Drehstart in Hamburg: NDR-Fernsehfilm mit Matthias Habich, Stephan Kampwirth und Eleonore Weisgerber

Hamburg (ots) –

Matthias Habich, Stephan Kampwirth und Eleonore Weisgerber sind die Hauptdarsteller des NDR-Fernsehfilms „Armer Irrer“ (Arbeitstitel), der bis zum 10. Mai in Hamburg und Umgebung entsteht. Autor der komödiantischen Geschichte um eine zersplitterte Familie, in der alle um ihr Seelenheil kämpfen, ist Sathyan Ramesh („Kein Herz für Inder“, „Tatort: Wofür es sich zu leben lohnt“). Die Regie führt Anna Justice („Die verlorene Zeit“, „Tag der Wahrheit“).

Zum Inhalt: Cornelius (Matthias Habich), in den Siebzigern, lebt in einer langen, glücklichen Beziehung mit seinem jüngeren Mann Frank (Stephan Kampwirth). Da steht nach dreißig Jahren ohne jede Ankündigung Julia (Eleonore Weisgerber) vor der Tür: die Frau, die Cornelius verließ, nachdem er erkannt hatte, dass er Männer liebt. Und mit der er zwei Kinder hat: Natascha (Maren Eggert) und Abel (Florian Panzner). Die beiden sind bei ihrem Vater aufgewachsen. Julia, früher eine kämpferische und erfolgreiche Journalistin, ist in San Francisco vereinsamt und pleite gegangen. Cornelius findet heraus: Sie wird bald sterben. Er nimmt Julia bei sich auf – zum Erstaunen Franks, der wenigstens gern gefragt worden wäre. Doch die Konfrontation mit seinem früheren Leben erschüttert Cornelius‘ jetziges Dasein …

Zu den weiteren Darstellerinnen und Darstellern gehören Sebastian Fräsdorf (Wilhelm), Lola Klamroth (Carmen), Gloria Endres de Oliveira (Junge Dame) und Sema Poyraz (Doktor Char).

Ausführender Produzent ist Markus Gruber (Leitwolf Filmproduktion), Kamera: Adrian Cranage. Die Redaktion hat Daniela Mussgiller (NDR). Das Erste zeigt „Armer Irrer“ (AT) voraussichtlich noch in diesem Jahr.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/NDR / Das Erste/Marion von der Mehden
Textquelle:NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/69086/3913667
Newsroom:NDR / Das Erste
Pressekontakt:Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Das könnte Sie auch interessieren:

Champions-League-Viertelfinale FC Sevilla – Bayern München live im ZDF Mainz (ots) - Der FC Bayern München trifft im Viertelfinale der UEFA Champions League auf den FC Sevilla aus Spanien. Das ZDF überträgt das Hinspiel am Dienstag, 3. April 2018, live. Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn begrüßen die Zuschauer um 20.25 Uhr aus dem Estadio Ramón Sánchez Pizjuán, Live-Reporter Oliver Schmidt kommentiert das Spiel ab 20.45 Uhr. Bereits um 19.20 Uhr stimmt das "UEFA Champions League Magazin" die ZDF-Zuschauer auf die Begegnung in der Hauptstadt Andalusiens ein. Auch das Rückspiel am Mittwoch, 11. April 2018, in der Münchner Arena überträgt das ZDF live. ...
Franziska Hessberger moderiert das Kulturmagazin im rbb Fernsehen Berlin (ots) - Franziska Hessberger ist die Neue für die Kultursendung im rbb Fernsehen. Zum Auftakt moderiert sie ab 12. Mai 2018 eine vierteilige Reihe am Samstagabend von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr. "rbb Kultur - Das Magazin", das ist die Sendung über die vielfältige Kultur aus der Metropolenregion (Wiederholung jeweils am darauffolgem Sonntag um 22.05 Uhr). Überraschendes, Schräges und BereicherndesFranziska Hessberger: "Kultur hat mich immer inspiriert, mir neue Blickwinkel ermöglicht und Fremdes vertraut werden lassen. Ich freue mich, mit rbb-Kultur in Berlin und Brandenburg auf Entdecku...
Anzeigenblätter behaupten Position als Nahversorger für lokale Informationen Berlin (ots) - Anzeigenblätter behaupten ihre Stellung als drittgrößter Werbeträger in einem zunehmend umkämpften und fragmentierten Marktumfeld. Der Netto-Werbeumsatz im zurückliegenden Geschäftsjahr betrug 1,86 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Rückgang um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bezogen auf die Auflagenzahlen ist der Umsatz im letzten Jahr nahezu konstant geblieben. Die Gesamtauflage sank im Erhebungszeitraum für das Geschäftsjahr 2017 auf 85,6 Millionen Exemplare, das entspricht einem Minus von 2,4 Prozent. Der Auflagenrückgang im Erhebungszeitraum ist zum großen Teil auf Ge...