Sky erwirbt Rechte an der aufwändigen Eventserie „Der Name der Rose“

Unterföhring (ots) –

– Die Tele München Gruppe (TMG) und Sky Deutschland schließen exklusiven Vertrag über die Serien-Verfilmung von Umberto Ecos Weltbestseller – Die 26-Mio.-Euro-Produktion ist hochkarätig besetzt mit den Hollywoodstars John Turturro („Barton Fink“, „Transformers“), Rupert Everett („Die Insel der besonderen Kinder“), dem deutschen Shootingstar Damian Hardung („Der Club der roten Bänder“) u.v.m. – Das Serienevent startet im Frühjahr 2019 exklusiv auf Sky

Die Romanvorlage aus dem Jahr 1980 taucht in jeder Top-Liste der besten Bücher des 20. Jahrhunderts auf, der Kinofilm (1986) schrieb europäische Filmgeschichte. Im Frühjahr 2019 startet der achtteilige Serienevent „Der Name der Rose“ nach Umberto Ecos Meisterwerk exklusiv auf Sky.

Die Tele München Gruppe (TMG) und Sky Deutschland haben einen exklusiven Vertrag über die 26-Millionen-Euro-Eventserie geschlossen, die 11 Marzo Film, Palomar und TMG in Zusammenarbeit mit RAI Fiction produzieren.

Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: „Mit „Der Name der Rose“ bieten wir unseren Kunden wohl eine der bekanntesten Content-Brands in faszinierender Neuauflage. Wir sind stolz, die Erstausstrahlung des aufregenden Serienprojekts exklusiv bei Sky präsentieren zu können.“

Herbert L. Kloiber, Geschäftsführer der Tele München Gruppe: „Wir freuen uns sehr, mit Sky einen starken Partner für die exklusive Erstausstrahlung unseres hochspannenden Serienprojekts an Bord zu haben. Umberto Ecos Meisterwerk ist so faszinierend wie am ersten Tag und wir sind voller Vorfreude, den Zuschauern bald unsere moderne und vielschichtige Interpretation von Ecos unvergleichlicher Geschichte präsentieren zu können.“

Zum hochkarätigen internationalen Cast der Event-Serie zählen u.a. die Emmy-Gewinner John Turturro und Michael Emerson („Lost“, „Person of Interest“), Rupert Everett („Die Insel der besonderen Kinder“), Shootingstar Damian Hardung („Der Club der roten Bänder“), Sebastian Koch („Homeland“), James Cosmo („Game of Thrones“), Richard Sammel („Inglourious Basterds“), Fabrizio Bentivoglio („Die süße Gier“) und Greta Scarano („In Treatment“).

Über „Der Name der Rose“:

Italien im Jahr 1327: Der Franziskanermönch William von Baskerville (John Turturro) und sein Lehrling Adson von Melk (Damian Hardung) erreichen ein abgelegenes Kloster in den Alpen. Dort werden sie Zeugen einer Reihe mysteriöser Morde, die Baskervilles berühmten Spürsinn wecken. Doch während sich die beiden Mönche auf die Suche nach dem Mörder machen, sind sie selbst Gejagte: Der gnadenlose Inquisitor Bernardo Gui (Rupert Everett) verfolgt die Kritiker des Papstes und Baskerville steht auf seiner Liste … Das Drehbuch schrieb Andrea Porporati („Il dolce e l’amaro“, „La Piovra“) zusammen mit Emmy-Gewinner Nigel Williams. Der preisgekrönte italienische Filmemacher Giacomo Battiato („L’infiltré“, „Karol: Papst und Mensch“) schrieb am Drehbuch mit und übernimmt die Regie. Die stimmungsvollen Bilder wird der mit mehreren Preisen ausgezeichnete Kameramann John Conroy („Luther“, „Penny Dreadful“) einfangen. Das Kostümdesign stammt vom Oscar-nominierten Maurizio Millenotti („Die Passion Christi“). Als Production Designer konnte der Emmy Award® nominierte Francesco Frigeri („Die Legende vom Ozeanpianisten“) gewonnen werden.

