Ketzertag Münster 2018 – die Alternative zum Katholikentag

Münster (ots) – Unter dem Motto „Suche Streit – Für eine vernünftige Streitkultur“ wird in zwei Wochen der 1. Deutsche Ketzertag eröffnet. Er findet vom 9. bis 12. Mai 2018 parallel zum 101. Deutschen Katholikentag in Münster (Westf.) statt, der unter dem Motto „Suche Frieden“ steht.

„Wo Menschen unterschiedlicher Meinung sind, wird es immer Streit geben. Wichtig ist deshalb der Einsatz für eine vernünftige Streitkultur – und eine Streitkultur der Vernunft“, sagt Daniela Wakonigg, die die kirchen- und religionskritische Veranstaltungsreihe des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) und der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) in Münster organisiert. „Und in der Tat gibt es einiges, worüber angesichts des Katholikentags gestritten werden muss. Zum Beispiel über die großzügige Finanzierung von Kirchentagen aus öffentlichen Kassen, über Staatsleistungen an die Kirchen und kirchliche Sonderrechte in der Arbeitswelt.“

Aber nicht nur die christlichen Kirchen sollen auf dem Ketzertag Münster 2018 hinterfragt werden, sondern auch die Religion als solche. Suchen Religionen wirklich Frieden, wie es das Motto des Katholikentags suggeriert, oder bieten sie eher Zündstoff für Konflikte? Und ist es angesichts moderner naturwissenschaftlicher Erkenntnisse überhaupt noch sinnvoll, von der Existenz eines Gottes auszugehen?

Über diese und andere Streitpunkte diskutieren während des Ketzertags Münster 2018 Ingrid Matthäus-Maier, Philipp Möller, Michael Schmidt-Salomon, Günther „Gunkl“ Paal, Johann-Albrecht Haupt, Maximilian Steinhaus, Rüdiger Vaas, Hartmut Zinser sowie Bruder Spaghettus von der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland. Alle Veranstaltungen des Ketzertags Münster 2018 stehen Ungläubigen wie Nicht-Ungläubigen offen. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter www.ketzertag.de

Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) – www.ibka.org

Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) – www.giordano-bruno-stiftung.de

Quellenangaben

Textquelle:Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/78289/3925291
Newsroom:Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten e.V.
Pressekontakt:Daniela Wakonigg
Kuhstr. 7
48143 Münster
Tel.: 0251-1353039
Mobil: 0174-6820327
E-Mail: muenster@ibka.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Zukunft der Fischer: Grönemeyer an Christi Himmelfahrt im ZDF Mainz (ots) - Wenn Fischer an deutschen Binnenseen ihre Netze einholen, können sie froh sein, wenn sie ein Zehntel von dem fangen, was ihre Väter noch fingen. Dietrich Grönemeyer trifft in der ZDF-Sendung "Dietrich Grönemeyer: Leben ist mehr!" an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 10. Mai 2018, 12.45 Uhr, Fischer, die um ihre Zukunft kämpfen. Viele von ihnen entstammen Familien, die seit vielen Generationen als Fischer leben, doch jetzt müssen sie um ihre Existenz bangen. Dietrich Grönemeyer begleitet sie im Alltag und erfährt, was sie an ihrem naturverbundenen Beruf so begeistert. Bei seinen jä...
„Antisemitismus ist Gotteslästerung“ Hannover (ots) - Auf seiner heutigen Tagung in Hannover hat der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) die jüngsten antisemitischen Vorfälle und Übergriffe in Deutschland scharf verurteilt. Gleichzeitig ruft er dazu auf, gemeinsam gegen Antisemitismus in Deutschland einzutreten: "Fast täglich gibt es Berichte über Anfeindungen und Übergriffe gegen Juden in Deutschland. Das erfüllt uns mit großer Sorge und Scham. Wenn Jüdinnen und Juden in Deutschland Gewalt und Beschimpfungen ausgesetzt sind und sich nicht mehr sicher fühlen, können wir das unter keinen Umständen hinnehmen. Nie wied...
„hart aber fair“ am Montag, 23. April 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema:Unter grauen Haaren der Muff von 50 Jahren - Streit um's Erbe der 68er Die Gäste: Dorothee Bär (CSU, Staatsministerin im Bundeskanzleramt) Rainer Langhans (Autor, Filmemacher, Schauspieler; war Mitglied der Kommune I) Michaela May (Schauspielerin) Klaus Wowereit (ehemaliger Politiker; war von 2001 bis 2014 Regierender Bürgermeister von Berlin, SPD) Stefanie Lohaus (Feministin und Publizistin; Gründerin und Mitherausgeberin des "Mizzy Magazine") Jan Fleischhauer (Journalist, Buchautor "Unter Linken. Von einem, der aus Versehen konservativ ...