„Sky Cinema Alien HD“: Die einzigartige Monster-Saga ab Freitag komplett auf einem eigenen Sender

Unterföhring (ots) –

– Pop-up Sender „Sky Cinema Alien HD“ zeigt von 13. April bis 22. April die acht Filme mit dem legendären Filmmonster rund um die Uhr – Mit dabei sind die vier „Alien“-Meisterwerke mit Sigourney Weaver, die beiden „Alien vs. Predator“-Kracher und Ridley Scotts neue Alien-Hits „Prometheus“ und „Alien: Covenant“ – „Alien: Covenant“ am 15. April als exklusive deutsche Erstausstrahlung auf „Sky Cinema Alien HD“ – Alle Filme von „Sky Cinema Alien HD“ von 13. bis 22. April auch auf Sky Go, Sky On Demand und dem Streaming-Dienst Sky Ticket abrufbar

11. April 2018 – Sky widmet dem berühmtesten außerirdischen Monster der Filmgeschichte einen eigenen Sender! Von diesen Freitag, 13. April, bis 22. April präsentiert „Sky Cinema Alien HD“ die acht Hits mit der bissigen Kreatur rund um die Uhr. Sigourney Weaver brilliert in ihrer Paraderolle als Officer Ripley in ihren vier legendären „Alien“-Blockbustern. Dazu gibt’s die beiden großen Monster-Fights des zweiteiligen „Alien vs. Predator“-Crossovers und natürlich Ridley Scotts spektakuläre neue Prequels der Saga: „Prometheus“ und „Alien: Covenant“; letzterer feiert am 15. April auf „Sky Cinema Alien HD“ seine exklusive TV-Premiere.

Die erste Actionheldin aller Zeiten

Vor fast 40 Jahren ließ Regisseur Ridley Scott in seinem „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ (1979) das furchteinflößende Monster erstmals auf die Menschheit los. Und konfrontierte es entgegen aller damaliger Kinokonventionen mit einer taffen Frau. Sigourney Weaver kämpfte als Ellen Ripley an Bord eines Raumschiffs gegen die Kreatur, die von H.R. Giger auf zugleich furchteinflößend wie faszinierend futuristische Weise erschaffen wurde. Regisseur James Cameron ließ Ripley in „Aliens – Die Rückkehr“ (1986) zu dem Planeten zurückkehren, wo der Alptraum begann. Mit schwer bewaffneten Marines machte sie sich auf eine Rettungsmission für vermisste Siedler. „Alien 3“ (1992) – inszeniert von David Fincher – brachte Ripley auf einem fernen Gefängnisplaneten erneut zu den bissigen Biestern. Und in „Alien – Die Wiedergeburt“ (1997) von Regisseur Jean-Pierre Jeunet stellte sie sich zum letzten Kampf gegen Alien-Facehugger und Xenomorphen. Vier Meisterregisseure – vier Meisterwerke des Sci-Fi-Kinos, mit Sigourney Weaver nicht nur als erster weiblicher Actionheldin, sondern vielleicht als stärkster Frau einer Film-Saga aller Zeiten.

Mit „Prometheus – Dunkle Zeichen“ (2012) gelang Ridley Scott eine erfolgreiche Neuerweckung der „Alien“-Saga. Der mit Charlize Theron, Michael Fassbender und Idris Elba prominent besetzte Blockbuster ging der Frage nach den Ursprüngen der Menschheit auf den Grund. In seinem neuesten Hit „Alien: Covenant“ präsentiert Scott ein neues Kapitel seiner bahnbrechenden „Alien“-Saga: Das Raumschiff Covenant ist auf einer Kolonisationsmission unterwegs, als Besatzungsmitglieder ein scheinbar unberührtes Paradies entdecken. Aber eine feindliche außerirdische Lebensform zwingt die Crew zu einem tödlichen Überlebenskampf. Neben Katherine Waterston brillieren Danny McBride, Billy Crudup und Michael Fassbender, der wie schon in „Prometheus“ als David auftritt.

Das Gipfeltreffen der beiden legendären Kinomonster „Alien vs. Predator“ (2004) wurde zu einer Horrorschlacht der Superlative. Als unter der Antarktis eine alte Pyramide entdeckt wird, reist ein Team von Wissenschaftlern und Abenteurern zum eisbedeckten Kontinent. Sie ahnen nicht, dass sie mitten in einen Ritus geraten sind – einen Krieg zwischen Aliens und Predatoren. Im Sequel „Alien vs. Predator 2“ kämpfen die Kult-Kreaturen eine noch brutalere Schlacht – bei uns auf der Erde.

