Thema: China auf Einkaufstour in Deutschland – Montag, 23. April 2018, 14:45 Uhr

Bonn (ots) – Immer mehr chinesische Investoren kaufen Unternehmen in Deutschland auf oder beteiligen sich an ihnen. Erst kürzlich sorgte der Einstieg des Milliardärs Li Shufu bei Daimler für Aufsehen, er ist mit einem Anteil von fast 10 Prozent auf einen Schlag zum größten Aktionär bei den Stuttgartern geworden. Es sind aber vor allem mittelständische Unternehmen, die im Fokus der chinesischen Investoren stehen. Die meisten chinesischen Käufer agieren mittelfristig und investieren in die deutschen Standorte. Doch Experten und Politiker machen sich Sorgen, denn langfristig will das Reich der Mitte wichtige Schlüsselindustrien beherrschen. Noch fassen die meisten chinesischen Eigentümer ihre deutschen Töchter mit Samthandschuhen an.

Aber was ist, wenn China seine Strategie ändert? Hat die Politik in Brüssel und Berlin die Pläne Chinas auf dem Schirm? Wie kann sich die deutsche Wirtschaft auf das ungleiche Kräftemessen vorbereiten und wie sehen umgekehrt die Investitionsmöglichkeiten deutscher Unternehmen in China aus? Wie sieht der richtige Weg aus, mit dem hungrigen Drachen aus China umzugehen?

Diese Fragen diskutiert Moderator Hans-Werner Fittkau im phoenix-Thema „China auf Einkaufstour in Deutschland“ mit der Wirtschaftsexpertin der Bertelsmann-Stiftung Dr. Cora Jungbluth; außerdem begrüßt er im Studio Prof. Andreas Pinkwart, FDP, Wirtschaftsminister Nordrhein Westfalen und Volker Treier, Chefvolkswirt für Außenwirtschaft des DIHK.

In der ergänzenden Dokumentation „China kauft den Mittelstand“ aus der Reihe „Die Story“, geht es um einen mittelständischen Unternehmer aus dem Allgäu mit Zweitwerk in China, der mit Sorge beobachtet, dass chinesische Kunden ihn zunehmend unter Druck setzen. Und um eine chinesische Unternehmensberaterin, die in Deutschland nach Firmen sucht, die für chinesische Investoren interessant sein könnten.

http://ots.de/ouEhVS

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/3920388
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bertelsmann startet internationales Karriere-Programm für Daten-Spezialisten Gütersloh (ots) - Neues "MEDIAN Data Science Program" zur Entwicklung von innovativen Lösungen rund um Big Data - 15-monatiges Rotationsprogramm durch Konzern - Bewerbungen ab sofort möglich; Start im November 2018 Bertelsmann initiiert ein internationales Karriere-Programm für angehende Daten-Spezialisten: Das neue "MEDIAN Data Science Program" des Konzerns bietet Universitätsabsolventen weltweit die Möglichkeit, 15 Monate lang an der Seite erfahrener Datenexperten innovative Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsangebote zu gestalten. Die Bewerbungsphase für das Programm läuft ab sofort. Imm...
DSGVO-Studie: Verbraucher vertrauen Banken und Sparkassen beim Thema Datenschutz am stärksten Hamburg (ots) - Geldinstitute belegen beim Vertrauen in Datenschutz ersten Platz vor Krankenkassen und staatlichen Institutionen - Verbraucher sehr skeptisch gegenüber Datenschutz in der "digital economy" - Dieser Vertrauensvorsprung ist eine Chance bei der Gestaltung neuer, digitaler Geschäftsmodelle - Vertrauen muss durch Transparenz und klare Gegenwerte erarbeitet werden Zum Geltungsbeginn der EU-Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai überwiegt das Vertrauen der Verbraucher in Finanzdienstleister, Krankenkassen und Behörden, wenn es um den Datenschutz geht. Geldinstitute belegen hier den Spi...
WELTKUNST erscheint als Spezialausgabe zur Kunststadt Berlin Hamburg (ots) - Das Kunstmagazin WELTKUNST erscheint heute mit einem Sonderheft, das sich der Berliner Kunstszene widmet. Im Fokus stehen Orte, Werke, Motive und Menschen, die das Kunstleben der Stadt prägen. So lädt die Ausgabe ihre Leser zu Kunstspaziergängen durch verschiedene Stadtviertel und an besondere Orte ein: Durch den Wedding, durch Charlottenburg oder auf den Spuren der DDR-Kunst zu den Meisterwerken des Ostens. Außerdem öffnet Christie's-Präsident Dirk Boll für das Magazin seine mit Kunstwerken bestückte Wohnung und spricht über die digitale Zukunft der Auktionshäuser. Ein ausführ...