Abnehmen – Jedes einzelne Kilo zählt (AUDIO)

Baierbrunn (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Eine gute Nachricht für alle, die abnehmen wollen: Jedes Kilo zählt, wenn es um die Gesundheit geht. Wieso, weshalb warum? Max Zimmermann hat für uns nachgefragt:

Sprecher: Hat man mit seinem Körpergewicht zu kämpfen, weiß man wie mühsam das Abnehmen ist. Aber man sollte nicht aufgeben, denn schon kleine Erfolge bringen viel, berichtet das Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber. Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle weiß, wie vorteilhaft ein paar Kilo weniger für die Gesundheit sind:

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 21 Sekunden

„Wer übergewichtig ist, dem tut wirklich jedes einzelne Kilo weniger gut. Der Gewichtsverlust bewirkt nämlich viele positive Dinge im Körper, zum Beispiel bessern sich Blutfettwerte und die Blutzuckerwerte. Oft geht auch der Blutdruck wieder nach unten. Mit jedem Kilo schwindet auch das gesundheitsschädliche Bauchfett, das sich ja ganz oft in der Leber ansiedelt.“

Sprecher: Und viele Menschen brauchen dann sogar weniger Medikamente. Experten raten zu fünf Prozent Gewichtsabnahme. Was bedeutet das konkret?

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 18 Sekunden

„Eine ganz einfache Rechnung. Stellen Sie sich vor ein Mann wiegt neunzig Kilo. Wenn er vier Komma fünf Kilo abgenommen hat, dann ist es ein Erfolg, dann hat er die fünf Prozent erreicht. Bei starkem Übergewicht gelten allerdings zehn Prozent des Körpergewichts. Grundsätzlich gilt: Lieber langsamer abnehmen und dafür nachhaltig.“

Sprecher: Weil sich bei zu schnellem Abnehmen der Jo-Jo-Effekt einschleicht, bei dem man flott wieder zunimmt, wenn man wie vorher isst. Wie viel sollte man also pro Monat abnehmen?

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 20 Sekunden

„Das lässt sich so nicht sagen. Man sagt Pi mal Daumen ein Kilo wäre gut. Und das ist eigentlich auch ziemlich leicht zu erreichen. Dafür müssen Sie täglich nämlich nur zweihundertfünfzig Kilokalorien einsparen. Das ist ungefähr so viel wie zwei Gläser Limonade. In einem Jahr kommen Sie so dann auch tatsächlich auf die fünf bis zehn Prozent Ihres Körpergewichts.

Abmoderationsvorschlag: Damit der Abnehmerfolg langfristig bleibt, empfiehlt der Diabetes Ratgeber eine Ernährungsberatung, die auch viele Krankenkassen anbieten.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52279/3908079
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

EU-Terminvorschau vom 28. Mai bis 3. Juni 2018 Berlin (ots) - Montag, 28. MaiTuttlingen: EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis besucht Aesculap AG Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, besucht gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Andreas Schwab das Tuttlinger Medizintechnik-Unternehmen Aesculap AG. Berlin: EP-Berichterstatter im Dialog - Burkhard Balz zu den Finanzaufsichtsbehörden Der Europaabgeordnete Burkhard Balz (CDU) wird die Berichtsentwürfe des Europäischen Parlaments zu den Änderungsvorschlägen der EU-Kommission für das System der Europäischen Aufsichtsbehörden vorstellen. "EP-Berichtersta...
Mizellen-Waschcremes – porentiefe Reinigung mit Krebsgefahr? „Marktcheck“, SWR Fernsehen (VIDEO) Stuttgart (ots) - "Marktcheck", SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin heute, Dienstag, 22. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert das Wirtschaftsmagazin. Weitere Themen der Sendung:Rollstuhl und Co - wenn dringend benötigte Hilfsmittel verweigert werden Krankenkassen verweigern immer wieder medizinische Hilfsmittel. Auch Familie Gans aus Hardert (Neuwied) ist davon betroffen. Sohn Stephan leidet an Skoliose und ist nach zwölf Jahren aus seinem Rollstuhl herausgewachsen. Die Verkrümmung der Wirbelsäule passt nicht mehr zur Sitzschale, der Junge leidet ...
ZDF-Magazin „Frontal 21“: Riskante Herz-Ablationen nehmen deutlich zu Mainz (ots) - Die Zahl der Herz-Ablationen mithilfe eines Katheters hat deutlich zugenommen. Danach hat sich allein bei den Versicherten der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) die Zahl der Operationen von 2010 auf knapp 120.000 im Jahr 2016 nahezu verdoppelt. Dies ergab eine Auswertung der AOK, die dem ZDF-Magazin "Frontal 21" vorliegt. Gleichzeitig zeigen Studien, wie riskant ein solcher Eingriff am Herzen ist. Deshalb fordert die kardiologische Gesellschaft eine Zertifizierungspflicht für Kliniken. "Frontal 21" berichtet darüber in der Sendung am Dienstag, 24. April 2018, 21.00 Uhr. Als Kat...