Michaela Tarantino, Vice President Film bei Sky: „Viele unserer Sky Kunden haben sich in den vergangenen Monaten einen Alien-Channel gewünscht. Zur exklusiven TV-Premiere von ‚Alien: Covenant‘ erfüllen wir diesen Wunsch und zeigen alle ‚Alien‘-Hits auf einem einzigen Sender: ‚Sky Cinema Alien HD‘. Ich freue mich sehr, dass wir mit allen ‚Alien‘-Filmen ein echtes Kult-Schmankerl im Angebot haben, das nicht nur Sci-Fi- und Horror-Fans begeistert. Und mit Sigourney Weaver in ihrer legendären Rolle als Ellen Ripley zeigen wir die Vorreiterin starker Frauen im Kino – die erste weibliche Action-Ikone überhaupt!“

„Sky Cinema Alien HD“ läuft von 13. bis 22. April und ersetzt in diesem Zeitraum Sky Cinema Hits. Die beiden ersten „Alien“-Filme werden jeweils im beliebten „Director’s Cut“ gezeigt. Alle acht Filme sind in diesem Zeitraum auch auf Sky Go und Sky On Demand sowie dem Streaming-Dienst Sky Ticket abrufbar.

Die Hits von „Sky Cinema Alien HD“:

Freitag, 13. April:

18:35 Uhr: „Alien vs. Predator“ 20:15 Uhr: „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Director’s Cut)“ 22:15 Uhr: „Aliens – Die Rückkehr – Director’s Cut“

Samstag, 14. April:

17:35 Uhr: „Alien – Die Rückkehr – Director’s Cut“ 20:15 Uhr: „Alien 3“ 22:10 Uhr: „Alien – Die Wiedergeburt“

Sonntag, 15. April:

18:10 Uhr: „Prometheus – Dunkle Zeichen“ 20:15 Uhr: „Alien: Covenant“ 22:25 Uhr: „Alien vs. Predator 2“

Mehr Infos: www.sky.de/alien

Über Sky Deutschland:

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Dez. 2017).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Sky Deutschland
Textquelle:Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/33221/3913470
Newsroom:Sky Deutschland
Pressekontakt:Kontakt für Medien:
Thomas Schöffner
External Communications
Tel: 089/9958 6837
thomas.schoeffner@sky.de
www.facebook.de/SkyCinemaDE
www.instagram.de/SkyCinemaDE

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel: 089/9958 6847
margit.schulzke@sky.de
picture.management.skyde@sky.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mein Ausland: Erstausstrahlung: Die Überlebenskämpfer – Boxen in West Virginia – Sonntag, 29. … Bonn (ots) - West Virginia gehört zu den ärmsten US-Bundesstaaten. Seitdem viele Kohleminen geschlossen wurden, ist die Arbeitslosigkeit hoch. Zudem gibt es viele Drogenabhängige. Im Rest des Landes werden die Bewohner West Virginias oft als "Hillbillies" ("Hinterwäldler") verspottet. Doch einmal im Jahr bietet sich für viele Männer dort die Gelegenheit, sich ihren Stolz zurückzuholen und für ein besseres Leben zu kämpfen - im Boxring. Bis zu 2000 Zuschauer sind dabei, wenn die Kämpfer beim Jedermann-Turnier in den Ring steigen. Einzige Voraussetzung: Man darf nicht mehr als fünf Amateur-Kämpf...
XGIMI enthüllt brandneue internationale Versionen von bildschirmlosen TV-Geräten: Z6 und H2 Chengdu, China (ots/PRNewswire) - XGIMI Technology, Chinas führender Hersteller von Heimprojektoren, kündigte heute in Chengdu die drei brandneuen bildschirmlosen TV-Geräte H2, H2 Slim und Laser TV LUNE (chinesische Version) an. Zusätzlich führte XGIMI die zwei internationalen Produkte Z6 und H2 ein. Als weiteren Höhepunkt stellte XGIMI in seiner heutigen Ankündigung zwei Hauptstrategien für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens vor: das Einrichten eines AI-bildschirmlosen Labors gemeinsam mit dem Unternehmen Baidu sowie die Beschleunigung seiner weltweiten Markterschließung. Der Trend v...
MDR-Umschau wertet Verkehrsunfallstatistik 2017 aus: 51 Radfahrer bei Unfällen auf mitteldeutschen … Leipzig (ots) - Im vergangenen Jahr sind in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 51 Radfahrer bei Unfällen im Straßenverkehr getötet worden. Die Zahl ist seit Jahren auf einem hohen Niveau. Das berichtet das MDR-Magazin Umschau mit Bezug auf die Verkehrsunfallstatistik dieser Länder. Von 2015 auf 2016 stieg die Zahl von 44 auf 53. 2017 gab es nur zwei weniger als im Vorjahr. Die Zahl der schwerverletzten Radfahrer sank 2016 im Vergleich zum Vorjahr von 1.625 auf 1.557. 2017 wurde mit 1.626 Schwerverletzten jedoch wieder das Niveau von 2015 erreicht. Gemessen mit der Summe der vergangenen drei...