BE OPENs Ranking zu Ausbildungsprogrammen von kreativen Branchenexperten geprüft

London (ots/PRNewswire) –

BE OPEN, eine von der Geschäftsfrau und Philanthropin Elena Baturina gegründete humanitäre Organisation zur Förderung von Kreativität und Innovation, entwickelt seit 2013 ihr unabhängiges Ranking zu Ausbildungsprogrammen im Bereich Architektur und Design. Die endgültige Auswahl umfasst nun 523 Bildungsprogramme in Europa, Nordamerika, Afrika, Südamerika und Asien.

Das Ranking ist Teil von BE OPENs Initiative Inside the Academy und wurde für eine Reihe von Interessierten und für zahlreiche Zwecke entwickelt: für zukünftige Studenten, um ihnen zu helfen, den perfekten Kurs zu finden, für Akademiker, um klare Erfolgsaussichten und Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Angebote zu bieten und für potenzielle Arbeitgeber, die junge Fachleute suchen, die Ihren Anforderungen bestmöglich entsprechen.

Die mit dem Konzept und der Methodologie von BE OPEN erzielten Ergebnisse zeigten sich von hohem Wert für alle beteiligten Parteien, was durch die Tatsache bewiesen wird, dass das System der Klassifizierung von Akademikern und Arbeitgebern auf der ganzen Welt als wertvoll, zeitgemäß und wichtig beurteilt wurde:

„Die Arbeit der Stiftung BE OPEN erzielt Aufmerksamkeit und kann eine allgemein positive Haltung schaffen, um das von den verschiedenen Bildungsinstitutionen im Design geschaffene Wissen zu nutzen. Es ist wichtig zu verstehen, dass je mehr Kriterien und Gesichtspunkte ein Ausbildungsprogramm aufweist, desto breiter das Verständnis der Studenten hinsichtlich ihrer Möglichkeiten ist; es ist aber auch wichtig, einen intensiveren Dialog mit den anderen Stakeholdern zu initiieren.“

Eija SALMI, Secretary General, Cumulus Association

„Als Creative Director und Vorstandsmitglied der Dutch Designers Association schätze ich die Arbeit der Stiftung Be Open. In Bezug auf das Design, die Kunst und Architektur gibt das Ranking einen klaren Einblick in die Qualität der Ausbildungsprogramme der Universitäten in Europa.“

Rene TONEMAN, Creative Director bei der SILO Agency, Vorstandsmitglied der Association of Dutch Designers BNO

„Das umfassende Ranking der wichtigsten Ausbildungsprogramme im Bereich Design, Architektur und Kunst der Stiftung Be Open wird für (zukünftige) Studenten, Arbeitgeber, Entscheidungsträger, d. h. für alle, die ein starkes Interesse an diesen Berufen haben, von großem Wert sein.“

Kitty DE JONG, Business Consultant, Vorstandsmitglied des Bureau of European Design Associations (BEDA)

„Die Be Open-Klassifizierung ist ein Mittel, das einen Überblick über die chaotische Struktur der Design-Ausbildung verschafft und ein neues, eindeutiges Verständnis der vielen Möglichkeiten bietet, die die junge Generation, die an solchen Ausbildungswegen interessiert ist, möglicherweise in Erwägung zieht.“

Térence COTON, Architekt und Produktdesigner

Quellenangaben

Textquelle:BE OPEN, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/110656/3908750
Newsroom:BE OPEN
Pressekontakt:Lilia Valieva
Tel.: +44-07-495-937-2362
press@beopenfuture.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Neue Runde „Hörspiel in der Schule“: Erfolgreiches Unterrichtsprojekt des NDR Hörfunks wird … Hamburg (ots) - Aufgrund der hohen Nachfrage von Lehrern, Schülern und Eltern verlängert der Norddeutsche Rundfunk sein Unterrichtsprojekt "Hörspiel in der Schule" um ein weiteres Jahr. Unterstützt von der Stiftung Zuhören bietet der NDR Hörfunk im Schuljahr 2018/2019 erneut das "Hörspiel in der Schule" für 50 Klassen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg an. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich ab sofort online unter http://ndr.de/hoerspielinderschule um die Teilnahme am Projekt bewerben. Sollten sich mehr als 50 Schulen anmelden, entscheidet das...
Eine Woche Elektromobilität – eine Woche Zukunft mitgestalten München (ots) - Studierende können sich ab sofort für die DRIVE-E-Akademie vom 9. bis 14. September in München sowie den DRIVE-E-Studienpreis 2018 bewerben. Zum neunten Mal haben Studierende die Möglichkeit, sich für das DRIVE-E-Programm zu bewerben. DRIVE-E - das Nachwuchsprogramm zur Elektromobilität - ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der FraunhoferGesellschaft. Der diesjährige DRIVE-E-Hochschulpartner ist die Hochschule München mit ihrem Institut für Engineering Design of Mechatronic Systems (EDMS). Die DRIVE-E-Akademie, eine interdi...
Studieren am Hasso-Plattner-Institut: Studieninformationstag für IT-Interessierte am 13. April Potsdam (ots) - IT-Experten sind weltweit in allen Branchen stark gefragt und die fortschreitende Digitalisierung erschließt weitere neue Berufs- und Betätigungsfelder. Ein besonders praxisnahes Informatikstudium bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam (UP) an. Die ingenieurwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge eröffnen dem IT-Nachwuchs vielfältige Karrieremöglichkeiten. Neben dem deutschlandweit einzigartigen Studiengang "IT-Systems Engineering" (Bachelor und Master) starten ab Wintersemester 2018/19 die z...