In Italien fällt der Routerzwang

Berlin (ots) – Die italienische Regulierungsbehörde „AGCOM“ hat die Verordnung „Delibera 348-18-CONS“ zur freien Endgerätewahl in Italien veröffentlicht. Private und gewerbliche Nutzer können demnach ab November ihr Endgerät frei wählen und profitieren somit von allen Vorteilen der Endgerätefreiheit. Eine Allianz aus Verbraucher- und Handelsverbänden, unabhängigen Providern und VTKE hat sich im Vorfeld besonders für die Endgerätefreiheit eingesetzt. Daher begrüßt der Verbund der Telekommunikations-Endgerätehersteller diesen Schritt ausdrücklich und erhofft sich eine Signalwirkung für andere europäische Staaten.

Freie Endgerätewahl führt zu mehr Vielfalt im Markt

Der Wettbewerb um das beste Endgerät für alle Zugangstechnologien (DSL, Kabel, Glasfaser und LTE) wird die Innovationskraft der Branche in Italien weiter stärken. Davon profitieren die Kunden, die aus einer Vielzahl an hochleistungsfähigen Endgeräten auswählen können. Die neue Endgerätefreiheit gilt auch für bestehende Verträge.

Erfolg in Deutschland

In Deutschland können Anwender bereits seit 1. August 2016 ihr Endgerät frei wählen. Der Wettbewerb um das beste Endgerät – wie zum Beispiel Router, Telefone, Telefonanlagen, Alamierungssysteme usw. – hat in den vergangenen zwei Jahren zu einer größeren Vielfalt an innovativen, leistungsfähigen Produkten im Markt geführt. Davon profitieren vor allem die Anwender. Sie können die Produkte einsetzen, die ihrem Bedarf nach Leistung, Funktionalität und Sicherheit am besten entsprechen.

Der Verbund der Telekommunikations-Endgerätehersteller (VTKE) setzt sich für die Sicherung der Erfolge der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes generell und die Wiederherstellung der Endgerätefreiheit im Besonderen ein.

Quellenangaben

Textquelle:Verbund der TK-Endgerätehersteller, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/119093/4036025
Newsroom:Verbund der TK-Endgerätehersteller
Pressekontakt:Urban Bastert
Telefon 030 39976-214
Mail: u.bastert@avm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

TW-Studie „Working in Fashion 2018“ Frankfurt/Main (ots) - Adidas ist Deutschlands beliebtester Mode-Arbeitgeber. Auf den nächsten Plätzen im Image-Ranking folgen die PVH-Gruppe (u.a. Tommy Hilfiger, Calvin Klein) und der Hosenspezialist Brax. Das ist das Ergebnis der Studie "Working in Fashion 2018" der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). Beteiligt haben sich mehr als 3600 Mitarbeiter und Nachwuchskräfte der Modebranche. Sie haben eine Vorauswahl aus insgesamt 40 Unternehmen von Adler bis Zalando in zehn verschiedenen Kategorien bewertet, u.a. Gehaltsniveau, Aufstiegschancen und attraktive Produkte. Adidas liegt mit einer Zust...
Handeln aus Verantwortung – real reduziert Zucker, Salz und Fett in mehr als 150 Produkten Düsseldorf (ots) - Eine unausgewogene Ernährungsweise durch hohe Aufnahmen an Fett, Zucker und/oder Salz erhöht langfristig das Risiko für ernährungsmitbedingte Erkrankungen wie z.B. Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Vor diesem Hintergrund setzt sich real seit mehreren Jahren aktiv für eine Optimierung der Lebensmittelzusammensetzung zugunsten der Verbrauchergesundheit ein. Bereits 2015 hatte real das Ziel ausgegeben, den Anteil von Zucker, Salz und Fett in seinen eigenen Produkten in den folgenden Jahren deutlich zu verringern. Seitdem wurden die Rezepturen der Eigenmarke...
Back to Nature So vielfältig wie die Natur selbst – die Bromelie Essen (ots) - Inspiriert von der unverfälschten Schönheit der Natur zieht die Bromelie schnell alle Blicke auf sich. Die eindrucksvollen Farben ihrer Hochblätter sind dabei nicht nur schön anzusehen - sie sind auch ein natürlicher Luftreiniger und filtern Schadstoffe besser als andere Zimmerpflanzen aus der Raumluft. Das märchenhafte Farbspiel und die luftreinigenden Wirkung macht sie zu einem pflegeleichten Liebling unter den Zimmerpflanzen. Je nach Sorte wächst dieses Wunder der Natur mit breiten oder spitzen Blättern in die Höhe - oder fasziniert einmal mehr mit einer kleinen Zierananas. Sc...