Über die Tele München Gruppe:

Die Tele München Gruppe (TMG) ist ein integriertes Medienunternehmen, das mittlerweile seit über 45 Jahren erfolgreich am Markt agiert und sämtliche audio-visuellen Auswertungsstufen unter einem Dach vereint. Die Produktionsfirma entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer Unternehmensgruppe, die heute zu den Content-Providern der nächsten Generation zählt. Die TMG ist mit ca. 3.200 aktiven Titeln in ihrer Programmbibliothek eines der größten Lizenzhandelshäuser Europas und einer der renommiertesten Player auf dem internationalen Markt. Die TMG ist mit ihren Tochterunternehmen in diversen Segmenten der Medienbranche präsent, darunter in der Film- und Fernsehproduktion sowie als Programmanbieter im Kino, Home Entertainment, TV und VOD-Bereich. Seit Mai 2017 betreibt die TMG mit FILMTASTIC den ersten eigenen VOD-Channel auf der Amazon Video-Plattform Amazon Channels und Rakuten TV. Die TMG hält Beteiligungen an den nationalen Free TV-Sendern TELE 5 und RTL II in Deutschland und an dem führenden US-amerikanischen Produktionsunternehmen Storied Media Group und an dem digitalen Produktions- und Distributionsunternehmen Load Studios. Darüber hinaus ist die TMG Mehrheitsaktionärin des börsennotierten deutschen Produktionsunternehmens Odeon Film AG.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tmg.de

Über Sky Deutschland:

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Dez. 2017).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Sky Deutschland
Textquelle:Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/33221/3911247
Newsroom:Sky Deutschland
Pressekontakt:Sebastian Bütow
External Communications
Tel: 089/9958 6868
sebastian.buetow@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland
twitter.com/SkySerien

Das könnte Sie auch interessieren:

„F*ck you Luke“: Uschi Glas wird für Luke Mockridge wieder zur Schülerin Unterföhring (ots) - Rollenwechsel: Zuletzt als ausgebrannte Lehrerin Leimbach-Knorr ("Fack ju Göhte") zu sehen, drückt Schauspiel-Ikone Uschi Glas nun selbst wieder die Schulbank. Sie stellt sich in der dritten Ausgabe von "LUKE! Die Schule und ich" am Freitag, 27. April um 20:15 Uhr in SAT.1 den kniffligen Aufgaben von "Klassenlehrer" Luke Mockridge. 58 Jahre nach ihrem Schulabschluss eine echte Herausforderung für die 74-Jährige: "Der Ansatz, wie ich anno dazumal z.B. Mathematik gelernt habe, war ja schon bei meinen Kindern falsch. Heute gibt es ein ganz anderes Rechensystem und dadurch sin...
Programmhinweise-änderungen für das SWR Fernsehen von Samstag, 02. Juni 2018 (Woche 23) bis … Baden-Baden (ots) - An die Programmredaktionen Fernsehen Programmhinweise/-änderungen für das SWR Fernsehen Samstag, 02. Juni 2018 (Woche 23)/29.05.2018 18.05 h: Für RP korrigierten Untertitel beachten! 18.05 RP: Die SWR-ReportageSchlammschlacht am Nürburgring - Fünf Lehrer kämpfen sich durch den StrongManRun Montag, 04. Juni 2018 (Woche 23)/29.05.2018 22.00 Sag die Wahrheit Die SWR Rateshow Moderation: Michael AntwerpesRateteam: Kim Fisher, Ursula Cantieni, Pierre M. Krause, Smudo Folge 489 Die Straßenwärterin sichert Unfallstellen, räumt Schnee von der Fahrbahn und entfer...
Magwas: Düzen Tekkal ist die „Frau Europas 2018“ Berlin (ots) - Die Europäische Bewegung Deutschland verleiht Preis an engagierte Journalistin Am heutigen 9. Mai verleiht die Europäische Bewegung Deutschland e.V. den Preis "Frau Europas 2018" an Düzen Tekkal. Dazu erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Yvonne Magwas: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion gratuliert Düzen Tekkal sehr herzlich zum Preis 'Frau Europas 2018'. Mit herausragendem Engagement setzt sich die Journalistin seit vielen Jahren für ein vereintes Europa ein und leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration und zum Schutz von Minderheiten....