Finanzielle Lage wichtiger als Wunschvorstellungen – Persönliche Situation als Basis für weitere …

Hamburg (ots) – Ist die Entscheidung für den Kauf einer eigenen Immobilie gefallen, stehen viele der zukünftigen Eigentümer vor der Frage: Wie soll das Haus aussehen? Muss es zwingend ein alleinstehendes Gebäude mit großem Garten, Keller und Doppelgarage sein? Oder reicht vielleicht auch eine Dreizimmer-Wohnung? Doch viel gravierender als die Frage nach der Gestaltung des Traumhauses sind die eigenen finanziellen Möglichkeiten. „Kreditnehmer dürfen sich nicht von den langgehegten Fantasien und Vorstellungen verleiten lassen und sollten stets die finanzielle Ausgangslage im Blick behalten. Anderenfalls drohen sehr kostspielige Konsequenzen“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/). „Nur wer zu hundert Prozent das Potential der eigenen Mittel kennt, handelt mit genügend Weitsicht“, ergänzt Scharfenorth. Baufi24 erläutert, warum die Sondertilgungen, das Eigenkapital und der tatsächlich verfügbare monatliche Betrag ausschlaggebend für die Realisierung des Wunsches nach den eigenen vier Wänden sind.

Eigenkapitel und monatliche Belastung beachten

Lieber einen festen Betrag im Monat für das eigene Haus als die selbe Summe für die Miete ausgeben. So denken Viele und entscheiden sich bei den momentan historisch niedrigen Zinsen teils überstürzt für eine Baufinanzierung, vergessen dabei jedoch oft die damit verbundenen Nebenkosten oder regelmäßige Ausgaben für Reparaturen und Ausbesserungen. „Um wirklich sicher zu gehen, ob das Vorhaben auch zu stemmen ist, sollten sich Bauinteressierte erst einmal klar machen, wie viel Geld sie dafür monatlich überhaupt zur Verfügung haben“, weiß Scharfenorth. Am besten eignet sich dafür das Führen eines äußerst detaillierten Haushaltsbuchs mit allen monatlichen Ausgaben. Dies stellt eine vernünftige Ausgangsbasis für die weitere Planung dar. Speziell das Eigenkapital spielt bei der Kreditvergabe eine entscheidende Rolle. Denn je niedriger dieser Betrag ausfällt, desto kritischer beäugt die jeweilige Bank das Vorhaben. Der Budgetrechner von Baufi24 informiert Interessierte neben dem maximal finanzierbaren Kaufpreis über die Höhe der zu erwartenden Nebenkosten: https://www.baufi24.de/budgetrechner/.

Erst planen, dann handeln

Der durchaus wahrscheinliche Anstieg der Bauzinsen in den nächsten Jahren könnte ein zu knapp kalkuliertes Bauvorhaben spätestens bei der Anschlussfinanzierung ins Wanken bringen. Insbesondere die aktuelle familiäre Situation oder beispielsweise der mittelfristige Kinderwunsch dürfen bei der Auswahl und dementsprechend der Größe des Hauses nicht vernachlässigt werden. Auch die Sondertilgung ist von immenser Bedeutung, wollen Immobilienbesitzer insgesamt weniger Zinsen bezahlen und die Finanzierung so schneller und günstiger abschließen. Neben genauer Planung profitieren Häuslebauer zusätzlich durch eine professionelle Beratung. „Die Experten-Sicht von außen schärft die Einschätzung des eigenen Finanzierungsprofils“, erklärt Scharfenorth. „So erhalten zukünftige Immobilienbesitzer im besten Fall die Zahlen und somit den konkreten Handlungsspielraum, von dem sie ausgehend entscheiden können, welche Immobilie überhaupt in Frage kommt“, ergänzt Scharfenorth. Interessierte, die sich bereits im Vorfeld informieren möchten, erstellen mit dem Baufinanzierungsrechner nutzerfreundlich und unkompliziert die Rahmenbedingungen für die eigene Baufinanzierung: http://ots.de/XcnNAL

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt: Baufi24 GmbH, Stephan Scharfenorth, Tel. +49 (0) 800 808 4000, E-Mail: redaktion@baufi24.de

Quellenangaben

Textquelle:Baufi24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104820/3906147
Newsroom:Baufi24 GmbH
Pressekontakt:Hasenclever Strategy
Walter Hasenclever
Tel: +49 421 42 76 37 39

Mobil: +49 171 493 57 83
E-Mail: wh@hasencleverstrategy.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Maybelline New York kündigt Josephine Skriver als weltweite Werbebotschafterin an New York (ots/PRNewswire) - Maybelline New York, die weltweit führende Kosmetikmarke, freut sich, Josephine Skriver als seine weltweite Werbebotschafterin vorstellen zu dürfen. Josephine ist ein allseits bekanntes internationales Model mit einer treuen Fangemeinde. Sie hat sich durch jahrelanges Engagement und viel Fleiß und Mühe im Big Apple wie auch weltweit an die Spitze gearbeitet. Sie ist berühmt für ihre gemeinnützige Arbeit, ihr unkompliziertes Wesen und ihre enormen Erfolge als Model auf dem Laufsteg wie auch in namhaften Kampagnen. Josephine gesellt sich zu einer beeindruckenden Grupp...
BB&T berichtet Rekord-Quartalsertrag von 0,94 US-Dollar pro verwässerter Aktie, Steigerung von … Winston-Salem, North Carolina (ots/PRNewswire) - Die BB&T Corporation (NYSE: BBT) hat heute Rekorderträge des ersten Quartals 2018 berichtet. Der verfügbare Nettogewinn für Inhaber von Stammaktien betrug 745 Millionen US-Dollar. Der Gewinn pro verwässerter Stammaktie belief sich auf 0,94 US-Dollar für das erste Quartal 2018, gegenüber 0,77 US-Dollar im Vorquartal. Die Ergebnisse des ersten Quartals zeigten eine annualisierte Rentabilität der durchschnittlichen Aktiva von 1,45 % und eine annualisierte Rentabilität des Eigenkapitals für Stammaktionäre von 11,43 %. Ohne Aufwendungen in Zusamm...
SKODA verlängert die Umweltprämie für Dieselfahrzeuge und bietet das ,SKODA Diesel-Versprechen‘ Weiterstadt (ots) - - Alter Diesel gegen neuen Diesel: Umweltprämie je nach Modell bis zu 7.500 Euro - ,Bye-Bye-Bonus' erfordert Verschrottung eines Dieselfahrzeugs der Normen Euro 1 bis 4 - Neues ,SKODA Diesel-Versprechen' für SKODA Dieselmodelle mit Euro 6-Abgasnorm SKODA fördert auch weiterhin die umweltfreundliche Mobilität in Deutschland. SKODA verlängert die Umweltprämie für bestimmte Dieselfahrzeuge und bietet vom 1. April bis 30. Juni 2018 allen Privatkunden und gewerblichen Einzelabnehmern, die ein solches Neufahrzeug der Marke SKODA mit Dieselantrieb erwerben und dabei ein gebrauchte...