", heißt es. Viele Anbieter fordern zwar einen Rückruf, um die Kündigung zu bestätigen. Dabei besteht allerdings die Gefahr, vom Hotline-Mitarbeiter überredet zu werden - schlimmstenfalls muss man danach sogar einen teureren Handyvertrag zahlen als vorher. Daher gilt: Wer Ärger vermeiden will, der kündigt per Einschreiben. So hat man den Nachweis, dass die Kündigung...